Frauen

„Wir bleiben!"

"Wir bleiben!" sagen engagierte Frauen in dem von Elisabeth Zoll herausgegebenen gleichnamigen Buch. Beim "Südwest Presse forum Spezial" am 28. Februar stellen sich zwei von ihnen den Fragen von SWR-Moderatorin Silke Arning. Foto: iStock.com/Keith Lance

Über die Stellung der Frauen in der katholischen Kirche - „Gehen oder Bleiben?" - sprechen prominente Katholikinnen am 28. Februar im Ulmer Stadthaus.

Viel ist von Austritt die Rede, von Widerspruch und Zorn, wenn es um Kirche geht. Und dennoch ist für die insgesamt 18 Autorinnen des von der Journalistin Elisabeth Zoll herausgegebenen Buches „Wir Bleiben!“ der Austritt keine Option. Engagierte Katholikinnen aus Politik, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft schildern darin, wie sie ihren Weg in der Kirche finden. Zwei der Autorinnen, Annette Schavan und Gerlinde Kretschmann, stellen sich zusammen mit Elisabeth Zoll im Stadthaus den Fragen der SWR-Moderatorin Silke Arning.

„Ich fand es sehr reizvoll, Autorinnen zu finden für ein Buch, das ein bisschen gegen den Strich gebürstet ist. Im Moment scheint es ja nur einen Trend zu geben, und der heißt: raus aus der katholischen Kirche“, sagt Elisabeth Zoll im SWR-Interview zu den Beweggründen für das Buch. „Meine Frage war einfach: Ist das die einzige Alternative? Oder könnte es eine Form von Kirche geben, die Frauen dazu bewegt, zu bleiben?“

Achtzehn persönliche Perspektiven

Das Buch versammelt 18 persönliche Perspektiven. Die Zugänge der Autorinnen sind unterschiedlich: Die Journalistin Johanna Beck bezeichnet sich als „Ja-aber-Katholikin“ und setzt sich wie Gudrun Lux beim Synodalen Weg für den Reformprozess der katholischen Kirche ein. Andere Frauen widmen sich dieser Auseinandersetzung literarisch – wie die Schriftstellerin Felicitas Hoppe – oder sind wie Christel Neudeck in christlichen Hilfswerken aktiv. Für die Politikerinnen unter den Autorinnen ist der Glaube eine Frage der politischen Haltung. Herausgeberin Elisabeth Zoll berichtet von „unglaublich schönen Erfahrungen und ganz wunderbaren Gesprächen“. Sie stehen im Mittelpunkt der Buchpräsentation im Stadthaus Ulm.

INFO

28. Februar 2023, 19 Uhr, Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50:
Südwest Presse forum Spezial: „Die Stellung der Frauen in der katholischen Kirche - Gehen oder Bleiben?“ Buchpräsentation „Wir bleiben!" mit Elisabeth Zoll (Hrsg.), Annette Schavan, Gerlinde Kretschmann und SWR-Moderatorin Silke Arning.

Tickets im Südwest Presse + Hapag-Llyod Reisebüro im Hafenbad 4, an allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie unter www.swp.de/ticketshop

Das Buch „Wir bleiben! Warum sich Frauen nicht aus der katholischen Kirche vertreiben lassen“ ist mit einem Nachwort von Malu Dreyer im Hirzel Verlag erschienen.

Weitere Nachrichten

Katholikentag
Tage der Demokratie: Die Eröffnung des 103. Deutschen Katholikentags in Erfurt am Mittwochabend macht Hoffnung auf mehr Zusammenhalt und Frieden.
Weiterlesen
Demokratie
3 Menschen mit unterschiedlichen Hintergünden nebeneinander.
Christinnen und Christen aus verschiedenen europäischen Ländern erzählen auf unseren Social Media-Kanälen, wieso sie zur Europawahl gehen.
Weiterlesen