Nachbarschaftshilfe

Netzwerk Hilfe

Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall

Netzwerk Hilfe: Die Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall will ein Netzwerk für gegenseitige Hilfe aufbauen: Sie sucht Personen, die zum Beispiel für andere einkaufen gehen oder mit jemandem, der auf sich allein gestellt ist, telefonisch Kontakt halten. Wer Hilfe braucht, kann sich melden. Alle Kontaktdaten gibt's auf der Internetseite.

Einkaufsdienste in Tuttlingen-Spaichingen

BDKJ & Katholisches Jugendreferat

Weiter Infos und Kontakdaten finden Sie auf Facebook.

Hilfe in allen Gemeinden

Seelsorgeeinheit Neuler-Rainau

Die Gemeinde Neuler bietet zusammen mit der Katholischen Kirchengemeinde Neuler einen kostenlosen Hilfsdienst für Senioren, Alleinstehende und Hilfsbedürftige an. Auch in Rainau steht man zusammen, um den Schwachen durch die Krise zu helfen. Organisiert werden können zum Beispiel Besorgungen von Lebensmitteln und Medikamenten. Weitere Informationen zu beiden Hilfsdiensten gibt es auf der Internetseite der Seelsorgeeinheit.

Coronahilfe in Zabergäu

St. Michael

Die katholische Kirche im Zabergäu hat für die Zeiten des Corona-Ausnahmezustands eine Einkaufshilfe vorbereitet. Wer helfen möchte und Dienste übernehmen möchte, kann über die Internetseite gott-kommt-ins-zabergäu.de Kontakt aufnehmen.

Einkaufshilfe in Affaltrach

St. Johann Baptist

Wer Hilfe benötigt beim Einkaufen, meldet sich im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 0 71 30 / 13 42. Die Bitte geht auch an Engagierte, die Hilfe bei Einkaufsdiensten anbieten können. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Katholischen Kirchengemeinde für Obersulm, Löwenstein, Wüstenrot.

Einkaufshilfe in Hohenlohe

BDKJ organisiert Lieferung nach Hause

Kühlschrank leer? Kein Problem. Die BDKJler gehen in Hohenlohe für Sie einkaufen und bringen Ihnen die Einkäufe nach Hause. Rückmeldung und Anmeldung telefonisch unter 0 79 40 / 9 39 89 21 oder 0175 / 54 76 56 19.

Hilfsangebot im Briefkasten

Kirchengemeinden Neuenstadt-Kochertürn und Stein

Per Postkartenaktion machen die Kirchengemeinden Mariä Himmelfahrt und Heilig Kreuz auf ihre Unterstützung aufmerksam: Wer sich nicht selbst versorgen kann, kann sich dienstags von 9 bis 11 Uhr unter der Telefonnummer 0 71 39 / 9 31 51 90 im Pfarrbüro melden. 

 

Mutmacher im Allgäu

St. Martin in Leutkirch

Die "Mutmacher" in Leutkirch sorgen sich um Menschen, die besonders gefährdet sind, um jene, die Angst haben und ihr Haus nicht verlassen können: Das Pfarrbüro wird zur Plattform der Nachbarschaftshilfe. Hier können sich Menschen melden, die Hilfe brauchen, und Menschen, die Hilfe anbieten möchten. Alle Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite.

Solidarität in Seitingen

Minis der SE Konzenberg

Die Minis aus Seitingen-Oberflacht haben sich eine tolle Aktion überlegt, um in dieser Krisenzeit ihre Solidarität zum Ausdruck zu bringen und Bedürftigen zu helfen. Alle Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite.

Einkaufsservice in Aulendorf

Kirchengemeinde St. Martin

Die Kirchengemeinde St. Martin in Aulendorf bietet Einkaufshilfe für Menschen, die durch die aktuelle Situation sehr eingeschränkt sind. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro per Mail oder telefonisch. Auch junge Menschen, die gerne diesen Dienst wahrnehmen möchten, sollen sich im Pfarrbüro zu melden. Alle Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite.

