TV-Tipp

Jesu Spuren im Heiligen Land

Studiogast Georg Röwekamp und Moderatorin Caroline Haro-Gnändinger. Bild: Diözese Rottenburg-Stuttgart / KiP-TV

Wie ist es, in Israel zu leben? Dort, wo Jesus gelebt hat? Davon erzählt Georg Röwekamp in der nächsten Ausgabe der Sendung "Alpha & Omega".

An dem Ort sein, wo Jesus gelebt hat. Und wo seine Jünger mit ihm Brot und Wein geteilt haben und seinen Tod und die Auferstehung miterlebt haben. Das fasziniert viele Christen. Sie pilgern deshalb seit Jahrhunderten nach Jerusalem, nach Bethlehem oder an den See Genezareth.

Wie ist es, dort in Israel zu leben? Gerade jetzt in der politischen Lage? Und was fasziniert auch im Alltag dort, auch abseits der typischen Touristen- und Pilgerorte?

Darüber spricht Moderatorin Caroline Haro-Gnändinger in der nächsten Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch" mit Georg Röwekamp. Er hat vor ein paar Jahren Deutschland verlassen und lebt in Israel – im Norden leitet er das Pilgerhaus Tabgha vom "Deutschen Verein vom Heiligen Lande" und arbeitete zuvor bei Biblische Reisen in Stuttgart.

Weitere Nachrichten

Deutsche Bischofskonferenz
Porträtfoto
„Völkischer Nationalismus und Christentum sind unvereinbar“ - Diözesanadministrator Dr. Clemens Stroppel begrüßt Erklärung der Bischöfe.
Weiterlesen
Diakon
Der Dom St. Martin in Rottenburg. Bild: Diözese Rottenburg-Stuttgart / Roland Halbe
Einladung zur Weihe von Patrick Kurfess und Tim Miller.
Weiterlesen