Voraussetzungen für die Gründung einer katholischen Privatschule in Mulfingen an der Jagst geschaffen

Auf Einladung der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart haben sich am Mittwoch, 21. Juli, Vertreter der Abteilung Schule und Bildung des Regierungspräsidiums Stuttgart, der St. Josefspflege Mulfingen gGmbH, eines Jugendhilfe- und Schulträgers, der Gemeinde Mulfingen und der örtlichen Wirtschaft in Rottenburg zu einem seit langem terminierten Gespräch getroffen. Dabei konnten rechtliche, pädagogische und organisatorische Fragen zwischen der St. Josefspflege, dem Regierungspräsidium Stuttgart, der Gemeinde Mulfingen und dem Bischöflichen Stiftungsschulamt geklärt werden. Damit sind die Voraussetzungen für eine Entscheidung von Bischof Gebhard Fürst geschaffen, ob in Mulfingen auf der Grundlage des so genannten „Marchtaler Plans“ in Trägerschaft der St. Josefspflege eine katholische Realschule gegründet und die bereits bestehende Hauptschule erweitert werden sollen. Der Stiftungsrat der Stiftung Katholische Freie Schule hatte entsprechenden Plänen bereits im Vorfeld grundsätzlich zugestimmt. Wenn Bischof Fürst seinerseits grünes Licht zu diesem Vorhaben gibt, kann die St. Josefspflege unmittelbar beim Regierungspräsidium Stuttgart die Genehmigungen beantragen. Gemeinsam mit allen Beteiligten werden dann die erforderlichen Schritte geplant.

Dr. Thomas Broch