Personal

Von der Limeshöhe ins Illertal

Pfarrer Markus Schönfeld: Foto: privat

Markus Schönfeld wird neuer Leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Dietenheim-Illerrieden (Dekanat Ehingen-Ulm).

Dort ist er künftig für rund 6500 Katholiken aus den Kirchengemeinden St. Martinus Dietenheim, St. Johannes Baptist Regglisweiler, Hl. Kreuz Illerrieden und Heiligste Dreifaltigkeit Dorndorf zuständig. Bischof Dr. Gebhard Fürst hat ihm die Stelle aufgrund seiner Bewerbung verliehen. Der Wechsel ist für Herbst 2022 geplant.

Geboren in Tettnang, erlangte Markus Schönfeld in Friedrichshafen die Mittlere Reife und schloss 1989 seine Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger ab. Bis August 2000 war er in diesem Beruf in Weißenau tätig, ab 1993 als stellvertretender Stationsleiter.

Nach einem Theologie- und Philosophiestudium am Seminar Studienhaus St. Lambert trat Schönfeld 2004 ins Priesterseminar in Rottenburg ein, 2005 wurde er zum Diakon geweiht. Seinem Diakonatsjahr in Heilbronn und der Priesterweihe 2006 in Untermarchtal folgte ein je zweijähriger Einsatz als Vikar in Mühlacker (2006) und Biberach (2008). Seit über 11 Jahren ist er Leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Limeshöhe. Im Dekanat Ostalb vertrat er in der letzten Legislaturperiode die Pfarrer im Dekanatsrat; außerdem wirkt der 54-Jährige als Präses der Mesner im Dekanatsbezirk Schwäbisch Gmünd.