Martinusweg

Gut aufgestellt

Blicken auf zehn Jahre Vereinsarbeit zurück: Die Mtglieder der St. Martinusgemeinschaft. Bild: St. Martinusgemeinschaft

Die Teilnehmenden der Vollversammlung vor dem Martinsmantel im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart. Bild: St. Martinusgemeinschaft

Die St. Martinusgemeinschaft trifft sich zu Versammlung im Haus der Katholischen Kirche.

Quasi unter dem großen Martinusmantel des Katholikentags fand am Wochenende die Vollversammlung der St. Martinusgemeinschaft im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart statt. Mitglieder aus Baden-Württemberg und Bayern nahmen den Tätigkeitsbericht des Vorstands und den Jahresabschluss entgegen.

Viel hat sich getan

Die Vorsitzende Monika Bucher hielt zu Beginn einen kurzen Rückblick auf zehn Jahre St. Martinusgemeinschaft und erinnerte an die Gründungsmitglieder. Viel hat sich seitdem getan und der Martinusweg ist immer weiter gewachsen, lautete die Bilanz.

Fahrt zum größten Martinsumzug Deutschlands

Zwei Höhepunkte für die Mitglieder stellte Geschäftsführer Achim Wicker vor: Zum einen lädt die St. Martinusgemeinschaft zu einer gemeinsamen Fahrt zur Eröffnung des Martinusweges in der Diözese Augsburg mit Bischof Bertram Maier und Weihbischof Matthäus Karrer ein. Zum anderen geht es vom 10.  bis 12. November nach Kempen am Niederrhein, wo der größte Martinusumzug Deutschlands stattfindet und nach Utrecht zur Martinsparade mit riesigen Lichterfiguren.

Das Leben, den Weg und den Mantel teilen

Kassier Peter Silberzahn konnte für den Haushalt einen leichten Überschuss vermelden und sieht den Verein für die kommenden Jahre gut aufgestellt. Herzstück der Vollversammlung waren die Berichte aus den Diözesen und Dekanaten. Nach der Mittagspause wurde traditionell ein Stück gemeinsam gepilgert: Das Leben, den Weg und den Mantel teilen werden auch im kommende Jahr Antrieb und Ansporn für die Mitglieder der St. Martinusgemeinschaft sein.

Weitere Nachrichten

Advent
„Ich verkündige euch eine große Freude." - Den Pilgerführer und Autor Wolfgang M. Schneller hat die Weihnachtsmarke zu einem Gedicht inspiriert.
Weiterlesen
Advent
Wolfram Rösch ist Pastoralreferent in Schwäbisch Hall. Er erzählt, welche Stelle aus der Bibel ihn in der Adventszeit begleitet.
Weiterlesen