Personal

Ronald Bopp kommt als Pfarrvikar in die Göge

Porträtfoto

Pfarrvikar Ronald Bopp - Foto: Privat

Der Seelsorger wechselt von der Seelsorgeeinheit Lautertal ins Dekanat Saulgau.

Diözesanadministrator Dr. Clemens Stroppel hat Ronald Bopp aufgrund dessen Bewerbung zum Pfarrvikar in der Seelsorgeeinheit Göge-Donau-Schwarzachtal im Dekanat Saulgau mit den Kirchengemeinden in Hohentengen, Herbertingen, Hundersingen, Marbach und Mieterkingen ernannt. Der Priester ist derzeit in gleicher Funktion im Lautertal tätig. Diese Seelsorgeeinheit im Dekanat Göppingen-Geislingen umfasst die Kirchengemeinden in Donzdorf, Reichenbach unter Rechberg, Winzingen, Nenningen und Weißenstein. Wann der 46-Jährige die neue Stelle antritt, steht derzeit noch nicht fest.

In Vogt aufgewachsen, legte Bopp nach dem Realschulabschluss in seiner Geburtsstadt Wangen das Abitur am Ravensburger Wirtschaftsgymnasium ab. Die alten Sprachen erlernte er im Ambrosianum in Ehingen und studierte in Tübingen und London Theologie. Erste seelsorgerliche Erfahrungen sammelte er als Diakon in der Seelsorgeeinheit Eichenberg bei Rottenburg, bevor ihn Bischof Dr. Gebhard Fürst 2009 in Neuhausen auf den Fildern zum Priester weihte. Nach Vikarsjahren in den Seelsorgeeinheiten Iller-Weihung im Dekanat Ehingen-Ulm und Ellwangen im Dekanat Ostalb führte ihn sein beruflicher Weg im Jahr 2013 ins Lautertal.

Weitere Nachrichten

Friedensglocken
Die Rückkehr von fünf Glocken nach Tschechien bringt Versöhnung und den christlichen Auftrag zum Frieden kraftvoll zum Klingen.
Weiterlesen
Synodaler Weg
Studienreise in die Niederlande gibt Einblick in die fortschreitende Säkularisierung in einer weltlicher werdenden Gesellschaft.
Weiterlesen