Aktion Martinusmantel

„Werden Sie durch Ihre Spende Arbeit-Geber“

Das Projekt M.a.r.t.i.n.u.s. in Schwäbisch-Gmünd ist eines von insgesamt 17 Projekten, die über die Aktion Martinusmantel derzeit gefördert werden. Bild: KnowHow Herrenberg

Bischof Fürst ruft zur Spende für die Aktion Martinusmantel auf. Diese unterstützt Menschen, die schlechte Chancen haben, eine Stelle zu finden.

„Werden Sie durch Ihre Spende ‚Arbeit-Geberin‘ und ‚Arbeit-Geber‘“, so der Bischof. „Leider sind in unserem reichen Land noch immer zu viele Menschen auf der Suche nach einer passenden Arbeit oder einer Ausbildung, die ihren Begabungen und Fähigkeiten entspricht.“ Dabei habe gerade die Corona-Pandemie eindrücklich gezeigt, wie bedeutsam eine gute, existenzsichernde Arbeit sei.

Gleichwohl sei nach zuletzt hoffnungsvollen Entwicklungen vor Ausbruch der Pandemie der Anteil langzeitarbeitsloser Menschen wieder deutlich angestiegen, wie der Geschäftsführer der Aktion Martinusmantel, Hans-Peter Mayer, berichtet: „Im Juni 2021 waren 85.300 Personen in Baden-Württemberg zwölf Monate oder länger ohne Arbeit – ein Drittel aller Arbeitslosen, 25.000 Menschen mehr als ein Jahr zuvor. Insbesondere Personen ohne Ausbildung, Alleinerziehende, Menschen ab 50 Jahren, Menschen ausländischer Herkunft und schwerbehinderte Menschen sind längeren Phasen ohne Erwerbs­tätigkeit ausgesetzt. Mit speziellen Fördermaßnahmen versuchen katholische Einrichtungen Betroffenen zu Arbeit und Ausbildung zu verhelfen und die Aktion Martinusmantel unterstützt diese Einrichtungen durch die Spenden.“

Ganz konkret ermögliche eine Spende so individuellen Beistand, Qualifizierung und Beschäftigung für benachteiligte Menschen. „Mit unserer kirchlichen Aktion helfen wir Jahr für Jahr Hunderten von erwerbslosen Jugendlichen, Frauen und Männern in bis zu 20 Projekten“, so Mayer weiter. Die Unterstützung läuft ohne Abzüge, denn die Unkosten für die Aktion trägt die Diözese.

Hintergrund: Aktion Martinusmantel

Mit der Aktion Martinusmantel unterstützt die Diözese Rottenburg-Stuttgart seit 1987 Menschen, die keine oder schlechte Chancen haben, auf dem Arbeitsmarkt eine Stelle zu finden. Für sie werden Projekte zur Beschäftigung und Qualifizierung angeboten. Inspiriert ist die Aktion durch den heiligen Martin von Tours, der seinen Mantel mit einem Frierenden teilte. Daher ruft der Bischof immer zum Martinstag zur Unterstützung der Arbeitslosenprojekte auf. Zielgruppe sind Jugendliche ohne Ausbildung sowie langzeitarbeitslose Frauen und Männer. Die Betroffenen kommen über die Jobcenter oder aus eigener Initiative in die Projekte, wo sie sich neue berufliche Perspektiven und Chancen erarbeiten. Unterstützt werden sie durch qualifizierte Fachkräfte der durchführenden kirchlichen Organisationen. Außer Spenden werden auch diözesane Gelder beigesteuert. So konnten im laufenden Jahr 17 Projekte mit einer Gesamtsumme von rund 392.000 Euro gefördert werden.

Spenden an die Aktion Martinusmantel sind unter folgender Kontonummer möglich: IBAN DE48 6039 1310 0005 4040 02, BIC GENODES1VBH, Stichwort: „Aktion Martinusmantel“.

Weitere Informationen unter www.martinusmantel.de.

Aktuelles

Weihnachten 2021

Auf frischer Tat ertappt!

Wer ist der Mann im roten Häs, der heimlich Mandarinen in Kinderstiefel steckt? Die Polizei ist sicher: Sie ist da einer großen Sache auf der Spur.
Weiterlesen
Mein Sonntagsevangelium

Kehren wir um!

"Hören wir den Ruf von Johannes – Kehren wir um." Das ist die Botschaft von Gemeindereferent Josef Priel am zweiten Adventssonntag.
Weiterlesen