TV-Tipp

50 Jahre Maximilian-Kolbe-Werk

V.l.: Moderator Christian Turrey und Stephanie Roth. Foto: Redaktion KiP-TV

In der neuen Ausgabe von Alpha & Omega spricht Moderator Christian Turrey mit Stephanie Roth. Sie arbeitet ehrenamtlich für das Maximilian-Kolbe-Werk.

Im Umfeld des Gedenktags an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar beschäftigt sich die nächste Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch" mit dem Maximilian-Kolbe-Werk aus Freiburg. Es ist vor 50 Jahren entstanden und setzt sich seither für Überlebende von Konzentrationslagern und Ghettos in Osteuropa ein.

Das Kolbe-Werk hilft mit Geld, Lebensmitteln und Pflege, erinnert an diesen Teil der deutschen Geschichte und vermittelt Begegnungen zwischen Zeitzeugen und jungen Menschen heute. Studiogast ist Stephanie Roth. Sie arbeitet ehrenamtlich für das Maximilian-Kolbe-Werk und engagiert sich besonders in Begegnungen mit Zeitzeugen. Zu ihnen gehörte bis vor wenigen Jahren auch Jacek Zieliniewicz, der 1943 mit 17 Jahren ins KZ Auschwitz gekommen war. Seine Geschichte wird in einem Einspielfilm in der Sendung erzählt.

Weitere Nachrichten

Katholikentag
Ehrenamtliches Engagement ist einem Wandel unterworfen. Welche Konsequenzen aktuell zu ziehen sind, das beleuchtete ein Gespräch im Haus Dacheröden.
Weiterlesen
Katholikentag
Lächeln ist Trumpf am Stand der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf dem Erfurter Domplatz. Ein engagiertes Team steht den Besuchern Rede und Antwort.
Weiterlesen