Osterzeit

Osterblühen möchte die Freude und die Hoffnung von Ostern in die Welt bringen und Menschen eine Freude machen – egal ob jung oder alt, gesund oder krank, gemeinsam oder allein, einsam oder miteinander verbunden. Und so funktionert's:1. Überlegt euch eine Aktion! Ideen findet ihr hier oder habt selbst welche. 2. Setzt die Aktion in die Tat um! Bringt das Leben zum Blühen – vielleicht an eurem Fenster, im Garten, bei anderen Menschen, auf der Straße, in der Kirche oder an einem anderen Ort. 3. Macht Fotos von eurer Aktion!  Postet sie mit dem Hashtag #Osterblühen in den sozialen Medien, zum Beispiel auf Instagram und Facebook. Alle Infos rund ums Osterblühen findet ihr hier.

Gottesdienst zuhause

Vorlagen für Hausgottesdienste

Impulskarte zum Download

Ostersonntag

Gestaltet von Claudia Ebert und Julia Willers

Bibelgeschichten erzählt

Eine Idee der Bibelerzählerin Mechthild Alber

Theologin Mechthild Alber hat die biblischen Geschichten von Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern erzählerisch ins Wort gebracht. Hier kann man die Erzählungen anhören und sich mitnehmen lassen in die Ereignisse dieser besonderen Tage.

Mechthild Alber ist ausgebildete Bibelerzählerin und arbeitet als Referentin im Fachbereich Ehe und Familie der Hauptabteilung XI - Kirche und Gesellschaft - der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 

Impulskarte zum Download

Ostermontag

Gestaltet von Claudia Ebert und Julia Willers

Die Osterbotschaft für Zuhause

Ein Video der SE Freiberg/Pleidelsheim-Ingersheim

Ein Stop-Motion-Video mit Egli-Figuren bringt die Osterbotschaft nach Hause. Die Figuren werden von Kindern aus den Gemeinden gesprochen. So können alle die Geschichte von Palmsonntag, über Gründonnerstag und Karfreitag bis Ostern daheim erleben.

Golgotha - Der Film

Eine Produktion von Kirchberg-TV

Pastoralreferent Alexander Krause hat zusammen mit jungen Ehrenamtlichen der SE Konzenberg über das Ostergeschehen den Kurzfilm "Golgotha" erstellt.

Instagram an Karfreitag und Ostern

Ein Gottesdienst-Angebot für Jugendliche

Gemeinsam mit der evangelischen Jugend am Münster (JAM) gedenkt das Katholische Jugendreferat Ulm im Jugendgottesdienst auf seinem Instagram-Kanal Jesu Leiden und Tod an Karfreitag und feiert Jesu Auferstehung am Ostersonntag.

Kirche Kunterbunt

Ein Aktiv-Stationenweg zu Ostern

"Kirche Kunterbunt" bietet einen Entwurf für einen Aktiv-Stationen-Weg, der an mehreren Tagen in der Osterzeit zu beliebigen Tageszeiten von Familien mit und ohne kirchlichen Hintergrund durchgeführt werden kann. Es gibt insgesamt 16 Stationen. Sie sind als Anregung gedacht und ihr könnt die für euch passenden Stationen auswählen. Alle weiteren Infos, auch zum Download, gibt es auf der Internetseite.

Auf Leben und Tod

Ein Angebot von Sinnsucher+ zum Download

Bei diesem Sinnsuchertreffen dreht sich alles um Leben und Tod. Mit Blick auf Karfreitag und Ostern wollen wir unser eigenes Leben und Sterben bedenken und was das mit dem Geschehen vor 2000 Jahren zu tun hat. Den Glaubenskurs bieten wir hier zum Download (PDF) an. Weitere Infos rund um die Sinnsucher+ in unserer Diözese gibt es auf deren Internetseite sinnsucher.plus .

