Berufung

Mit offenen Augen, Herzen und Händen

Gesang, Instrumental-Musik, Stille, Gebet und Fürbitten ließen nicht nur Gottes Nähe in diesem Gottesdienst lebendig, sondern auch die Gemeinschaft über Ortsgrenzen hinweg wurde spürbar werden. Bild: Diözesanstelle Berufe der Kirche / Bernhard Wuchenauer

Am Samstag ist die Aktionswoche GO FOR IT in Friedrichshafen gestartet. Mit dem Gottesdienst in St. Nikolaus wurde die Aktion offiziell eröffnet.

Wie bei der Aktion selbst wurden auch im Gottesdienst Menschen aus verschiedenen Orten in Verbindung gebracht: vor Ort in Friedrichshafen nahmen Menschen teil wie auch digital waren Menschen zugeschaltet. Beim gemeinsamen Singen und Beten wie auch bei den Fürbitten, die über die Chat-Funktion in den Gottesdienst eingebracht wurden, konnte diese Verbundenheit unmittelbar erlebt werden

„Kommt und seht“ - Neugier ist im gewissen Maß auch heilsam!

Die Frage der Jünger an Jesus ("Wo wohnst du?") nimmt Pastoralreferent Philip Heger als Ausgangspunkt für seine Predigt-Gedanken. "Mit offenen Augen, Herzen und Händen unterwegs sein. Und dann auch mal andere frech zurückfragen: Und, wo wohnst Du? Woraus ziehst Du Deine Kraft? Wo findest Du Halt, Ruhe, Frieden und Deine Mitte?" hält er als Gedankenanstoß bereit, um aus der Komfort-Zone heraus zu kommen und sich auf die Suche nach der eigenen Berufung zu machen.

Gesang, Instrumental-Musik, Stille, Gebet und Fürbitten ließen nicht nur Gottes Nähe in diesem Gottesdienst lebendig, sondern auch die Gemeinschaft über Ortsgrenzen hinweg wurde spürbar werden.

Kreative Anpassung der Aktion möglich

In Friedrichshafen wird die Aktion GO FOR IT – wie an manch anderen Orten auch – mit einem Spendenlauf verflochten. Hier konkret für die Partnergemeinde Kiziba in Uganda: "Die Schwestern dort bauen für die Lehrer ihrer Schule ein Lehrerhaus und brauchen unsere Unterstützung" lautet das Ansinnen. 1000 Kilometer sind als Ziel für die Aktionswoche ausgegeben. Auf eine dementsprechende Geld-Summe hofft die Aktionsgruppe in Friedrichshafen.   

Aber auch auf andere Weise kann die GO FOR IT auf die Begebenheiten vor Ort angepasst werden.

GO FOR IT – das Motto verpflichtet

Natürlich wurde das Motto der Aktion auch am Samstag beherzigt. Auch wenn das Wetter am Samstag am Bodensee sehr durchwachsen war, machten sich dort und an vielen anderen Orten in unserer Diözese Menschen auf den Weg, um der eigenen Berufung auf die Spur zu kommen.

Abschluss beim Aktionstag in Tübingen

Der Abschluss der Aktion findet am 8. Mai 2022 in Tübingen statt. Dabei verwandelt sich ab 14.30 Uhr der Innenhof des Wilhelmsstifts in Tübingen (Collegiumsgasse 5) im Rahmen des diözesanen Aktionstags "Wo bin ich richtig?" zu einer bunten Aktionsfläche – mit verschiedenen Kreativangeboten, Ständen, mit Streetfood, Kaffee und Musik sowie mit überraschenden Gesprächsmöglichkeiten mit Menschen, die von sich sagen, dass sie ihre Berufung gefunden haben.

Aktuelles

Katholikentag
HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel freut sich auf den Katholikentag. Er verrät, welche Veranstaltungen er auf keinen Fall verpassen möchte.
Weiterlesen
Pilgern
Mit der KAB von Ungarn nach Wien auf dem Martinusweg: Pilger- und Wanderfreunde aus der Diözese haben noch die Möglichkeit zur Teilnahme.
Weiterlesen