Coronavirus

Aktuelle Regelungen bleiben bestehen

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am 14. August 2021 eine neue Corona-Verordnung erlassen, die am Montag, 16. August, in Kraft getreten ist.

Mit der 58. Mitteilung zur aktuellen Lage vom 14.09.2021 von Bischof Dr. Gebhard Fürst gilt für die Diözese Rottenburg-Stuttgart: Die 7-Tages-lnzidenz spielt für die Regelungen zur Feier der Liturgie keine Rolle mehr. Der bisher gültige Pandemiestufenplan, der je nach Stand der lnzidenz verschiedene Regelungen vorsieht, wird deswegen außer Kraft gesetzt.
Unabhängig von der 7-Tages-lnzidenz gelten die Regelungen der bisherigen Pandemiestufe 1:

  • Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden
  • Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutz während des gesamten Gottesdienstes in geschlossenen Räumen
  • Gemeindegesang ist möglich
  • Teilnehmererfassung muss erfolgen
  • Hygienekonzept muss vorliegen
  • Höchstdauer des Gottesdienstes von einer Stunde in geschlossenen Räumen empfohlen, aber nicht vorgeschrieben

Ein „3-G-Nachweis" (geimpft- getestet- genesen) muss bei der Feier von Gottesdiensten nicht erfolgen (gilt ausschließlich für die Feier von Gottesdiensten. Für andere Veranstaltungen in Kirchenräumen (z. B. Kirchenkonzerte oder Chorproben), ist ein 3-G-Nachweis erforderlich.

58. Mitteilung zur aktuellen Lage

Bischöfliche Anordnung zur Feier der Liturgie (14. September 2021)

So kann Sankt Martin dieses Jahr gefeiert werden

Alle Informationen in unserem Dossier

Fragen zur Umsetzung?

Alle Ansprechpartner für Fragen im Kontext der Corona-Pandemie

Weitergehende Informationen

Für weitergehende Informationen verweisen wir auf die staatlichen Behörden, insbesondere auch auf nachfolgende Internetseiten:

Aktuelle Nachrichten zu Corona

Corona
Geld fließt an Initiativen weltweit. Allein in Indien gibt es mehr als 20 Hilfsprojekte.
Weiterlesen
Corona
Menschen sterben auf den Straßen: Die zweite Corona-Welle trifft Indien extrem hart. Dieses Mal sind vor allem jüngere Menschen betroffen.
Weiterlesen
Corona
Corona-Erfahrungen brauchen Raum, verlangen tieferes Nachdenken, auch im Licht des Glaubens. Das Dekanat Ehingen-Ulm macht einen ersten Aufschlag.
Weiterlesen
Corona

In der Kirche willkommen

Corona-Ordner könnten ein bereits urkirchlich belegtes Empfangsteam wiederbeleben. Der Vorschlag kommt aus Oberschwaben.
Weiterlesen
Corona
In den katholischen Gemeinden dürfen seit Anfang dieser Woche (19. April) keine Gottesdienste mit Besuchern mehr gefeiert werden.
Weiterlesen