Kinder bemalen Steine

Eine coronakonforme Gemeinschaftsaktion in Spaichingen

Die Seelsorgeeinheit Am Dreifaltigkeitsberg lädt zu einer Gemeinschaftsaktion für alle Kinder aus Spaichingen: Geht mit Mama oder Papa nach draußen und sucht euch einen Stein, der euch gefällt. Der Stein sollte nicht so groß sein, dass ihr einen Bagger braucht. Sucht euch einen Stein, der nicht größer ist als eure Hand und bemalt ihn zu Hause ganz bunt. Was ihr auf den Stein malen wollt, das dürft ihr ganz alleine entscheiden. Wenn euer Stein in bunten Farben erstrahlt, dann nehmt ihn und bringt ihn in der Zeit von Karfreitag bis Ostermontag zum Labyrinthplatz neben der Stadtparrkirche St. Peter und Paul. Legt euren Stein zu den anderen, so dass alle Steine gemeinsam ein großes Osterei bilden. (Foto: Sylvia Neumeier)

 

Farbimpuls an Ostern

Eine Idee von Sylvia Neumeier und Tanja Rieger

"Der Engel aber sagte zu den Frauen: 'Fürchtet euch nicht! … Jesus ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat.“ (Matthäus-Evangelium 28,5) Ostern – das Fest des Lebens – wenn ich die Farben GOLD und SILBER sehe, erinnere ich mich: Fürchte dich nicht! Alle Farbimpulse gibt es hier zum Download.

 

Emmaus-Spaziergang in Dürbheim

Ein Angebot von St. Peter und Paul

Die SE Am Dreifaltigkeitsberg laden ganz herzlich ein, an Ostermontag und Dienstag nach Ostern sich auf einen Emmaus-Spaziergang in und um Dürbheim zu machen und die Erzählung vom Emmausgang neu zu entdecken.
Startpunkt ist der Friedhof in Dürbheim, neben der Friedhofskapelle. Der Weg endet vor dem Marienheim, dem Gemeindehaus neben der Kirche St. Peter und Paul.
Der Spaziergang führt an insgesamt drei Stationen entlang und versucht, das Geschehen vor 2000 Jahren in unsere heutige Zeit zu übertragen. Eingeladen sind alle, von jung bis alt. Der Weg kann je nach Lust und Laune verlängert oder abgekürzt werden.
Der Friedhof in Dürbheim ist die erste Station. Dort erhalten Sie Anweisungen und einer Wegbeschreibung zur nächsten Station.Der Weg kann von Montagmorgen bis Dienstagabend gelaufen werden. Sollten sich zufällig mehrere Personen zur selben Zeit an einer Station befinden, bitten wir, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Osterabenteuer mit Roxy und Gani

Eine Idee von BDKJ und Bischöfl. Jugendamt

Roxy und Gani erleben in den Kar- und Ostertagen und in den Osterferien viele spannende Abenteuer. Auf wir-sind-da.online/osterabenteuer/ finden sich alle Materialien für diese Tage mit vielen Tipps und Material für alle, die anderen von Roxy und Gani erzählen wollen.

Übrigens: Roxy und Gani haben nun auch einen YouTube-Kanal. Dort feiern sie am Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag mit euch Gottesdienst.

Übers Leben

Ein besonderes Angebot für Jugendliche

Auf www.übersleben.de animieren verschiedene Aktionsformate junge Menschen dazu in der Fastenzeit „Übers Leben“ nachzudenken. Acht Wochen lang gibt es auf verschiedenen Medien (Messenger, Fastenkalender, Instagram) Impulse, Lieder und Gedanken zu jeweils einem Wochenthema. Darüberhinaus kann man sich immer sonntags in digitalen "small groups" connecten. Über die Aktionsseite lässt sich zudem eine Plakatserie bestellen, mit der vor Ort ganz einfach ein Jugendkreuzweg gestaltet werden kann. Eine Idee mehrerer BDKJ/BJA-Initiativgruppe: Jugendreferat Heidenheim, Jugendreferat Kirchheim u.Teck, Jugendreferat Böblingen, Jugendspirituelles Zentrum DerBerg.

Viel Spaß beim Lachen!

Ein Video übers Osterlachen von Markus Vogt

Was gibt es denn da zu lachen? Genug; denn wenn nicht an Ostern, wann dann?! Im Video von Markus Vogt, Referent im Fachbereich Ehe und Familie der Hauptabteilung XI - Kirche und Gesellschaft - in unserer Diözese, erfahrt ihr einiges über das „Osterlachen“. Viel Spaß dabei und vor allem viel Spaß beim Lachen – an Ostern und möglichst oft im Leben.

Osterinseln im Haus

Eine Idee von Christiane Bundschuh-Schramm

Von Palmsonntag bis Ostersonntag - an jedem dieser Tage kommt eine Osterinsel in der Wohnung dazu, verteilt auf mehrere Räume: Dort, wo Platz ist; an Orten, die man öfters wahrnimmt. Eine Idee für Menschen, die lieber gestalten
und fühlen als reden. Für Familien, die sich mit Reden schwer tun. Das Konzept finden Sie hier zum Download (PDF).

