Spenden

Bischof Fürst ruft zur Unterstützung auf

Im Vorfeld der Osterkollekte ruft Bischof Dr. Gebhard Fürst auf, die Bischof-Moser-Stiftung der Diözese finanziell zu unterstützen.

Auch in diesem Jahr werde die Liturgie der Kar- und Ostertage unter den Bedingungen der Corona-Pandemie gefeiert. „Die Beschränkungen sind und waren eine schmerzliche Belastung. Wir sollten aber nicht auch manche positiven Erfahrungen in den vergangenen zwei Jahren übersehen: Unsere Kirchengemeinden stellten sich den Herausforderungen und entwickelten oft neue Wege, um Seelsorge zu ermöglichen und gemeinsam beten und Liturgie feiern zu können“, sagt der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart und stellt fest: „In dieser Zeit sind Kreativität und Mut gefordert. Die Bischof-Moser-Stiftung unterstützt nicht nur innovative Ideen, sondern ermöglicht mit ihren finanziellen Mitteln auch deren Verwirklichung. Vieles ist dank der jährlichen Osterkollekte und großherziger Spenden möglich. Dafür bin ich sehr dankbar.“ Denn mit jeder Zuwendung, die die Menschen erreiche, werde ihnen immer wieder eine österliche Erfahrung geschenkt. „Sie dient dem Leben, macht Mut und schafft Hoffnung.“

Neue Wege in der Jugend- und Familienpastoral

Dabei nennt der Bischof beispielhaft zwei Fördermaßnahmen der Bischof-Moser-Stiftung: Im Projekt „Familien auf dem Weg des Glaubens – neue Wege in der Jugend- und Familienpastoral“ werde die Katholische Kirchengemeinde in Schwenningen von einem jungen Theologen unterstützt, damit Familien und auch Alleinerziehende mit ihren Kindern in der Glaubensgemeinschaft Beheimatung finden.

Bei einem anderen Projekt in Heilbronn solle die Katholische Gesamtkirchengemeinde bei der Entwicklung des neuen Wohnquartiers „Heilbronn-Neckarbogen“ mitwirken und erhalte dabei ebenfalls Unterstützung durch die Bischof-Moser-Stiftung. In dem Seelsorgeprojekt sollten die Anliegen und Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner frühzeitig erkannt und aufgegriffen werden.

Spenden helfen, aktiv zu bleiben

Laut Dominik Wolter, Geschäftsführer der Bischof-Moser-Stiftung, werden die Zuwendungen aus der Osterkollekte zur Hälfte dem Stiftungskapital zugeführt und zur anderen Hälfte für die Förderung der Seelsorgeprojekte verwendet.

„Um aktiv bleiben zu können, ist die Stiftung dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen“, sagt der Geschäftsführer und weist darauf hin, dass alle, die sich nicht an der Osterkollekte beteiligen können, die Stiftungsarbeit auch mit einer Spende unterstützen können. Direkte Spenden an die Stiftung würden zur Förderung von Seelsorgeprojekten verwendet.

Bischof-Moser-Stiftung
IBAN: DE90 6005 0101 0001 1155 85
BIC: SOLADEST
BW Bank
Verwendungszweck „Ostern 2022“

Weitere Nachrichten

Auszeichnung
Nach Corona-Pause: Bischof Fürst überreichte vier verdienten Persönlichkeiten ihre päpstlichen Orden und Ehrenzeichen aus dem Jahr 2020.
Weiterlesen
KLjB
Der Diözesanverband der Katholischen Landjugendbewegung hat die langjährigen Vorsitzenden Selina Buck und Samuel Häußler verabschiedet.
Weiterlesen