Deutsche Bischofskonferenz

Zahlen und Fakten

Am 28. Juli 2022 hat die Deutsche Bischofskonferenz eine Arbeitshilfe „Katholische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten 2021/22“ veröffentlicht.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat am 28. Juli 2022 die Arbeitshilfe Katholische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten 2021/22 mit Daten aus der kirchlichen Statistik veröffentlicht. Die Broschüre informiert über Zahlen des Jahres 2021 und aktuelle Entwicklungen bis in das Jahr 2022. Die Eckdaten der (Erz-)Bistümer, die die Deutsche Bischofskonferenz bereits am 27. Juni 2022 veröffentlicht hat, wurden für die Arbeitshilfe aufbereitet. Einordnende Beschreibungen ergänzen das Gesamtbild der katholischen Kirche in Deutschland und zeigen auch, was sie international leistet.

Die vier Schwerpunktthemen der Arbeitshilfe sind geprägt durch die angespannte Lage von Kirche und Gesellschaft in Deutschland und weltweit; sie zeigen zugleich christliche Perspektiven auf: Kirche, Jugend und Digitalisierung – Katholische Friedensethik – Pilgerseelsorge im Ausland sowie ein Beitrag von Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, zum Thema Kirchenaustritte – ein Weckruf. Bischof Bätzing betont in seinem Beitrag, dass Kirchenaustritte von besonders verbundenen Gläubigen ihm zu denken geben: „Oft lange in Gemeinde, Liturgie und Caritas engagiert, wenden sich diese Menschen tief enttäuscht ab, manche fügen ausdrücklich hinzu: ‚um meinen Glauben zu retten und geheilt leben zu können‘. Das zu erfahren, tut mir einfach nur weh.“ Allerdings hebt Bischof Bätzing hervor: „Die Kirche wird getragen von einer starken Idee, (…) von der faszinierenden Gestalt Jesu Christi und seines befreienden Evangeliums. Ich teile die Einschätzung, dass dieses Evangelium ohne die Kirche rasch versandet; es braucht einen institutionellen Rahmen, um weitergetragen zu werden.“

Im Beitrag Katholische Friedensethik wird der Vorrang gewaltloser Mittel im Einsatz für den Frieden betont. Unverrückbar gilt aber auch, „dass jeder Staat im Falle eines Angriffs von außen das Recht auf Selbstverteidigung hat“. In Situationen wie derzeit in der Ukraine, dürften andere Länder dem Opfer einer Aggression (etwa durch Waffenlieferungen) auch zur Seite stehen. Dies allerdings sei der Extremfall, dem immer ein Moment des Scheiterns innewohne. Verwiesen wird auch auf spezialisierte Friedensdienste der Kirche, zum Beispiel den bei AGIAMONDO angesiedelten Zivilen Friedensdienst, über den derzeit 90 Experten weltweit im Einsatz sind. Sie unterstützen die Partner vor Ort in ihrem Wirken für Konfliktbewältigung und Frieden.

Verschiedene Felder der Seelsorge sowie spezielle Bereiche wie Caritas, Medien, Kultur und Hilfswerke sowie Frauen in der Kirche sind nur einige weitere Themen, die sich neben den statistischen Zahlen zu Taufen, Trauungen und vielem mehr in der Broschüre wiederfinden.

Hinweis

Die Broschüre Katholische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten 2021/22 (Arbeitshilfen Nr. 332) kann in der Rubrik Publikationen bestellt oder als pdf-Datei heruntergeladen werden. Ein Video-Statement von Bischof Bätzing ist auf dem Youtube-Kanal der Deutschen Bischofskonferenz zu finden und weitere Informationen sind auf der Themenseite „Kirche in Zahlen“ verfügbar.

Weitere Nachrichten

Diözesanrat
Der Diözesanrat stellt die Jahresrechnung 2021 fest, verabschiedet den Doppelhaushalt 2023/2024 und stimmt über wichtige Finanzbeschlüsse ab.
Weiterlesen
Advent
Weihbischof Thomas Maria Renz und Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl eröffneten am Samstagabend gemeinsam den Advent im Rottenburger Dom.
Weiterlesen