Kirchenmusik

Kirchenmusikalische D-Ausbildung startet im Herbst

Das Mindestalter für die Teilnahme an der D-Ausbildung liegt für den Bereich Chorleitung bei 15 Jahren. Foto: Reiner Schulte

Im Oktober startet eine neue Runde der zweijährigen kirchenmusikalischen D-Ausbildung in der Diözese. Anmeldungen sind bis zum 2. Mai möglich.

Im Oktober startet eine neue Runde der zweijährigen kirchenmusikalischen D-Ausbildung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Diese richtet sich an nebenberufliche Kirchenmusikerinnen und -musiker in den Bereichen Orgel und Chorleitung und bietet eine Alternative zur umfangreicheren C-Ausbildung.

„Für Personen, die gerne singen, Klavier spielen, ihre Chorleiterin oder ihren Chorleiter im Verhinderungsfall gerne einmal vertreten oder gar selbst einen Chor übernehmen möchten, bietet die D-Ausbildung die ideale Möglichkeit, sich das nötige Rüstzeug anzueignen“, heißt es in einer Mitteilung des Amts für Kirchenmusik in Rottenburg. „Oder Sie sind von der ‚Königin der Instrumente‘, der Orgel, so angetan, dass Sie Interesse haben, das Orgelspielen zu erlernen.“ Und auch für all diejenigen, die schon längere Zeit im kirchenmusikalischen Dienst tätig sind, aber noch nie die Möglichkeit hatten, eine entsprechende Prüfung abzulegen, sei die D-Ausbildung genau richtig, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die angehenden Chorleiterinnen und Chorleiter erhielten Chorleitungsunterricht, Anleitung in chorpraktischem Klavierspiel und Stimmbildungstraining. „Im Bereich Orgel gibt es Unterricht in liturgischem Orgelspiel, Orgelliteraturspiel und Orgelbaukunde. Gemeinsam werden die Fächer Liturgik und Musiktheorie absolviert.“

Der wöchentliche Einzelunterricht finde analog zum Schuljahreskalender statt. Zur zweijährigen Ausbildung gehörten pro Jahr zudem drei zentrale Unterrichts-Samstage, die zeitgleich in den vier Unterrichtsregionen Aalen, Biberach, Rottweil und Stuttgart stattfinden. „Ganz nebenbei sind diese zentralen Termine dann auch immer eine gute Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen, ins Gespräch zu kommen und sich untereinander auszutauschen.“

Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung sei das Bestehen eines Eignungstests im Mai oder Juni dieses Jahres. Das  Mindestalter liege bei 13 Jahren für den Bereich Orgel und bei 15 Jahren für den Bereich Chorleitung. Die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche und die Bereitschaft zu verantwortungsvoller Arbeit im kirchlichen Dienst seien zwei weitere Voraussetzungen. 

Hinweise zur Anmeldung

Interessierte haben die Möglichkeit, sich bis Dienstag, 2. Mai, bei den für ihren jeweiligen Wohnort zuständigen Dekanatskirchenmusikerinnen und -musikern zum Eignungstest anzumelden. Diese stehen auch gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung. 

Eine Liste dieser Ansprechpersonen mit den jeweiligen Kontaktdaten gibt es online unter:
http://www.amt-fuer-kirchenmusik.de/Inhalt/Dekanatskirchenmusiker/DKMs/

Weitergehende Informationen zur D-Ausbildung finden sich unter:
https://www.amt-fuer-kirchenmusik.de/Inhalt/Ausbildung/D-Ausbildung/

Weitere Nachrichten

Familie
Die Aktionswoche „Familie im Fokus“ vom 03. bis 08. März bietet bunte Aktionen und vielfältige digitale Angebote.
Weiterlesen
Caritasverband
Caritas qualifiziert langzeitarbeitslose Menschen in speziellen Projekten und leistet damit einen Beitrag zu gesellschaftlichem Friede.
Weiterlesen