Alpha & Omega: "Wie auch wir vergeben unsern Schuldigern" – Von der Kunst der Vergebung

Wer das Vaterunser betet, kennt diese Zeilen: "Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern." Wer schuldig geworden ist, wer einen Fehler gemacht hat, wer einen anderen Menschen verletzt hat und wem dann vergeben wird, der ist erleichtert. Vergebung ist das Thema in der nächsten Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch". Können wir auch vergeben, wenn wir zum Opfer wurden, wenn uns brutale Gewalt angetan wurde? Müssen dann wir "vergeben unsern Schuldigern"? Darüber spricht Moderator Christian Turrey mit Gisela Mayer und Andreas Unger. Mayers Tochter Nina war angehende Lehrerin an der Albertville-Realschule in Winnenden und wurde vor zehn Jahren beim Amoklauf erschossen. Gisela Mayer hat danach mit anderen Angehörigen der Opfer das "Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden" gegründet, das sehr bald zur "Stiftung gegen Gewalt an Schulen" wurde. Gisela Mayer hat inzwischen mit Andreas Unger über das Thema Vergebung gesprochen. Unger ist Journalist und hat sich auf Spurensuche begeben nach Menschen, die Vergebung leben wie eine KZ-Überlebende oder der palästinensische Vater eines Jungen, der von israelischen Soldaten erschossen wurde und dessen Organe an einen jüdischen Jungen gespendet wurden. Daraus ist ein Buch entstanden mit dem Titel "Vergebung – Eine Spurensuche".
Moderation/Redaktion: Christian Turrey

Hochgeladen am: 21-10-19