ZDF-Fernsehgottesdienst am Palmsonntag mit Bischof Fürst

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes aus dem Dom zu Rottenburg steht die Geschichte des Einzugs Jesu nach Jerusalem. Hier zeigt sich, wie schnell Stimmungen umschlagen können: Eben noch wurde Jesus als der ersehnte Messias mit Palmzweigen bejubelt, da fordert die Menge schon seine Kreuzigung. Was folgt, ist das wohl am häufigsten nacherzählte, gespielte und verfilmte Szenario der Weltgeschichte: die Verurteilung, Folter und Hinrichtung des Jesus von Nazareth, des Sohnes Gottes.

In seiner Predigt greift Bischof Gebhard Fürst die Spannung zwischen Begeisterung und Ablehnung auf, die die Jerusalemer Menschenmenge Jesus entgegen bringt. Dies sei Spiegelbild der inneren Zwiespältigkeit auch des heutigen Menschen. Die Feier der Passion Jesu sei eine Besinnung auf die Tragfähigkeit des eigenen Glaubens.

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst durch die Mädchenkantorei des Rottenburger Domes unter der Leitung von Domkapellmeister Prof. Dr. Frank Leenen. Die Orgel spielt Domorganist Wolfram Rehfeldt.

Im Anschluss an den Gottesdienst können Sie die Domgemeinde und Mitarbeiter des Bistums telefonisch unter der Nummer 0700 / 54 72 43 88 erreichen.