„Weil Schule auch eine Seele hat“

1988 richtete sie dafür eigens ein Referat ein. Seither haben Tausende Religionslehrerinnen und -lehrer über ihren Lehrauftrag hinaus als Seelsorgerinnen und -seelsorger für Schüler und Eltern ihre Dienste geleistet. Sie gestalten Gottesdienste und Meditationen, bieten Tage der Orientierung an und betreuen Sozialpraktika, Eine-Welt-Projekte oder Studienfahrten wie in ehemalige NS-Konzentrationslager. Vielfach stehen diese Lehrkräfte Schülern, Kollegen und Eltern als Gesprächspartner in Lebensfragen und Krisen zur Verfügung.

Bischof Gebhard Fürst dankte den Pädagogen für ihr Engagement. Als Schulseelsor-ger nähmen sie die vorgegebenen Möglichkeiten wahr und knüpften bei der Religiosi-tät der Menschen an, sagte der Bischof im Vorfeld einer am Freitag beginnenden zweitägigen Jubiläumstagung „Weil Schule auch eine Seele hat“ an der Akademie der Diözese in Stuttgart.

Laut einer Erhebung der Diözese engagieren sich vier von fünf der fast 5.500 katholi-schen Religionslehrer in der Diözese als Schulseelsorger. Im Jahr 2000 richtete das Bistum eigens einen Ausbildungsgang für Schulpastoral ein, den inzwischen 42 Pädagogen absolviert haben. 600 Kollegen nahmen in den vergangenen sieben Jahren an ein- und mehrtägigen Fortbildungen zur Schulseelsorge teil. Schulpastoral erfahre eine hohe Akzeptanz auch von kirchlich distanzierten und kirchenkritischen Menschen, betont Helmut Demmelhuber vom Bischöflichen Schulamt, „weil sie mit ihren Angeboten über den Religionsunterricht hinaus existenziell ansprechen und treffen kann“.

Nach den Erfahrungen des Rektors der Heinrich-Steinhöwel-Schule in Weil der Stadt, Jochen Holzwarth, kann Schulpastoral alle Schüler über Konfessionsgrenzen hinaus erreichen und das Schulklima verbessern. An seiner Schule mit Kindern aus 24 Nationen böten diese Angebote die Chance, allen Schülern das Gefühl der Akzeptanz und des Eingebundenseins zu ermöglichen. „Da gibt es keinen konfessionellen Unterschied, denn Seelen haben keine Konfession, aber alle Kinder eine Sehnsucht nach Spiritualität“, so der Rektor. Auf der Jubiläumstagung behandeln die Teilnehmer unter anderem Fragen nach der zukünftigen Gestalt einer lebensraumorientierten Schul-seelsorge.

Hinweis: Näheres zur Schulpastoral der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Internet unter http://schulpastoral.drs.de.