Notfallseelsorge

Info-Abende für Interessierte

Foto: Stadtdekanat Stuttgart

Der Leiter der Notfallseelsorge Stuttgart informiert an zwei Abenden über die Notfallseelsorger-Ausbildung.

24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr stehen Haupt- und Ehrenamtliche der Notfallseelsorge Stuttgart bereit, um „Erste Hilfe für die Seele“ zu leisten. „Wir sind für Menschen in ihren schwersten Krisen und bei unerwarteten Schicksalsschlägen da“, so Diakon Andreas Groll. Der Leiter der Notfallseelsorge Stuttgart informiert an zwei Abenden über die Notfallseelsorger-Ausbildung.

Seit 20 Jahren sind Notfallseelsorger/innen der evangelischen und katholischen Kirche für Menschen in Ausnahmesituationen da. Der ökumenische Dienst – unter dem Dach der Feuerwehr Stuttgart – ist fester Bestandteil der „Blaulichtfamilie“. „Wir gehen zum Beispiel mit, wenn die Polizei Todesnachrichten überbringen muss und stehen den Menschen auch dann noch bei, wenn die Einsatzkräfte wieder weg sind“, sagt Diakon Andreas Groll.

Interessierte können sich an zwei Info-Abenden über die Aufgabe der Notfallseelsorge und ihr seelsorgerliches Handeln informieren. Außerdem zeigt Andreas Groll an Fallbeispielen mögliche Einsätze auf und informiert über die Ausbildung zum „Fachberater Seelsorge“ bei der Feuerwehr Stuttgart.

Termine

15. Februar im Rupert-Mayer-Haus (Hospitalstraße 26, S-Mitte) und
21. Februar im Hospitalhof (Büchsenstraße 33, S-Mitte), jeweils um 19 Uhr.
Der nächste Einführungskurs beginnt am 4. März 2022.

Kontakt

Interessierte wenden sich bitte an Andreas Groll:
Mail: groll(at)notfallseelsorge-stuttgart.de , Mobil: +49 175 5065045