Die Theologin Dr. Christiane Bundschuh-Schramm ist Referentin des Rottenburger Weihbischof Matthäus Karrer für pastorale Grundsatzfragen und Pastorale Entwicklung. Sie arbeitet in der Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption - unserer Diözese.

Tasche zum Osterspaziergang

Eine Idee der Schulpastoral im Dekanat Hohenlohe

Wir packen auf Bestellung eine Tasche mit Anleitung und Inhalt für einen Spaziergang durch die Gemeinde zwischen Palmsonntag und Ostern. Die Familien geben ihren Namen und die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Neben den fünf Stationskarten geben wir ein Frühlingsgedicht von Eduard Möricke und in der Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer je ein Teelicht, eine Postkarte, ein weißes Blatt für die Klagemauer, eine Blüte zum Ausschneiden sowie Bast- und Bindfaden in die Tasche. Die Familien geben zu Hause eine Schere, Schreibstifte, Straßenmalkreide sowie je Teilnehmer eine Blüte aus dem Garten dazu. Dann kann es losgehen!

Was feiern wir da?

Ein Video für Kinder von Bibel TV

Was macht man am ranghöchsten Feiertag im Jahr? Natürlich feiern! Laura und Toni versuchen Herrn Dr. Dr. Staubert von Flusel zum Partymachen zu überreden und erfahren nebenbei, warum die Auferstehung das beste Happy End der Welt ist. Mehr zu der Video-Reihe "abgestaubt" gibt es auf der Internetseite von Bibel TV.

Kinderkreuzweg im Osterwald

Ein Angebot in der SE Weissacher Tal

„Wir begleiten Jesus auf seinem letzten Weg“: Die Kirchenmäuse laden bis Sonntag, 11. April, zu einem Spaziergang für die ganze Familie durch den Osterwald im Wäldchen hinter dem BIZE-Stadion in Cottenweiler ein. Hierzu gibt es kindgerechte Bilder und Gebete, Mitmachaktionen und ansprechende Bibelgeschichten. Am Ende des Weges steht ein bunter Osterbaum, welchen die Kinder mit von zu Hause mitgebrachtem Osterschmuck dekorieren dürfen. Alle Infos gibt es auf dem Flyer zum Download.

Das Osterlamm

Ein Heft von Sinnsucher+ zum Download

Das Osterlamm ist ein Symbol dafür, dass Gott die Kraft zum Leben schenkt. Dieses Heft enthält Ideen rund um das Osterlamm zum Backen, Basteln, Feiern und Beten. Familien und Paare, Singles und Gruppen können sich anregen lassen, Ostern mit dem Symbol des Lammes zu gestalten. Mehr Infos, auch über die Glaubenskurse, gibt es auf der Internetseite von Sinnsucher+.

Ostern vor der Tür

Ein Angebot des Katholischen Jugendreferats Ostalb

Ostern bildet eine starke Gefühlsachterbahn ab. Daher stehen für die Aktion die Schlagworte Gemeinschaft - Angst - Leere - Hoffnung im Mittelpunkt. Für die Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag gibt es jeweils eine Karte mit Bild und Aktionsgedanken plus dem Verweis auf die Website, wo zu jedem Tag ein Lied mit Gedanken und Gebet hochgestellt ist. Die Karten lassen sich auch gut auf Instagram teilen. Alle Infos gibt es auf der Internetseite des Jugendreferats.

Hausgottesdienst mit Kindern

Idee aus St. Johannes der Täufer Leonberg

Es geht um die Auferstehungserfahrung der Emmausjünger: Die Freunde Jesu machen sich traurig auf den Weg nach Emmaus. Unterwegs gesellt sich jemand zu ihnen und spricht mit ihnen. Beim gemeinsamen Abendessen erkennen die Jünger, dass es sich um Jesus handelt. Sie erfahren, dass Jesus lebt.

Das Video der Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer in Leonberg ist gestaltet wie ein Kindergottesdienst mit Erzählung, Bodenbild und Gebet zum Abschluss. Es eignet sich, um an Ostern gemeinsam mit Kindern einen Hausgottesdienst zu feiern. Dazu bietet sich an, ein Osterlicht zu entzünden und den Gottesdienst noch durch bekannte Lieder zu ergänzen.

