Pilgern

Per E-Bike oder Pedes auf Pilgerspuren unterwegs

Per E-Bike oder Pedes auf Pilgerspuren durch den Landkreis Ludwigsburg

Ein neuer Flyer bietet Angebote für spirituell Suchende im Landkreis Ludwigsburg. Bild: Johannes Sigg

Mit einem neuen Flyer machen die evangelische und katholische Kirche im Landkreis Ludwigsburg Lust aufs Pilgern.

Gründe für das Pilgern gibt es viele: in Ruhe draußen unterwegs sein, Gott näherkommen, Gedanken sortieren beim Gehen, in der Gruppe unterwegs sein etc. Die Aufzählung könnte noch um einiges verlängert werden. Auf die vielen unterschiedlichen Beweggründe geht der neue Pilgerflyer „Pilgern. Mit Leib und Seele unterwegs sein.“ des Dekanats Ludwigsburg ein. Zu dem Angebot haben sich Bereiche der katholischen und evangelischen Kirche zum Ökumenischen Arbeitskreis Pilgern zusammengeschlossen. Der beliebte Flyer erscheint 2022 bereits in der dritten Ausgabe.

Die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis, die Evangelische Seniorenarbeit im Kirchenbezirk Ludwigsburg, die Evangelische Studierendengemeinde mit der Katholischen Hochschulgemeinde und das Katholische Dekanat Ludwigsburg mit seiner Martinus-Gemeinschaft laden zu 18 ausgearbeiteten Pilgerangeboten ein. Es gibt Angebote zum Corona konformen Pilgern mit Zoom-Impuls am Anfang und Ende, Pilgern in der Gruppe und alleiniges Wandern. Menschen, die sich auf den Ruhestand vorbereiten möchten, können dies pilgernd tun. Eltern können sich gemeinsam im Familienprogramm mit den Kindern auf den Weg machen. Einige Touren werden über mehrere Tage angeboten. Und es gibt welche, die auf dem Drahtesel oder ganz neu – per E-Bike – erfahren werden. Der Flyer präsentiert ein buntes und vielfältiges Programm, um heiligen Orten in der Region aber auch im eigenen Inneren näher zu kommen.

Jörg Maihoff, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis (keb), fasst die Motivation und die zunehmende Freude am Pilgern so zusammen:

„Das Gehen in der Gruppe, per Fahrrad oder auch alleine lässt einen die Weite der Landschaft, die Nähe zu Gott oder schlicht die Freude an der Natur erfahren. Das Schritt für Schritt Gehen lässt die Gedanken ruhiger werden, richtet den Fokus auf die sich immer wieder ändernde Natur und die Schöpfung.“

Diakon Christoph Wiemann, tätig in der Evangelischen Seniorenarbeit im Kirchenbezirk Ludwigsburg sieht gerade auch für ältere Menschen beim Pilgern „die Möglichkeit, im Einklang mit der Natur und durch das bewusste Gehen auch den eigenen Lebensweg noch einmal in Gedanken zu gehen, neue Einsichten zu gewinnen, Frieden zu schließen mit schwierigeren Lebenszeiten“. Dies bestätigt auch Johannes Sigg. Er ist passionierter Pilger und ebenfalls Pilgerbegleiter. Auftakt zum Pilgern war für ihn der Wechsel vom Erwerbsleben in den Ruhestand: „Diesen Übergang habe ich durch das Pilgern zuerst hier im Landkreis und dann auch in Spanien und Italien für mich gut gestaltet. Ich konnte dabei zu mir kommen, Gedanken sortieren und mich auf den neuen Abschnitt einlassen.“

Der neue Flyer 2022 bietet 18 Angebote über das Jahr verteilt. Ob und in welcher Durchführung die Termine umgesetzt werden können, hängt maßgeblich von der aktuellen Corona-Situation ab. Die Angebote des „Online-Pilgerns“ mit Elisabeth Niggemeyer finden in jedem Fall statt, da für sich alleine (oder zu zweit) gepilgert wird.

Weitere Nachrichten

Männertag
Männertag findet im Kloster Untermarchtal statt
Noch gibt es Restplätze für den Männertag am 22. und 23. Oktober in Untermarchtal. Im Zentrum des Treffens steht die Natur.
Weiterlesen
Wallfahrt
Michael Holl ist neuer Palmbühl-Wallfahrtsseelsorger. Bild: Dekanat Balingen
Die Etablierung neuer spiritueller Angebote gehört mit zur Aufgabenbeschreibung der neuen Profilstelle.
Weiterlesen