Dekanat Reutlingen-Zwiefalten

Besuch im Ordinariat

Pfarramtssekretärinnen kommen zu Besuch. Bild: Lothar Schubert

Pfarramtssekretärinnen beim Besuch im Bischöflichen Ordinariat Rottenburg, zusammen mit Dekanatsreferent Clemens Dietz (links). Bild: Lothar Schubert

Die Pfarramtssekretärinnen aus dem Dekanat Reutlingen-Zwiefalten besuchten das Bischöfliche Ordinariat und den Dom in Rottenburg.

Beeindruckt von Helligkeit, Architektur und interessanten Gebäude-Details waren fast 20 Verwaltungsfachkräfte der Pfarrbüros aus dem Dekanat Reutlingen-Zwiefalten bei ihrem Jahrestreffen, während dem sie zuerst das Bischöfliche Ordinariat (BO) in Rottenburg besuchten.

Lothar Schubert von der Stabsstelle Entwicklung führte die Pfarramtssekretärinnen fachkundig und mit vielen eigenen Erfahrungsberichten durch den 2013 renovierten Gebäudekomplex. Bei der Sanierung wurden denkmalgeschützte Gebäudeteile modernisiert und durch Neubauten für die zahlreichen Einrichtungen der bischöflichen Behörde ergänzt, berichtete er.

Heute arbeiten fast 300 Angestellte in modernen Büros. Das Stuttgarter Architekturbüro Lederer erstellte einen neuen Lesesaal des Diözesanarchivs und das helle Foyer, angelehnt an gestalterische Elemente der ehemaligen barocken Josephskirche. Gleichzeitig wurden eine nachhaltige Heizung, Klimatisierung und Brauchwasserversorgung installiert.

Dekanatsreferent Clemens Dietz führte die Gruppe im Anschluss dann durch den Dom St. Martin und feierte eine Dankandacht mit einem Abschlusssegen. Ein Dankeschön erhielten die beiden Sprecherinnen der Pfarramtssekretärinnen im Dekanat, Rosemarie Krist vom Pfarrbüro St. Martin in Großengstingen und Heike Ott von „Christus König“ in Münsingen.

Weitere Nachrichten

Diözesanpilgerfahrt
Diözesanwallfahrt mit Bischof Fürst geht nach Worms, Mainz, Trier, Luxemburg und Speyer. Eine Busbegleiterin und ein Busbegleiter im Interview.
Weiterlesen
Preisverleihung
Das Logo der Stiftung Wegzeichen-Lebenzeichen-Glaubenzeichen
Die Stiftung Wegzeichen-Lebenzeichen-Glaubenzeichen erhält viele Bewerbungen für Stiftungspreis und zeichnet acht Gruppen und Personen aus.
Weiterlesen