Klappkarte zu Ostern

Ein Angebot der Fachstelle Medien

Mit wenigen Worten entdecken Empfänger/innen die Osterbotschaft: Bei geschlossener Klappkarte sieht man nur dunkle Schatten, das Öffnen lässt die Sonne aufgehen. Bestellbar sind die Karten im Fachstellen-Shop.

Jugendosternacht im Livestream

Jugendspirituellen Zentrum "DerBERG"

An Karsamstag um 20:30 Uhr können Sie gemeinsam mit dem Jugendspirituellen Zentrum "DerBERG" die diözesane Jugendosternacht im Livestream auf YouTube mitfeiern. Musik kommt vom bergbandkollektiv, das Team der "Kar- und Ostertage" gestaltet die Osternacht inhaltlich. Insbesondere eine extra dafür produzierte Version des "Exsultet" erwartet alle Mitfeiernden an diesem österlichen Abend. Zu Gast dürfen wir in den altehrwürdigen Bauer Studios Ludwigsburg sein.

Stationenweg im Freien

Ein Angebot von St. Konrad Plochingen

In Altbach, Deizisau, Hochdorf, Plochingen und Reichenbach kann an einem Spazierweg mit jeweils 7 Stationen im Freien in der Zeit von Palmsonntag bis zum Weissen Sonntag das Geschehen rund um Jesu Tod und Auferstehung erlebt werden. Plakate mit Geschichten, Impulsen, Spielen, Liedern und Gebeten bieten Informationen, Anregungen zum Gespräch und Einkehr. Mit Hilfe von QR-Codes können Musik und Filme zur Jesusgeschichte und Gespräche von Kindern, die das Geschehen in Bezug zur heutigen Zeit setzen, mit dem Handy abgerufen werden. Ein Padlet bietet die Möglichkeit auch zuhause Inhalte zu vertiefen. Individuell können Familien und Einzelpersonen in dieser Zeit den Weg gehen, dann wann für sie der richtige Zeitpunkt ist. Infos gibt es auch auf der Internetseite der Kirchengemeinde St. Konrad Plochingen. (Bild: Bergmoser und Höller aus ImageOnline)

Einen Osterplatz gestalten

Eine Idee von Christiane Bundschuh-Schramm

Barrierefrei glauben

Angebote in Gebärden und in leichter Sprache

Für Menschen mit Behinderung gibt es nicht nur im realen Leben zahlreiche Hürden. Auch in der digitalen Welt sind viele Angebote oft nur schwer zugänglich. Hier haben wir einige Materialien und weiterführende Links zu Angeboten in leichter Sprache und in Gebärdensprache zusammengestellt, darunter Gebete, Bibeltexte und Lesungen.

Außerdem finden Sie Links auf Angebote der Blindenseelsorge, der Seelsorge bei Menschen mit Behinderung und zum Projekt "Schau doch meine Hände an".

Livestreams über Ostern

Gottesdienstübertragen aus den Kirchengemeinden

Über Ostern bietet die Diözese Rottenburg-Stuttgart wieder ein Livestream-Angebot aus dem Dom St. Martin in Rottenburg. Jeder Gottesdienst wird auf unserer Internetseite drs.de und unserem diözesanen Youtube-Kanal übertragen. Außerdem können Sie die Gottesdienste auch bei Bibel TV verfolgen.

Zahlreiche Gemeinden in unserer Diözese streamen ihre Gottesdienste ebenfalls verstärkt. Wir haben alle bekannten Übertragungen in den Regionen Neckar-Alb-Schwarzwald, Stuttgart, Ulm-Ostalb, Bodensee-Oberschwaben und Heilbronn-Franken hier zusammengestellt.

Jede Zeit ist Hoffnungszeit. An schweren Tagen fällt es aber nicht immer leicht, sich daran zu erinnern. Darum laden wir bis Ostermontag wieder täglich um 19.30 Uhr zur Hoffnungszeit ein - einen jeden neuen Tag mit einem neuen Gebetsimpuls. „Diese Impulse sollen Kraft geben und vor allem viel Hoffnung schenken", sagt Weihbischof Matthäus Karrer, in dessen Hauptabteilung „Pastorale Konzeption“ das Konzept entstanden ist. Zu sehen ist die Hoffnungszeit auf unserer Internetseite, auf dem diözesanen Youtube-Kanal und auf unserer Facebook-Seite.

Mit spannenden Ideen und kreativen Vorlagen durchs Kirchenjahr

Pastorale Modelle und spirituelle Angebote in Fastenzeit, Heiliger Woche und zu Ostern - hier geht's zu unseren Themenseiten