Berufung Diakon. Und was sagt die Familie?

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie Inhalt eines externen Anbieters, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich anzeigen lassen, indem Sie die Audio und Video Cookies akzeptieren.

Das Diakonat ist ein Dienstamt, das verheirateten und unverheirateten Männern durch die Weihe zum Diakon übertragen wird. Bedingung für die Weihe zum Diakon ist, dass die Entscheidung von der Ehefrau eines Kandidaten ausdrücklich mit getragen wird. Am Rande des Diakonentags in Heiligkreuztal erzählen Ehefrauen und Kinder von Diakonen, was dieser Dienst für die Familie bedeutet.

Hochgeladen am: 04-11-21