Gottesdienst

Weihnachten feiern

St. Eberhard Stuttgart. Bild: DRS

Wer in Stuttgart einen Gottesdienst besuchen möchte, sollte sich vorher bei der Gemeinde anmelden. Viele Gottesdienste werden im Netz übertragen.

Corona prägt auch in diesem Jahr die Weihnachtsgottesdienste. In den Kirchen wird die Geburt Jesu stimmungsvoll gefeiert, zum Schutz der Gläubigen aber gelten neben der Maskenpflicht auch feste Abstandsregeln. Wer an den Weihnachtstagen einen Gottesdienst besuchen möchte, sollte sich vorher bei der jeweiligen Gemeinde anmelden, da nur eine begrenzte Zahl an Besucherinnen und Besuchern zugelassen werden darf.

Möglich ist das Mitfeiern aber auch vom heimischen Wohnzimmer aus. Übertragen werden Christmetten und Weihnachtsgottesdienste aus der Domkirche St. Eberhard, aus St. Georg, St. Theresia in Weilimdorf, aus St. Augustinus in Neugereut sowie aus Heilig-Kreuz im Sommerrain und der Cannstatter Liebfrauenkirche.

Wichtig ist die Anmeldung zu den Gottesdiensten an Heiligabend und den beiden Weihnachtsfeiertagen bei der jeweiligen Gemeinde vor Ort. Die Anmeldungen werden auf unterschiedliche Weise organisiert, teils über das Pfarrbüro, teils über die Homepage oder wie in St. Eberhard mit Anmeldezetteln. Informationen dazu finden sich auf der Homepage der jeweiligen Gesamtkirchengemeinde.

Für die Gottesdienste ist kein 3-G-Nachweis erforderlich, allerdings gilt eine Maskenpflicht sowie ein Mindestabstand zwischen den Besucherinnen und Besuchern, deshalb sind die Plätze in den Kirchen gekennzeichnet.

Um mehr Menschen die Möglichkeit zum Mitfeiern zu geben, laden viele Gemeinden an Heiligabend zu Krippenfeiern draußen. An Heiligabend sowie am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag bieten zudem viele Stuttgarter Gemeinden zusätzliche Gottesdienste an.

Aber auch für die Menschen, die in Pandemiezeiten keinen Gottesdienst in Präsenz besuchen möchten, gibt es Angebote. An Heiligabend wird um 21 Uhr die Christmette mit Stadtdekan Christian Hermes aus St. Eberhard übertragen, um 22 Uhr die Christmette mit dem stellvertretenden Stadtdekan Michael Heil aus St. Georg. Weitere Übertragungen bieten die Gemeinden St. Theresia in Weilimdorf, Heilig-Kreuz im Sommerrain, Liebfrauen sowie die Homebase aus der Kirche St. Augustinus in Neugereut.

Am ersten Weihnachtsfeiertag wird um 10 Uhr das Pontifikalamt mit Weihbischof Matthäus Karrer auf den Kanälen der Katholischen Kirche in Stuttgart gestreamt. An beiden Feiertagen wird es weitere Übertragungen aus St. Georg, St. Theresia, Heilig-Kreuz und St. Augustinus geben. Einen Überblick über Streaming-Gottesdienste aus den Stuttgarter Kirchen findet sich auf der Homepage der Katholischen Kirche Stuttgart unter www.kath-kirche-stuttgart.de.

Wir streamen wieder!

Gottesdienstübertragungen aus dem Dom und den Gemeinden in unserer Diözese

Zahlreiche Gemeinden in unserer Diözese streamen ihre Gottesdienste wieder verstärkt. Wir haben alle bekannten Übertragungen in den Regionen Neckar-Alb-Schwarzwald, Stuttgart, Ulm-Ostalb, Bodensee-Oberschwaben und Heilbronn-Franken zusammengestellt.

Aktuelles

Martinusweg
Der Europäische Kongress der Kulturzenten St. Martin tagte in Belgien.
Weiterlesen
Brauchtum
Markus Frankenhauser hat ein ganz persönliches Verhältnis zum Prozessionsmarsch „Wir präsentieren“ von Hans Ailbout.
Weiterlesen