Veranstaltung

Zeltsaison auf dem Michaelsberg

Michaelsberg

Der Michaelsberg bietet ein besonderes Landschaftserlebnis. Foto: DRS/Stark

Ab Pfingsten gibt es ein spezielles Sommerprogramm mit Gottesdiensten und weiteren Angeboten - und einer fantastischen Aussicht.

Der Michaelsberg ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänge, Wander- und Radtouren. Von der 394 Meter über Normalnull liegenden Erhebung bietet sich eine tolle Aussicht über die Weinbergslandschaft des Zabergäus. In den kommenden Wochen wird sie nicht nur für Gottesdienste eine besondere Kulisse bilden.

Die Kirchengemeinde St. Michael, Wächter des Zabergäus, das Jugendspirituelle Zentrum und das Jugendhaus auf dem Michaelsberg stellen auf der Wiese auf der Anhöhe ein großes Zelt auf. Damit wird der Michaelsberg in den kommenden Wochen für die Kirchengemeinde zum Veranstaltungsschwerpunkt. Im Zelt findet, beginnend mit Pfingstsonntag, jeden Sonntag um 11 Uhr ein Gottesdienst statt. Auch die Fronleichnamsfeier am 16. Juni mit dem nicht nur regional bekannten Blumenteppich auf dem Michaelsberg findet um 11 Uhr als Gottesdienst im Zelt statt. Der Sonntagsgottesdienst am 3. Juli ist als Familiengottesdienst gestaltet.

Gute Ausflugsmöglichkeit

Die Zeltgottesdienste auf dem Michaelsberg bieten die Gelegenheit, den Gottesdienstbesuch mit einem Ausflug zu verbinden, wie Pfarrer Oliver Westerhold mit Verweis auf die Lage des Michaelsbergs sagt. Das Angebot sei auch dank ehrenamtlicher Unterstützung möglich, da die Gottesdienste außerhalb des gewohnten Kirchenraums zusätzlichen Aufwand mit sich bringen.

Zu den Gottesdiensten kommen noch weitere familien- und gemeindepastorale Veranstaltungen dazu. Am 25. Juni gibt es ab 16 Uhr einen Do-it-yourself-Nachmittag für Jugendliche und junge Erwachsene mit Jugendreferentin Jasmin Piontek. Die Initiativgruppe „Aufbruch“ veranstaltet am 1. Juli um 19.30 Uhr einen Diskussionsabend zu #OutInChurch. Vom 2. bis 3. Juli steht ein Vater-Kind-Zelten auf dem Programm. Am 17. Juli findet um 14 Uhr ein Seniorennachmittag statt. Am 23. Juli wartet um 19 Uhr eine „geistliche Weinreise“, „ein geistlicher Abend mit Weinen aus dem Zabergäu“, auf Besucherinnen und Besucher.

Die Zeltsaison der Kirchengemeinde St. Michael, Wächter des Zabergäus zusammen mit dem Jugendspirituellen Zentrum und dem Jugendhaus endet am 24. Juli. Zum Abschluss findet an dem Sonntag eine Sternwallfahrt hinauf zum Michaelsberg statt.  Die Startpunkte liegen in Brackenheim, Güglingen, Stockheim und – speziell für Familien – in Cleebronn.

Weitere Informationen finden sich bei der Kirchengemeinde St. Michael, Wächter des Zabergäus.

Weitere Nachrichten

Diözesanrat
Der Diözesanrat stellt die Jahresrechnung 2021 fest, verabschiedet den Doppelhaushalt 2023/2024 und stimmt über wichtige Finanzbeschlüsse ab.
Weiterlesen
Advent
Weihbischof Thomas Maria Renz und Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl eröffneten am Samstagabend gemeinsam den Advent im Rottenburger Dom.
Weiterlesen