Einkaufsservice in Tettnang

Katholische Studierende Jugend

Für Menschen, die aufgrund ihres Alters oder wegen Vorerkrankungen einer Risikogruppe angehören und angesichts der Ausbreitung des Coronavirus nun möglicherweise ihr Haus nicht mehr verlassen möchten, bietet die Katholische Studierende Jugend Tettnang einen Einkaufsservice in Tettnang und den zugehörigen Gemeinden an. Sie erreichen die Studierenden per Mail an ksj-tt(at)gmx.de oder unter der Handynummer +49 157 34 13 82 20. Weitere Infos gibt's auf der Facebook-Seite der KSJ Tettnang.

Einkaufshilfe der Kolpingsfamilie

St. Johannes Baptist Bad Mergentheim

Die Kolpingsfamilie Bad Mergentheim und die Seelsorgeeinheit L.A.M.M. bieten insbesondere älteren und hilfsbedürftigen Menschen ihre Unterstützung an. Diese können sich Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs nach Hause bringen lassen oder dringend benötigte Medikamente aus der Apotheke abholen lassen. Infos und Kontaktmöglichkeiten finden sich auf dem Internetauftritt der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Bad Mergentheim.

Einkaufsservice in Öhringen

Kirchengemeinde St. Josef

Einen kostenlosen Einkaufsservice für Menschen, die keine örtlichen Sozialkontakte haben und sich keinem Infektionsrisiko aussetzen wollen, bieten das Diakonat der evangelischen Kirchengemeinde und die katholische Kirchengemeinde. Wer Hilfe beim Einkaufen braucht, kann sich melden. Alle Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite.

Nachbarschaftshilfe in Neuhausen

St. Petrus und Paulus

Die kirchliche Jugendarbeit der katholischen Kirchengemeinde Neuhausen bietet ab sofort Unterstützung bei Einkäufen, Apothekengängen, Post wegbringen etc. an für Menschen, die aufgrund der momentanen Situation das Haus nicht verlassen können oder sollen. Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite.

Ordensschwestern und Jugendliche kaufen ein

Stadtdekanat Stuttgart

Viele Stuttgarter Kirchengemeinden bringen Hilfen für Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen auf den Weg. Zudem gibt es Anrufdienste und die Initiative, abends um 20 Uhr als Zeichen der Hoffnung eine Kerze ans Fenster zu stellen. Das Stadtdekanat Stuttgart hat auf seiner Internetseite die Angebote zusammengestellt.

Apotheken- und Einkaufsdienste in Wehingen

Seelsorgeeinheit Lemberg

Die Seelsorgeeinheit Lemberg übernimmt für Hilfebedürftige Apothekengänge und bietet eine Einkaufshilfe an. Alle Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite.

Nachbarschaftshilfe Unterm Staufen

Rechberghausen - Wangen

Die Nachbarschaftshilfe der Seelsorgeeinheit Unterm Staufen bietet für Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen, einen Besorgungsdienst ab der Haustür an. Ehrenamtliche kaufen ein, gehen zur Apotheke, zur Post und holen ein Rezept vom Arzt. Darüberhinaus werden Telefonpaten vermittelt. Alle Infos gibt es auf der Internetseite.

Nachbarschaftliche Initiativen

St. Martinus Heilbronn-Sontheim

In Horkheim hat sich eine Initiative "Nachbarschaftshilfe Horkheim" gegründet. Auch im Heilbronner Stadtteil Sontheim gibt es Menschen, die Unterstützung bei Einkäufen bieten. Die Koordination läuft jeweils über das Pfarramt St. Martinus. Dort können sich auch Freiwillige melden, die helfen wollen. Infos gibt es auf dem Internetauftritt der Kirchengemeinde St. Martinus.