Kunst

Biblische Frauen erzählen ihr Leben

Ausstellung

Im katholischen Gemeindezentrum Affaltrach sind die Bilder auf drei thematische Räume verteilt. Foto: DRS/Guzy

Die Figuren der Malereien von Maria Viktoria Heinrich bekommen in der aktuellen Ausstellungsstation eine eigene Stimme.

Seit vergangenem Jahr zeigt die Wanderausstellung „Oh Gott, diese Frauen!“ Porträts biblischer Frauen der Schwäbisch Haller Künstlerin Maria Viktoria Heinrich. Aktuell macht die Schau Station im katholischen Gemeindezentrum Affaltrach. Dort können Besucher:innen nicht nur die Bilder betrachten.

„Ich bin Delila. Man nannte mich hübsch. Manche behaupteten, ich sei kokett“, stellt sich eine der porträtierten Frauen vor. In der biblischen Erzählung entlockt sie Simson das Geheimnis seiner Stärke. Die Besucher:innen im Gemeindezentrum können Delilas Geschichte dank einer per QR-Code verknüpften Audiodatei auf ihrem Smartphone hören. Die katholische Kirchengemeinde St. Johann Baptist Affaltrach hat für die Ausstellung Schülerinnen des Evangelischen Paul-Distelbarth-Gymnasiums Obersulm Texte zu einigen der gezeigten Bilder einsprechen lassen. Auf diese Weise ist eine Audioguide-Begleitung entstanden.

Buch zur Ausstellung

Im Gemeindezentrum sind insgesamt 30 Werke von Maria Viktoria Heinrich zu sehen. Sie sind dort auf drei thematische Räume verteilt: Im großen Saal sind „Starke Frauen“ zu entdecken, im Foyer und Kolpingzimmer „Frauen, die mit Jesus unterwegs waren“ und im Meditationsraum „Frauen, die gelitten haben“. Die Künstlerin Maria Viktoria Heinrich hat sich über Jahre hinweg mit Frauen in der Bibel beschäftigt. So entstand eine Sammlung an großformatigen Malereien. Im vergangenen Jahr entwickelte sich daraus auf Initiative des Diözesanratsausschusses Geschlechtergerechte Kirche eine Wanderausstellung. Zusätzlich flankiert ein Buchprojekt mit Texten von Theologinnen aus Schwäbisch Hall die Schau.

In Affaltrach (Langfeldstraße 5) macht die Ausstellung noch bis Sonntag, 17. März, Station – als Gemeinschaftsveranstaltung der katholischen Kirchengemeinde St. Johann Baptist Affaltrach, der evangelischen Kirchengemeinde Affaltrach und des Paul-Distelbarth-Gymnasiums. Sie ist am Mittwoch von 15 bis 18 Uhr, am Donnerstag und Freitag jeweils von 16 bis 20 Uhr, am Samstag von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Offene Führungen gibt es am Donnerstag um 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr. Während der Besichtigungszeiten ist im Gemeindezentrum auch ein kleines Café eingerichtet.

Weitere Nachrichten

Friedensglocken
Die Rückkehr von fünf Glocken nach Tschechien bringt Versöhnung und den christlichen Auftrag zum Frieden kraftvoll zum Klingen.
Weiterlesen
Synodaler Weg
Studienreise in die Niederlande gibt Einblick in die fortschreitende Säkularisierung in einer weltlicher werdenden Gesellschaft.
Weiterlesen