Berufung

Eine Marathon-Strecke bis zur eigenen Berufung?!

Auf der Aktionsseite go-for-it-2022.de (Klick ins Bild) kann man sich alle Eindrücke anschauen. Screenshot

Über 14.000 Kilometer haben mehr als 350 Teilnehmende an mehr als 150 Orten zurückgelegt und dabei 570 Eindrücke in Wort und Bild geteilt.

"Neben diesen beachtlichen Zahlen bin ich von den Beiträgen, die auf der Aktionsseite geteilt wurden, völlig beeindruckt. Das sind alles kostbare Glaubens-Schätze", sagt Bernhard Wuchenauer, Referent bei der Diözesanstelle Berufe der Kirche.

Auf die Fragen "Für wen gehe ich?", "Wo fühle ich mich richtig?" und "Was habe ich auf meinem Weg entdeckt?" gaben die Teilnehmenden ganz unterschiedliche, authentische Antworten. Manche Teilnehmenden gingen für den "Frieden", "für die Menschen, die wegen Krieg und Gewalt ihre Heimat verlassen" und auch für ganz konkrete Personen in ihrem Umfeld.

 

Die Welt ist so schön!
Ich empfinde nur Dankbarkeit!

 

Richtig fühlten sich Teilnehmende "da, wo ich anderen Menschen eine Heimat sein kann, wenn auch nur für kurze Momente", "genau da wo ich bin: mitten unter den Menschen, mitten im Leben, zwischen Anfang und Ende", beim "Zusammensein mit lieben Menschen!" oder ganz einfach "in der Natur".

Auf dem Weg wurde ganz Unterschiedliches entdeckt: "Obstgärten in voller Blüte", "... dass Aufs und Abs dazugehören" oder auch  die Erkenntnis: "Die Welt ist so schön! Ich empfinde nur Dankbarkeit!"

Berufung und Bewegung

"In Bewegung kommt auch in mir etwas in Bewegung" lautet ein Grundsatz des Pilgerns. Bewegung mit der Frage nach der eigenen Berufung zu verbinden ist das Kernanliegen der Aktion GO FOR IT.

Die geteilten Beiträge, die vielen Pins auf der Landkarte (die jeweils für eine gelaufene Strecke stehen) und die unglaubliche Gesamt-Laufleistung von mehr als 14.000 Kilometern zeigen, dass die Idee bestens aufgegangen ist.

Aktionstag "Wo bin ich richtig?"

Bei sonnigem Wetter folgten am 8. Mai viele Besucherinnen und Besucher der Einladung nach Tübingen. Der Innenhof des Wilhelmsstifts verwandelte sich zu einer bunten Aktionsfläche – mit verschiedenen Kreativangeboten, Ständen, mit Streetfood, Kaffee und Musik sowie mit interessanten Gesprächsmöglichkeiten.

Bei diesem Aktionstag ist die Diözesanstelle Berufe der Kirche eine Kooperation mit der Jugendkirche und der Katholischen Hochschulgemeinde in Tübingen eingegangen – eine gelungene Zusammenarbeit.

Dieses offene und passagere Angebot am Nachmittag mündete in einen Gottesdienst in der St. Johannes-Kirche, der weitere Impulse zum Thema gab und den Aktionstag mit der Botschaft abschloss: "DU BIST RICHTIG!"

Aktuelles

Pater Philipp Jeningen
Am 16. Juli wird Pater Philipp Jeningen seliggesprochen. Kardinal Semeraro aus Rom kommt zur liturgischen Feier nach Ellwangen.
Weiterlesen
Pater Philipp Jeningen
Ein neues Bild des Volksmissionars wird am Sonntag, 10. Juli, sechs Tage vor der Seligsprechung Philipp Jeningens, der Öffentlichkeit vorgestellt.
Weiterlesen