Seelsorge für Pilger in Santiago de Compostela

Tobias Döpker spricht über den Empfang im Wallfahrtsort mit Martina Hanz und Maria Fink

"Ankommen und erwartet werden" ist das Motto der deutschsprachigen Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela, die vor zehn Jahren von der Diözese Rottenburg-Stuttgart aus ins Leben gerufen wurde. Tobias Döpker traf in der Pilgerkapelle des spanischen Wallfahrtsort Martina Hanz und Maria Fink. Er sprach mit ihnen darüber, wie sie die ankommenden Pilgerinnen und Pilger empfangen.

Kapellengespräch

Weitere Nachrichten

Weltkirche
Kirchenvertreter sprechen über Maßnahmen gegen den Hunger
Der zehnte Ökumenische Strategietag befasst sich mit Maßnahmen, um Hunger und Unterernährung zu bekämpfen. Eine Aufgabe für Kirchen und Politik.
Weiterlesen
Caritas
Kirchensteuer aus Energiepreispauschale fließt direkt an Menschen mit Energienotlagen. Antragstellung über Beratungsstellen der Caritas möglich.
Weiterlesen