Hilfe bei Missbrauch / Prävention

Hilfe bei Missbrauch

Opfer und Zeugen von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen in Einrichtungen der katholischen Kirche innerhalb der Diözese Rottenburg-Stuttgart finden auf der verlinkten Seite Ansprechpartner. Neben einer Hilfestellung zum Vorgehen in Verdachtsfällen gibt es auch Hinweise zu Leistungen und Hilfen sowie weitere Informationen und Formulare. Die "Kommission sexueller Missbrauch" - die kirchlichen Mitarbeiter darin haben kein Stimmrecht - bearbeitet jeden einzelnen gemeldeten Fall oder leitet ihn an die entsprechenden Stellen weiter, wenn sie nicht zuständig ist. Wenn Anhaltspunkte für einen begründeten Verdacht vorliegen, werden die Informationen an die staatliche Strafverfolgungsbehörde weitergeleitet, soweit das mutmaßliche Opfer dies nicht ablehnt.  Was es mit der MHG-Studie im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz auf sich hat, erläutert die Seite ausführlich.

Webseite mit Inhalten der Kommission sexueller Missbrauch

Prävention, Kinder- und Jugendschutz

Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene sollen in den Gemeinden und Einrichtungen der Diözese einen sicheren Ort erleben. Viele Haupt- und Ehrenamtliche arbeiten vor Ort täglich an diesem Ziel. Sie haben sich wie alle kirchlichen Mitarbeiter zu einem entsprechenden Verhaltenskodex verpflichtet. Die Stabsstelle Prävention, Kinder- und Jugendschutz schafft ein Netzwerk, um zu schützen und zu helfen, aufzuklären und zu informieren. Dazu gehören regelmäßige Fortbildungsangebote.

Webseite der Stabsstelle Prävention, Kinder- und Jugendschutz