Jubiläum

Glückwünsche aus aller Welt

Radio-Horeb-Programmdirektor Pfarrer Dr. Richard Kocher nimmt Glückwünsche entgegen.

Radio-Horeb-Programmdirektor Pfarrer Dr. Richard Kocher nahm zum Radiogeburtstag in Balderschwang auch Glückwünsche vom Präsidenten der Radio-Maria-Weltfamilie, Vittorio Viccardi, sowie Jean Paul Kayihura, Kontinentalverantwortlicher der Radio-Maria-Weltfamilie für Afrika, entgegen (von links). Foto: Radio Horeb

Radio Horeb gibt es seit 25 Jahren. Den Radiosender erreichten zum Jubiläum, das als Online-Kongress gefeiert wurde, Glückwünsche aus aller Welt.

Die Gratulanten würdigten die erfolgreiche Entwicklung des Senders. Auch der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, gratulierte: Möge Radio Horeb immer das Evangelium im Herzen tragen und aus dem Miteinander des Wissens um die Welt sowie des Wissens um die Menschen und des Wissens aus dem Evangelium gute Nachrichten und gute Sendungen produzieren.

In den Grußworten wurde der vorausschauende Blick hervorgehoben, den die Schrittmacher des Senders bewiesen hätten und auch weiterhin zeigten. 2011 war Radio Horeb als einer der ersten Sender Deutschlands digital am Start. Dr. Thorsten Schmiege, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, lobte, Radio Horeb scheue keine Kosten und Mittel in puncto Technik und Redaktion, um dem Hörer höchste Qualität zu bieten. „Das ist für einen Sender, der sich ausschließlich über Spenden- und Förderbeiträge finanziert, schon bemerkenswert. Das ist in der Form eher die Ausnahme.“  

Programmdirektor Pfarrer Dr. Richard Kocher, Pater Dr. Anton Lässer (Gründungsmitglied von Radio Horeb) sowie weitere Beteiligte der ersten Stunde berichteten von der Entwicklung sowie der Arbeit des Senders, dessen Grundlage das Lehramt der katholischen Kirche ist. Kocher gab sehr persönliche Einblicke. Er brenne mehr denn je für den Sender, hatte er in einer Predigt zum Jubiläum betont. Es sei für ihn Berufung in der Berufung, dieses Radio zu leiten. Kocher habe von Anfang an in dem kleinen Saatkorn bereits den großen Baum gesehen.  Und so stand der Jubiläums-Online-Kongress unter dem Titel „25 Jahre Radio Horeb - vom Saatkorn zum Baum“. Kocher wies immer wieder auf die Notwendigkeit der Evangelisation hin, die auch Papst Franziskus am Herzen liege. 

Der Online-Kongress war nicht nur zu hören, sondern wurde ebenso per Videolivestream übertragen. Auf diesem Wege konnten die Hörer auch die Gesichter vieler Mitarbeiter sehen, die sie sonst nur vom Hören kennen.  

Der Fokus lag auch auf der Radio-Maria-Weltfamilie: Im Interview mit Bernhard Mitterrutzner (Koordinator des Redaktionssekretariats der Weltfamilie von Radio Maria) und dem Präsidenten der Radio-Maria-Weltfamilie, Vittorio Viccardi, ging es zum Beispiel um die Bedeutung der Weltfamilie sowie das Charisma von Radio Maria und Radio Horeb. Im Gespräch mit Diakon Michael Wielath berichteten Vittorio Viccardi und Jean Paul Kayihura, Kontinentalverantwortlicher der Radio-Maria-Weltfamilie für Afrika, über die Entwicklung der Weltfamilie. Dabei gingen sie auch auf den "Mariathon" ein - ein jährlich von Radio Maria und Radio Horeb organisierter Spendenmarathon zum Aufbau neuer katholischer Radios weltweit.

Weitere Nachrichten

Domkirche
Die Mädchenkantorei beim Gottesdienst im Dom St. Martin. Bild: Günther Ludwig
Generalvikar Dr. Clemens Stroppel heißt die neuen Sängerinnen willkommen.
Weiterlesen
Ukraine
Die katholische Kirche stellt alleinstehenden Ukrainerinnen mit ihren behinderten und kranken Kindern in Stuttgart ein Haus zur Verfügung.
Weiterlesen