Sankt Martin

Aktion zu Sankt Martin

Ein großes Stück des Martinsmantels kommtin die Balinger Heilig-Geist-Kirche. Bild: Bettina Gerstenberger / Dekanat Balingen

Hausmeister Markus Götz (links) und Dekanatsreferent Achim Wicker bringen das Mantelstück an einer Seitenwand der Kirche an. Bild: Bettina Gerstenberger / Dekanat Balingen

Ein Teil des großen Martinsmantels vom diesjährigen Katholikentag in Stuttgart ist in der Balinger Heilig-Geist-Kirche zu sehen.

Beim 102. Deutschen Katholikentag war ein Martinsmantel aus über 1100 Stoffstücken, einer Länge von 80 Metern und einer Breite von drei Metern der Blickfang. 240 Quadratmeter mit Bildern und Gedanken zum Thema „Leben teilen“ kamen so zusammen.

Gestaltet wurde der – vermutlich größte Martinsmantel der Welt – von Kindern und Jugendlichen aus Kirchengemeinden und Kindergärten, aus Jugendverbänden und Schulklassen sowie von Kirchengemeinderäten und vielen anderen Gruppen. Auch der Kirchengemeinderat der Balinger Heilig-Geist-Gemeinde hatte ein Stück zum Thema „Leben teilen“ gestaltet.

Ab Donnerstag, 10. November, ist ein großes Stück dieses Martinsmantels nun in der Balinger Heilig-Geist-Kirche zu sehen. Dekanatsreferent Achim Wicker und Hausmeister Markus Götz haben dieses an einer Seitenwand der Kirche angebracht. Auf einer Schautafel gibt es zusätzliche Informationen zum Martinsmantel und über Sankt Martin, dessen Namenstag am 11. November gefeiert wird.

Kinder und Familien können kostenlose Lichtertüten mitnehmen, auf denen die Szene abgebildet ist, in der Sankt Martin mit dem Bettler den Mantel teilt. Unter dem Motto „Licht teilen“ laden die Initiatoren dazu ein, zwei Tüten mitzunehmen, zu bemalen und eine davon wiederzuschenken, um damit Licht und Freude zu teilen. Der Martinsmantel ist bis zum 20. November in der Heilig-Geist-Kirche ausgestellt.

Weitere Nachrichten

Advent
„Ich verkündige euch eine große Freude." - Den Pilgerführer und Autor Wolfgang M. Schneller hat die Weihnachtsmarke zu einem Gedicht inspiriert.
Weiterlesen
Finanzen
Nulltoleranz-Politik bei Zweckentfremdung: Bischof Dr. Gebhard Fürst ist zufrieden mit der Rechnungsprüfung bei den Kirchengemeinden.
Weiterlesen