Sankt Martin

Bischof ruft zur Solidarität mit Arbeitslosen auf

Aktion Martinusmantel unterstützt Beschäftigungsprojekte für Arbeitslose

Die Aktion Martinusmantel unterstützt Beschäftigungsprojekte für Arbeitslose. Bild: Aktion Martinusmantel

16 Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte in der Diözese: Kollekte zum Martinstag bildet den Auftakt der Spendenkampagne.

Bischof Dr. Gebhard Fürst ruft die Gläubigen der Diözese Rottenburg-Stuttgart dazu auf, sich solidarisch mit arbeitslosen Menschen zu zeigen und die diözesane Aktion "Martinusmantel für Arbeitslose" zu unterstützen. Die Martinuskollekte zum 11. November in den Kirchengemeinden der Diözese bildet dabei den Auftakt zur Spendenkampagne 2023/2024.

Bisher sei es viel zu wenig gelungen, vor allem Langzeitarbeitslose wieder in Lohn und Brot zu bringen, so der Bischof. Was diese Menschen an Erfahrung, Können, Fleiß und Geschick einbringen könnten, werde einfach nicht abgerufen. Dabei sei die Chance, noch einmal Arbeit zu finden, desto geringer, je länger jemand arbeitslos ist. "Viele Erwerbslose sehen sich dem Vorwurf ausgesetzt, sie seien selbst schuld. Das schmerzt", betont Fürst und sagt: "Als Kirche wollen wir erwerbslosen Menschen tatkräftig unter die Arme greifen."

 

Als Kirche wollen wir erwerbslosen Menschen tatkräftig unter die Arme greifen. Bischof Dr. Gebhard Fürst

 

Die Gründe für die Erwerbslosigkeit seien dabei vielfältig: Ältere, gesundheitlich Angeschlagene und Menschen mit Einschränkungen passten nicht mehr ins Leistungsgefüge; manche habe ein Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen und viele Jüngere brächten keine ausreichenden Schulabschlüsse mit und seien daher einer qualifizierten Berufsausbildung nicht gewachsen. Migranten und Flüchtlinge müssten zudem erst Sprachkenntnisse erwerben.

Vor diesem Hintergrund bittet der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart die Gläubigen, die Aktion mit ihren Geldspenden zu unterstützen. Die Aktion "Martinusmantel für Arbeitslose" lindere die Not von arbeitslosen Menschen und ziele darauf ab, sie aktiv in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Frauen, Männer, Jugendliche – gleich, welchen Alters und welcher Herkunft – würden tatkräftig und wirksam gefördert.

Zum Hintergrund

Unter dem Dach der Aktion "Martinusmantel für Arbeitslose" leiten Fachleute und Ehrenamtliche derzeit 16 Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, um 350 Menschen Zugänge zu Ausbildung und Arbeit zu ermöglichen. Diese Projekte arbeiten eng mit Job-Centern, Beratungsstellen, Firmen und anderen Einrichtungen zusammen.

Spenden werden erbeten an das Bistum Rottenburg-Stuttgart (IBAN DE48 6039 1310 0005 4040 02, BIC GENODES1VBH) unter dem Stichwort "Aktion Martinusmantel".

Weitere Nachrichten

Weltkirche
Die Kurzstudie des Fraunhofer-Instituts zur CO2-Einsparung der Diözese durch den Einsatz von PV-Anlagen weltweit liefert überraschende Ergebnisse.
Weiterlesen
Diözese
Hochzeit kirchliche Hochzeit in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bild: Diözese Rottenburg-Stuttgart / Jakob Geissele
Katholische Kirche in Baden-Württemberg informiert über die Verwendung der Kirchensteuer.
Weiterlesen