Caritasverband

Zusammenleben – neu denken

Porträtfoto von Oliver Merkelbach und das Logo der Caritas

Diözesan-Caritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach wird am Sonntag in der Basilika in Weingarten die Predigt im Gottesdienst zur Eröffnung der Caritas-Woche halten - Foto: Caritas

Die Caritas-Woche der Diözese wird am Sonntag mit einem Gottesdienst und einer Gesprächsrunde in Weingarten eröffnet.

Mit einem Gottesdienst in der Basilika St. Martin in Weingarten am Sonntag, 19. September, um 9 Uhr wird die Eröffnung der diesjährigen Caritas-Woche der Diözese Rottenburg-Stuttgart gefeiert. Hauptzelebrant ist Weihbischof Thomas Maria Renz, Konzelebranten sind Pfarrer Ekkehard Schmid, Dekan des Dekanats Allgäu-Oberschwaben, sowie Diözesan-Caritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach, der auch die Predigt halten wird.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet ab 10.30 Uhr im Refektorium des benachbarten ehemaligen Klosters Weingarten eine Gesprächsrunde mit Experten aus Kommunen, Kirche und Gesellschaft zu dem Thema „Zusammenleben – neu denken. Um gut alt werden zu können, braucht es die Mithilfe des ganzen Dorfs“ statt. Nach der Begrüßung durch Dekan Ekkehard Schmid gibt Ansgar Krimmer, Dekanatsreferent Allgäu-Oberschwaben, einen inhaltlichen Impuls, in dem er visionäre Gedanken des Schweizer Autors Remo H. Lago vorstellt.

Danach diskutieren Berthold Broll, Vorstand der Stiftung Liebenau, Reinhard Friedel, Sozialdezernent des Landkreises Ravensburg, Bürgermeisterin Manuela Hugger, Berg, Caritas-Regionalleiter Ewald Kohler und Willy Schillinger, Diakon der Aulendorfer Kirchengemeinde St. Martin, am runden Tisch. Sie beschäftigen sich mit den Fragen, wie der soziale Zusammenhalt und das solidarische Miteinander in der heutigen Zeit gefördert werden können und wie es in den Gemeinden gelingen kann, dass ältere Menschen möglichst lange selbständig und in guter Lebensqualität in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Im Anschluss an die Gesprächsrunde haben Zuhörer die Möglichkeit, eigene Ideen und Erfahrungen zu dem Thema einzubringen oder Fragen zu stellen.

Die Caritas-Woche, die unter dem Motto „Hier und jetzt helfen“ steht, endet am 26. September mit dem Caritas-Sonntag. Bis dahin sammeln die katholische Kirche und ihr Wohlfahrtsverband in allen Gottesdiensten Geld für Menschen in Not und für die vielfältigen Aufgaben und Projekte der Caritas.