Poesie am Pilgerweg (3): Brich auf, mein Herz

"Bei einem Freund trank ich Wasser und siehe da, es schmeckte nach Wein" - so steht es auf dem Pilgerbrunnen in Erbach geschrieben. Nicht nur Pilger wissen unterwegs eine Erfrischung zu schätzen, um dann wieder neu aufbrechen zu können. Erfrischende Gedanken über das Pilgern hat Wolfgang Schneller formuliert, die er in unserer Reihe "Poesie am Pilgerweg" an ausgewählten Orten in der Diözese Rottenburg-Stuttgart vorträgt.

Hochgeladen am: 20-08-21