Weltkirche

Diözese präsentierte sich auf der Messe "Fair Handeln"

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart präsentierte sich auf der "Fair Handeln"

Klimagerechtigkeit, Nachhaltigkeit und weltweites solidarisches Handeln waren Themen des Messestands der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf der Messe "Fair Handeln" vom 21. bis zum 24. April in Stuttgart. Bild: Diözese Rottenburg-Stuttgart / Jörg Stein

Klimagerechtigkeit, Nachhaltigkeit und weltweites solidarisches Handeln waren Themen der Diözese auf der Messe „Fair Handeln“ im April.

Organisiert von der Hauptabteilung Weltkirche der Diözese erhielten Besucherinnen und Besucher Informationen zu weltkirchlichen Projekten und Partnerschaften sowie zu den Aktivitäten des Bundes der Katholischen Jugend und der Aktion Hoffnung. Diözesanräte gaben Auskunft zur Arbeit des Diözesanausschusses "Eine Welt", Fachleute informierten über die Initiative "Faire Gemeinde", zur neuen Ausstellung "Klimagerechtigkeit" und zu den Weltkirchen Friedensdiensten.

Über die Unterstützung von Menschen in und aus der Ukraine berichteten Vertreterinnen und Vertreter der Hauptabteilung Weltkirche und der Aktion Hoffnung auf der „Welt:Bühne“. Durch ihre guten Beziehungen zu Gemeinden und Initiativen in der Ukraine können die Mitarbeitenden der Diözese Rottenburg-Stuttgart sich über die Lage vor Ort unabhängig informieren und zielgenau unterstützen.

Global verantwortungsvolles Handeln

Die internationale Fach- und Verbrauchermesse „Fair Handeln“ zeigt Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln. Sie ist Verkaufsplattform, Informations- und Begegnungsort für Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und alle Menschen, die sich für Fragen der globalen Gerechtigkeit in Konsum, Kultur und Kunst interessieren.

Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) veranstaltet die Fair Handeln gemeinsam mit der Messe Stuttgart im Rahmen der Frühjahrsmessen. Die SEZ ist die fachliche und ideelle Trägerin der Veranstaltung. Sie will die baden-württembergische Bevölkerung für ein global verantwortliches Handeln sensibilisieren und aufzeigen, was jede und jeder für eine gerechtere Welt tun kann. Die Stiftung fördert und vernetzt private, kommunale und regionale Initiativen zur Verbesserung und Vertiefung der Partnerschaftsarbeit mit Ländern des sogenannten globalen Südens.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einblicke in die Messetage und die Beteiligung der Diözese Rottenburg-Stuttgart gibt es auch auf der Veranstaltungsseite auf Facebook: https://www.facebook.com/WeltkircheDRSFairHandeln/

Aktuelles

Martinusweg
Der Europäische Kongress der Kulturzenten St. Martin tagte in Belgien.
Weiterlesen
Katholikentag
Der stellvertretende Stadtdekan Werner Laub erzählt im Interview von den Vorbereitungen der Großgottesdienste.
Weiterlesen