Veranstaltung

„Haltung zeigen“

Der Leseabend findet wieder statt. Bild: Dekanat Freudenstadt

Der Leseabend des Dekanats Freudenstadt und der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Freudenstadt findet wieder statt. Bild: Dekanat Freudenstadt

Leseabend von Katholischem Dekanat Freudenstadt und keb.

Nach zweijähriger coronabedingter Pause findet der Leseabend des Katholischen Dekanats Freudenstadt und der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Freudenstadt wieder statt: Am Dienstag, 5. Juli, ab 19:30 Uhr im Garten des Dekanatshauses, Marktplatz 27, in Horb.

Unter dem Thema „Haltung zeigen“ werden vier Personen auf dem Lesesessel Platz nehmen und aus ihren Lieblingsbüchern, die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema auseinandersetzen, vorlesen. Dekan Anton Bock aus Freudenstadt, die Integrationsbeauftragte der Stadt Horb, Barbara Gunkel, Diözesanrätin Marita Walz aus Horb-Talheim sowie Rüdiger Holderried, Ortsvorsteher aus Horb-Bildechingen, werden vorlesen und kommen gerne mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch.

Dekanatsreferentin Nicole Uhde und Iris Müller-Nowack, Leiterin der keb, führen durch den Abend. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. "Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend in der gemütlichen Atmosphäre des Dekanatsgartens", freut es Uhde im Vorfeld der Veranstaltung, die bei schlechtem Wetter im Kloster stattfinden werde. Der Eintritt ist frei – um eine kleine Spende für die Verpflegung wird gebeten.