Spenden

Schule soll Wasserleitung bekommen

Das Bild zeigt bei der Spendenübergabe (von links) Eckhard Deflize, Christina Rehberg und Achim Wicker. Bild: DRS

Ziel der Aktion "Pfandraising" von Dekanat Freudenstadt und Caritas Schwarzwald-Gäu war, mit Pfandflaschen Gutes zu bewirken.

Mit Pfandfalschen Gutes bewirken war das Ziel der Aktion „Pfandraising“ bei der "Woche der Armut" von Katholischem Dekanat Freudenstadt und der Caritas.

Dank vieler fleißiger Schüler konnten Dekanatsreferent Achim Wicker und Christina Rehberg, Beauftragte für Kirche und Schule im Dekanat, einen Betrag in Höhe von 767,31 Euro für ein Brunnenprojekt in Narozari (Uganda) überreichen. Eckhard Deflize, der für die KAB Nordstetten dieses Projekt seit vielen Jahren betreut, nahm die Spende entgegen.

In den vergangenen Jahren hat die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Narozari Brunnen gebaut, damit die Menschen Wasser haben. Nun sollen vor Ort zwei weitere Wassertanks gebaut werden, damit das Wasser auch gespeichert werden kann. Außerdem sollen die beiden Schulen erstmals einen direkten Wasseranschluss bekommen, um die Kinder mit Wasser zu versorgen.

Die Spende kommt zu 100 Prozent diesem Projekt zu Gute.

Weitere Nachrichten

Jubiläum
Eine Woche lang feiert Schwäbisch Gmünd die 800-jährige franziskanische Tradition der Stadt. Bischof Fürst zelebriert am 3. Oktober ein Pontifikalamt.
Weiterlesen
Ökumene
Gemeinsames Wort der vier großen Kirchen in Baden-Württemberg zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2022.
Weiterlesen