Nachruf

Trauer um Pfarrer i.R. Bernd Ciré

Pfarrer i.R. Bernd Ciré †

Im Alter von 82 Jahren ist der liebenswürdige Seelsorger und frühere Esslinger Dekan Bernd Ciré verstorben.

Als behutsam, ausgleichend und verbindend beschreiben Freunde und Weggefährten den Verstorbenen. „Er war ein liebenswürdiger Seelsorger“, sagte der Ulmer Dekan Ulrich Kloos. In Freud‘ und Leid sei er vielen Menschen ein Begleiter gewesen. Einen „königlichen Menschen“ nennt ihn Kurskollege Gerold Hornung. Am Fest Christkönig, 21. November, ist Pfarrer i.R. Bernd Ciré nach langer Krankheit verstorben.

Sein Theologiestudium absolvierte der gebürtige Stuttgarter in Tübingen und Bonn, die Priesterweihe empfing er 1963 in Rottenburg. Nach seiner Vikarszeit in Bad Mergentheim wurde er Sekretär von Bischof Dr. Carl Joseph Leiprecht. Von 1973 an wirkte Ciré als Pfarrer in Esslingen-Zollberg, ab 1983 auch als Dekan. 1989 wurde er Pfarrer in der Gemeinde Christus König in Stuttgart-Vaihingen.

Für seinen Ruhestand zog Pfarrer Bernd Ciré 2004 auf den Kuhberg in Ulm und leistete im Ulmer Westen, im „Klösterle“ in der Haßlerstraße und darüber hinaus Aushilfsdienste - solange es ihm gesundheitlich möglich war. Auch im Zeichen seiner fortschreitenden Erkrankung, die er ohne Klage trug, strahlte er Ruhe und Frieden aus. Mit Blick auf seinen Todestag, den Christkönigssonntag, und auf sein langjähriges Wirken in einer Christkönig-Gemeinde soll beim Requiem die Messe vom Christkönigsfest gefeiert werden, ein Fest der Auferstehung.

Das Requiem für Pfarrer Bernd Ciré findet am Donnerstag, 2. Dezember 2021, um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche in Ulm statt, anschließend um 13 Uhr Beerdigung auf dem Friedhof in Wiblingen.

Weitere Nachrichten

Missbrauch und Prävention
Stand und Perspektiven bei Prävention und Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Diözese sind Thema einer zweitägigen Tagung in Bad Schussenried.
Weiterlesen
Auszeichnung
Nach Corona-Pause: Bischof Fürst überreichte vier verdienten Persönlichkeiten ihre päpstlichen Orden und Ehrenzeichen aus dem Jahr 2020.
Weiterlesen