Katholikentag

Impulsreihe zum Katholikentag

Impulse in der Klosterkirche

Beziehungen können auch belastend sein und zerbrechen. Das sollen die Steinchen und Scherben symbolisieren. Die Station will dazu anregen, über eigene Erfahrungen nachzudenken. Foto: Brigitte Firsching

Eine wechselnde Gestaltung in der Klosterkirche regt dazu an, sich mit dem Motto der Großveranstaltung auseinanderzusetzen.

Im aktuellen Monat sowie im März und April präsentiert sich die Klosterkirche in Bad Mergentheim auf ungewohnte Art. Das sonst eher karge Innere bietet verschiedene Stationen, die die Besucherinnen und Besucher zum Nachdenken und Mitgestalten inspirieren sollen.

Die monatlich wechselnde Gestaltung greift das Leitwort des im Mai anstehenden Katholikentags in Stuttgart – „leben teilen“ – auf und deutet es aus verschiedenen Lebensbereichen heraus. Da Mitte des Monats der Valentinstag gefeiert wird, steht die Februar-Gestaltung unter dem Motto „Liebe teilen“.

Beziehungen, Pflege und Erziehung

„Dabei geht es nicht nur um Beziehungen“, sagt Anette Roppert-Leimeister. Vielmehr stehen verschiedene Lebenszusammenhänge im Blickpunkt, in denen Liebe und Zuneigung geteilt und geschenkt werden, wie sie erklärt. Roppert-Leimeister nennt die Pflege älterer Menschen, die Betreuung von Kindern, die Situation Alleinerziehender, aber auch die Berufung als Beispiele.

Die Gemeindereferentin ist Mitglied des Spiri-Ausschusses der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Bad Mergentheim, in welchem die Idee zu der Impulsreihe entstanden ist. Jeweils eine kleine Gruppe übernimmt die Gestaltung der Klosterkirche in einem der drei Aktionsmonate. Damit soll die Klosterkirche auch etwas mehr ins Bewusstsein gerückt werden.

Gottesdienst zum Thema

Dort zeigen Bilder die verschiedenen Lebenszusammenhänge, in denen Liebe geteilt wird. Eine Leiter - in Anlehnung an die Himmelsleiter - symbolisiert den Aspekt der Berufung. Es gibt Impulsanregungen zum Mitnehmen. Die thematische Gestaltung soll aber auch zum Austausch anregen, wie Pastoralreferent Jens Jörgensmann erklärt. So können die Besucherinnen und Besucher der Klosterkirche ihre Gedanken auf zwei Stoffstücken für die Katholikentagsaktion Mantelteilen hinterlassen.

Am Vorabend zum Valentinstag, am Sonntag, 13. Februar, gibt es um 18 Uhr einen Gottesdienst mit Segen für alle, die in den verschiedenen Lebensbereichen für andere da sind. Die Themen für die Folgemonate März und April und ihre Umsetzung werden gerade in den dafür verantwortlichen Gruppen abgestimmt.

Weitere Nachrichten

Domkirche
Die Mädchenkantorei beim Gottesdienst im Dom St. Martin. Bild: Günther Ludwig
Generalvikar Dr. Clemens Stroppel heißt die neuen Sängerinnen willkommen.
Weiterlesen
Ukraine
Die katholische Kirche stellt alleinstehenden Ukrainerinnen mit ihren behinderten und kranken Kindern in Stuttgart ein Haus zur Verfügung.
Weiterlesen