Talk am Dom

Hilfe für Kinder in Not

Foto: Diözese Rottenburg-Stuttgart

Stadtdekan Christian Hermes spricht mit der Gründerin von KinderBerg International e.V. Suzana Lipovac beim nächsten Talk am Dom.

Die Gründerin der Stuttgarter Hilfsorganisation KinderBerg International e.V. ist zu Gast beim nächsten Talk am Dom. Dieser findet am Dienstag, 27. September 2022, um 19 Uhr im Haus der Katholischen Kirche statt. Die Stuttgarterin berichtet von Hilfsprojekten für Geflüchtete aus der Ukraine und von der aktuellen Situation in Afghanistan. Gastgeber und Stadtdekan Christian Hermes ist gespannt auf das Gespräch: „Was sind die drängendsten Probleme? Und worauf kommt es an, bei der Politik und bei Hilfsprojekten? Darüber freue ich mich zu diskutieren.“

Suzana Lipovac wurde 1968 als Tochter bosnischer Kroaten in Stuttgart geboren. Als 1992 der Krieg im damaligen Jugoslawien ausbrach, sammelte sie mit Freunden Hilfsgüter und transportierte diese in Flüchtlingslager. Daraus ist die Hilfsorganisation KinderBerg International e.V. entstanden. Seit fast 30 Jahren setzt sich die Organisation in Kriegs- und Krisengebieten vor allem dort ein, wo Menschen- und Bürgerrechte missachtet und verletzt werden. Der Verein macht sich stark für die Wahrung und Verteidigung von Selbstbestimmung. In seiner humanitären Arbeit unterstützt KinderBerg International vor allem Frauen und Kinder.

Kinder in Not – eine Stuttgarterin hilft in Kriegs- und Krisengebieten

Unter dem Titel „Kinder in Not – eine Stuttgarterin hilft in Kriegs- und Krisengebieten“ geht es beim Talk am Dom insbesondere um das Engagement von Suzana Lipovac in der Ukraine und in Afghanistan. „Wir haben unser Versprechen gehalten und sind in Afghanistan geblieben. Täglich wächst die Anzahl der Menschen, die vor unserer Tür stehen und uns um Nahrung, warme Decken, Kleidung und einen Arzt oder überlebenswichtige Medikamente bitten. In den letzten 20 Jahren standen wir noch nie vor so einer massiven humanitären Herausforderung wie heute“, erzählt Susana Lipovac. Für geflüchtete Frauen aus der Ukraine und deren Kinder hat KinderBerg in Stuttgart das Hilfsprojekt „VeronikaBerg“ gestartet. Sieben Familien finden dort ein Zuhause auf Zeit und erhalten psychosoziale Versorgung.

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Der Talk am Dom mit dem Titel „Kinder in Not – eine Stuttgarterin hilft“ findet am Dienstag, 27.September, um 19 Uhr im Haus der Katholischen Kirche in der Königstraße 7 statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Nachrichten

Musical
Ein besonderes Musical haben der Wendlinger Jugendchor und die Chorgruppe QUINTESSENZ der Kirchengemeinde St. Kolumban aufgeführt.
Weiterlesen
Persönliches
Trauer um Martha Sonntag
Die Diözese Rottenburg-Stuttgart erinnert in Dankbarkeit an ihre Mitarbeiterin Martha Sonntag, die im Alter von 97 Jahren unlängst verstorben ist.
Weiterlesen