Veranstaltung

Neue Räume für Begegnung und Vielfalt

Die Interkulturelle Woche läuft. Bild: keb/Kath. Erwachsenenbildung Reutlingen

Mitglieder der Programm-AG der IKW 2023 präsentieren das Programm "Neue Räume" im Kunstmuseum Spendhaus. Bild: keb/Katholische Erwachsenenbildung Reutlingen

Die 33. Interkulturelle Woche in Reutlingen hat rund 30 Angebote im Programm.

Die 33. Interkulturelle Woche (IKW) in Reutlingen steht in diesem Jahr unter dem Motto "Neue Räume". Bis zum 13. Oktober eröffnet die IKW "Räume" für Begegnungen, Diskussionen und kulturelle Vielfalt und knüpft dabei an die Themen der vergangenen Jahre an. Die Veranstaltungsreihe lädt dazu ein, in die vielfältigen, kritischen und herausfordernden "Themen-Räume" einer offenen, vielfältigen Gesellschaft einzutauchen, heißt es in einer Mitteilung des Dekants Reutlingen-Zwiefalten.

Trotz der aktuellen Herausforderungen erwarte die Gäste und Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Programm mit fast 30 verschiedenen Angeboten. Diese reichten von Veranstaltungen zu politischen und gesellschaftlichen Themen über kulturelle Veranstaltungen bis hin zu Informationsveranstaltungen, Beratung, Sport, religiösen Aktivitäten und vielfältigen Begegnungen.

"Die diesjährige IKW möchte das Motto 'Neue Räume' in die Tat umsetzen, indem sie Räume öffnet, neu entdeckt und miteinander teilt. Dabei stehen Begegnungsräume zur Verständigung, zum Kennenlernen und zur gemeinschaftlichen Vernetzung im Mittelpunkt. Die Woche bietet die Gelegenheit, sich für Menschenrechte und Menschlichkeit einzusetzen und ein Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Vorurteile zu setzen." Gleichzeitig sollten vor Ort Akzente gesetzt und Initiativen gestärkt werden, um neue Perspektiven für die Entwicklung der Stadtgesellschaft und der Region zu eröffnen.

Die zentrale Veranstaltung der IKW 2023, der "Tag der Vielfalt", finde am Samstag, 30. September, von 12 bis 16 Uhr in verschiedenen Bereichen der Spendhausstraße statt. Hierbei handle es sich um ein vielfältiges Angebot zum Kennenlernen, Erkunden, Mitmachen und Erleben. "Es werden Freiräume, Begegnungsräume, Kreativräume, Schutzräume und Lernräume eröffnet." Auch Kinder könnten an speziell für sie organisierten Veranstaltungen teilnehmen. Die musikalische Begleitung erfolge durch die Gruppe "Safnama" mit westafrikanischen Rhythmen und Gesängen sowie der türkischen Gruppe "Müzik Gruppe Dost Uskadar", die traditionelle Lieder und Tanzmelodien präsentiere. Darüber hinaus stellen sich migrantische Organisationen vor.

"Die gesamte 33. IKW in Reutlingen eröffnet 'Neue Räume' und bietet ein breites Spektrum von Veranstaltungen, Vorträgen, Workshops, Musik, Film und Theater, Sport, Bildung und Gottesdienst. Diese lenken den Blick auf verschiedene Herausforderungen und Themen im Zusammenhang von Migration, Verständigung und Offenheit sowie das gemeinsame Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Lebenswirklichkeiten, Generationen, Kulturen und Religionen", heißt es in der Mitteilung weiter.

Zahlreiche Organisationen, Initiativen, Vereine und Einrichtungen würden dazu beitragen, diese Veranstaltungen zu gestalten und zu bereichern. "Darüber hinaus laden weitere Veranstaltungen und Ausstellungen auch über den Aktionszeitraum hinaus zur interkulturellen und interreligiösen Begegnung ein."

Am bundesweiten "Tag des Flüchtlings" am Freitag, 29. September, werde um 19 Uhr in der Citykirche am Nikolaiplatz ein Gottesdienst zum Thema "Neue Räume – Zuflucht suchen und finden" gefeiert. Zum "Tag der Offenen Moschee" am Feiertag der Deutschen Einheit, Dienstag, 3. Oktober, würden die Reutlinger Islamischen Religionsgemeinschaften in ihre Moscheen zum Kennenlernen, zu Gesprächen und zur Begegnung einladen.

Das Programmheft mit allen Veranstaltungen und weiteren Informationen könne per QR-Code vom Aktionsplakat eingesehen oder über die Internetseiten der Veranstalter und des Katholischen Dekanats Reutlingen-Zwiefalten heruntergeladen werden. Es liege zudem in öffentlichen Einrichtungen, Kirchen und Organisationen aus und kann bei der Dekanatsgeschäftsstelle des Katholischen Dekanats Reutlingen-Zwiefalten, Telefon 07121/144840, angefordert werden. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Zum Hintergrund

Die Interkulturelle Woche ist eine bundesweite Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie wird von Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Integrationsräten und Integrationsbeauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. Weitere Informationen zur bundesweiten Initiative gibt es hier.

Weitere Nachrichten

72-Stunden-Aktion
72 Stunden-Aktion in Tuttlingen. Bild: youngcaritas
Bei der 72 Stunden Aktion im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen gibt es einen Kunstworkshop, eine Ausstellung folgt.
Weiterlesen
72-Stunden-Aktion
Ministrantinnen und Ministranten aus Unterstadion schaffen Übernachtungsplätze für Ulrikaweg-Pilger und eine Grillstelle als Begegnungsmöglichkeit.
Weiterlesen