Fastenzeit

Lautstark!

Foto: YouCh Stuttgart und Evangelische Jugendkirche Stuttgart

Der ökumenische Jugendkreuzweg wird dieses Jahr „Lautstark“ und startet mit einer interaktiven Ausstellung und einem Auftaktkonzert.

Das Motto des interaktiven, ökumenischen Jugendkreuzweges lautet in 2024: „Lautstark“. Damit lädt das Duo "Weida & Mohns" (www.weidaundmohns.de), hinter dem sich u. a. der evangelische Jugendpfarrer „Mateo“ Matthias Weida verbirgt, bereits zum lautstarken Auftaktkonzert am Sonntag, 10. März 2024, von 19 bis 21 Uhr in der katholischen Jugendkirche ein. „Im Konzert schlagen wir aber auch die leisen Töne an. Wir möchten die Besuchenden mit unseren Songs inspirieren, sich in die Ergebnisse vor fast 2000 Jahren hineinzufühlen und wie diese auch heute noch Hoffnung schenken. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich mit uns auf den Kreuzweg und die Karwoche einzustimmen. Nach dem Konzert geben die Gestalter des Kreuzweges eine Einführung samt Führung und persönlichen Einblicken in die Entstehung des ökumenischen Jugendkreuzwegs und natürlich bleibt auch noch Zeit, diesen persönlich zu erleben. Der Eintritt ist übrigens frei“, erzählt Jugendpfarrer Mateo Weida und freut sich schon auf das Konzert.

Der interaktive Jugendkreuzweg kann dann täglich vom 11. bis 22. März von 9 bis 18 Uhr selbstständig beschritten werden. Für einen Besuch sollte man etwa 45 Minuten einplanen. Jugend- und Schülergruppen melden sich bitte vorher unter jugendreferat-s(at)bdkj-bja.drs.de an. In diesem Jahr gibt es sieben Stationen. „Dabei startet man an der ersten Station mit der „Mutmach-Dusche“. Aber keine Sorge, hier wird niemand nass. Ich freu mich schon richtig auf die letzte Station. Hier kann man den „Oster-Buzzer“ drücken und gespannt warten, was für Überraschungen er auslöst“, so der katholische Jugendseelsorger Maximilian Magiera.

Zum Abschluss des Jugendkreuzwegs wird es am 22. März von 19 bis 21 Uhr dann nochmals „lautstark“. Das Künstler-Trio „MoveDove“ (www.luisweiss.de) vertont in einem Konzert bekannte Psalmen auf neue Art und Weise.

„Wir freuen uns, dass der ökumenische Jugendkreuzweg in diesem Jahr noch einmal in der katholischen Jugendkirche stattfinden kann. Denn ab September befindet sich diese in einem zweijährigen Umbauprozess. Deshalb können wir den Kirchenraum nochmal ganz anders kreativ gestalten“, so Maximilian Magiera weiter.

Der Jugendkreuzweg ist ein ökumenisches Projekt des Jugendpastoralen Zentrums YouCh Stuttgart und der Evangelischen Jugendkirche Stuttgart. Die Katholische Jugendkirche befindet sich in der Werastraße 120 in 70190 Stuttgart – fünf Gehminuten von der U-Bahn-Haltestelle Stöckach entfernt.

Weitere Nachrichten

Friedensglocken
Ältere Dame schlägt Glocke an.
Das Projekt geht weiter: Fünf Friedensglocken sind am vergangenen Wochenende nach Tschechien zurückgekehrt. Eine Videoreportage.
Weiterlesen
Weltkirche
Frauen sitzen in einem Stuhlkreis.
Die Diözese unterstützt Projekte der Caritas Armenien für Binnenflüchtlinge aus Bergkarabach in Gyumri.
Weiterlesen