Zehn Jahre deutschsprachige Pilgerseelsorge

Ehrenamtliche Helfer aus vielen deutschen Diözesen betreuen deutschsprachige Pilger, die in der galicischen Stadt mit den Gebeinen des Apostels Jakobus ankommen. Vor zehn Jahren initiiert von der Diözese Rottenburg-Stuttgart, wird die Pilgerseelsorge heute immer noch von Rottenburg aus organisiert und geleitet. Der Tettnanger Pfarrer Prälat Rudolf Hagmann erzählt, wie es dazu kam.

Hochgeladen am: 03-09-19