Soziales

Schüler:innen laufen für einen guten Zweck

2150 Euro sind bei dem Spendenlauf zusammengekommen. Foto: Pixabay

Ein Sponsorenlauf am Ganerben Gymnasium unterstützt den Verein Ashadeep bereits zum dritten Mal.

Renate Bertsch-Gut, Vorsitzende des Vereins Ashadeep – Behindertenzentrum am Himalaya, freut sich über eine Spende von 2150 Euro. Das Geld stammt aus einem Sponsorenlauf, der gegen Ende des Schuljahrs am Ganerben Gymnasium Künzelsau stattfand. Bereits zum dritten Mal liefen die Schüler:innen zugunsten des Behindertenzentrums Ashadeep im Norden Indiens, das vom Verein unterstützt wird, wie Bertsch-Gut mitteilte.

Am Lauf selbst beteiligten sich Schüler:innen aller Klassenstufen - auf der Bahn, oder indem sie am Rand die Laufenden anfeuerten, wie Rudolf Kromer, Religionslehrer und Sprecher des Fairtrade-Teams der Schule, erklärte. Eine Runde über das eigene Schulgelände umfasste demnach etwa 400 Meter. Viele Teilnehmer:innen seien dabei über 20 Runden für den guten Zweck gelaufen. Die SMV habe die Aktion mit einem Eisverkauf unterstützt. Der Lauf wurde vom Fairtrade-Team in Kooperation mit der Fachschaft Sport und der SMV ausgerichtet.

Der Verein Ashadeep – Behindertenzentrum am Himalaya wurde im Jahr 2005 gegründet. Die Initiative kam laut Bertsch-Gut aus der Pfadfinderschaft. Auch sonst ist der Verein mit der Kirchengemeinde St. Paulus Künzelsau verbunden. So gibt es Aktionstage des Vereins mit Gottesdienst und danach einem indischen Mittagessen im Gemeindesaal, um Spenden zu sammeln.

Bereits zu Beginn des Schuljahres war Bischof Vincent aus der indischen Diözese Bijnor in der Kursstufe zu Gast gewesen und hatte das Behindertenzentrum Ashadeep vorgestellt und zugleich seinen Dank für die Unterstützung ausgesprochen, wie Kromer berichtete. Der von ihm mitgebrachte Informationsfilm sei in den Klassenstufen fünf bis zehn kurz vor dem Sponsorenlauf gezeigt worden, sodass sich die Schüler:innen hoch motiviert ans Sammeln gemacht hätten.

Weitere Nachrichten

Inklusion
Der Festakt zum Projektabschluss „Bibel in leichter Sprache“ fand am 24. April in der Akademie in Hohenheim statt.
Weiterlesen
Dekanekonferenz
Die Diözesanleitung hat sich erstmals in der Sedisvakanz intensiv mit der mittleren Führungsebene ausgetauscht.
Weiterlesen