Musik

Weiterbildung in christlicher Popmusik

Bei dem Keyboard-Kurs während der „Kirchenmusikalischen Popwoche“ gibt es eine inhaltliche Aufteilung in die Bereiche „Ausbildung“ und „Bandmusiker“. Foto: Wendy Wei

Sieben Kurse und drei Workshops werden im Kloster Untermarchtal angeboten. Anmeldungen werden bis Anfang September entgegen genommen.

Von Mittwoch bis Sonntag, 1. bis 5. November, findet im Kloster Untermarchtal eine „Kirchenmusikalische Popwoche“ statt. Sie umfasst Angebote für alle, die in der Band- und Popchorleitung-Ausbildung stehen sowie für Musiker:innen und Sänger:innen, die Kenntnisse vertiefen und neues in der christlichen Popmusik kennenlernen wollen. Anmeldeschluss ist am Dienstag, 5. September.

Laut Thomas Gindele, Regionalkantor für Pop-Chorleitung und Musikdozent am Wilhelmsstift in Tübingen, werden sieben Kurse für die Bereiche Gitarre, Keyboard, E-Bass, Schlagzeug, Gesang und Pop-Chor angeboten. Beim Keyboard-Kurs gebe es außerdem eine Aufteilung in „Ausbildung“ und „Bandmusiker“. Weiter gebe es Workshops zu Tontechnik, Stimmbildung und dem Notensatzprogramm „Musescore“. 

„Die in den Kursen erarbeiteten christlichen Poptitel haben verschiedene Stile und Arrangements und werden im Abschlussgottesdienst in der Klosterkirche sowie einer anschließenden Session präsentiert“, berichtet Gindele. Die Literatur beinhalte eine schöne Mischung aus aktuellen Band- und Chorstücken. 

Jetzt anmelden

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter:

https://pop-drs.de/kirchenmusikalische-pop-woche/

Weitere Nachrichten

Missbrauch und Prävention
Die Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat ihren Jahresbericht für 2023 vorgelegt.
Weiterlesen
Spiritualität
Die Einsiedelei auf dem Bussen bei Riedlingen bietet am 20. April eine Ein-Tages-Auszeit zum Schnuppern an.
Weiterlesen