Bischof

200.000 Euro für Betroffene in den Diözesen Aachen und Trier

Bild: Boris Rademacher

Bischof Dr. Gebhard Fürst stellt 200.000 Euro zur Bewältigung der Flutkatastrophe in den Diözesen Aachen und Trier bereit.

Das Geld wird auf Anfrage aus den betroffenen Gebieten in Form von Einzelhilfen ausgezahlt. Damit die Hilfe direkt vor Ort ankommt, läuft die Abwicklung über die beteiligten Generalvikariate.

Die Mittel für die Soforthilfe kommen aus dem Budget Caritas im Haushalt der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Weitere Nachrichten

Wallfahrt
Michael Holl ist neuer Palmbühl-Wallfahrtsseelsorger. Bild: Dekanat Balingen
Die Etablierung neuer spiritueller Angebote gehört mit zur Aufgabenbeschreibung der neuen Profilstelle.
Weiterlesen
Domkirche
Die Mädchenkantorei beim Gottesdienst im Dom St. Martin. Bild: Günther Ludwig
Generalvikar Dr. Clemens Stroppel heißt die neuen Sängerinnen willkommen.
Weiterlesen