Podcast

„Anders katholisch“

Neue Podcast-Staffel stellt unierte Glaubensgemeinschaften und muttersprachliche Gemeinden in der Diözese Rottenburg-Stuttgart vor.

Mit „anders katholisch“ startet die Diözese Rottenburg-Stuttgart zum 1. März und dem Beginn der Fastenzeit eine neue Staffel ihres Podcasts „Kapellengespräche“. „Damit möchten wir die ganze Vielfalt des Glaubenslebens in unserer Diözese zeigen und mit Rom unierten Glaubensgemeinschaften und muttersprachlichen Gemeinden unserer Diözese eine Stimme verleihen", sagt Gastgeberin Angelika Witzcak von der Stabsstelle Mediale Kommunikation der Diözese in Rottenburg.

 

Folge 1: chaldäisch-katholisch

In der ersten Folge stellt die Theologin und Journalistin die chaldäische Gemeinde in Stuttgart vor. „Dafür interviewte ich Younia Hilbert, die dort Subdiakonin ist. Ein Amt für Frauen, das es in der römisch-katholischen Kirche nicht gibt“, erläutert Witzcak. Weiter gehe es in der Staffel beispielsweise um syro-malankarische, afrikanische, brasilianische oder ukrainisch griechisch-katholische Kirchengemeinden. „Ich stelle deren Besonderheiten vor, erkläre die Unterschiede und natürlich auch, was es eigentlich bedeutet, mit Rom uniert zu sein“, sagt die 32-Jährige. Dafür nimmt sie die  Hörer:innen auch immer wieder mit auf eine akustische Reise in die Gottesdienste der besuchten Gemeinden.

Der Podcast

Bis voraussichtlich Mai sollen im zweiwöchigen Abstand neue Folgen der Staffel bereitstehen. Die jeweils rund 30-minütigen Podcasts erscheint in der Audio-Mediathek von drs.de. Verfügbar sind sie zudem auf Soundcloud und Spotify.

Kapellengespräch