Unser Newsletter zum Katholikentag

im Mai II 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

noch 7 Tage bis zum Katholikentag!

Bald ist es soweit – die letzten Vorbereitungen werden getroffen, damit der Katholikentag am kommenden Mittwoch beginnen kann. Das ist eine gute Gelegenheit schon jetzt allen ganz herzlich zu danken, die mit dazu beigetragen haben, dass dieses besondere Ereignis mit so viel Engagement und Kompetenz auf den Weg gebracht werden konnte!

Nun freuen wir uns darauf, dass sich möglichst viele Menschen aus Stuttgart und der ganzen Diözese aufmachen und am Katholikentag teilnehmen werden. Für viele ist es noch eine hohe Hürde, nach den Monaten der pandemiebedingten Isolation eine Großveranstaltung zu besuchen. Sprechen Sie Menschen aus Ihrer Gemeinde, Ihre Freunde und Bekannte an. Machen Sie ihnen Mut, nach Stuttgart zu kommen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Es ist noch nicht zu spät, sich zu entscheiden – der Katholikentag ist auch etwas für Kurzentschlossene: Tagestickets können im Internet und auch noch auf dem Katholikentag direkt in Stuttgart erworben werden!

Wir vom Katholikentagsbüro freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen einen spannenden und anregenden Katholikentag!

Dr. Klaus Krämer, Beauftragter der Diözese für den Katholikentag

Luise Joubert, Referentin für Projektmanagement

Ursula Vogler, Sekretärin Katholikentagsbüro der Diözese

FRIEDENSKUNDGEBUNG

Zeichen setzen am 27. Mai!

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken, die Diözese Rottenburg-Stuttgart und die Teilnehmenden des Katholikentags solidarisieren sich mit den Menschen in der Ukraine. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen am Freitag, den 27. Mai von 13-13.45 Uhr im Oberen Schlossgarten. Kommen Sie zahlreich. Sagen Sie es weiter und teilen Sie es über Social Media!  #staywithukraine

MIT ROXY & GANI DEN KATHOLIKENTAG ENTDECKEN

Selfies machen, Pilgern, Rallye und Abenteuer für zuhause

Am Katholikentag sind Roxy Ross und Gani Gans  als Walking Acts in der Stuttgarter Innenstadt unterwegs. Wer sie einmal live sehen und mit ihnen ein Selfie machen möchte, kommt am besten am Donnerstag 26. Mai. zwischen 16.30 Uhr und 18.00 Uhr ins Jugendhaus Mitte in die Lebenswelt Familien und Generationen.

Am Samstag 28. Mai um 11 Uhr können Familien ein Stück auf dem Martinusweg pilgern. Start ist an der Domkirche St. Eberhard.

Wer noch mehr von den beiden Maskottchen sehen möchte, der kann die beiden von Donnerstag bis Samstag auf dem Schillerplatz bei der Diözesanpräsentation entdecken. Dort  führen die Maskottchen in der St. Martins tiptoi®-Rallye Jung und Alt in drei Schwierigkeitsstufen durch das Leben des heiligen Martins.

Ein besonderes Angebot gibt es zudem für Kinder und Familien, die nicht selber nach Stuttgart kommen können. Mit dem Katholikentagsabenteuer bringen Roxy und Gani das Glaubesfest nach Hause. Für jeden Tag gibt es Ideen, den Katholikentag auch außerhalb der Landeshauptstadt  erleben zu können. Am Mittwoch können Familien beispielsweise einen eigenen „Abend der Begegnung“ gestalten und am Donnerstag und Sonntag gibt es einen Sofagottesdienst für zuhause.

Außerdem berichten Roxy und Gani jeden Abend auf YouTube im „Roxy & Gani TV“ über ihre besonderen Tages-Highlights.

SPANNENDES PROGRAMM FÜR JUNG UND ALT

Zirkuszelt für Jung und Alt

Eines der Highlights ist das Zirkuszelt der Salesianer Don Boscos: Erleben Sie ein buntes Programm für Jung und Alt! Vom Bubble-Fußball bis zum Meditationszelt, Morgen- und Abendimpulsen, einer Familienzaubershow und einem Nachtgottesdienst im Zirkuszelt am Freitagabend ist alles dabei. Und für eine kleine Pause zwischendurch gibt es das Don Bosco Bistro "Der Kaffee ist fertig!". Alle weiteren Informationen finden Sie unter dem Stichwort Zirkuszelt in der Programmsuche!

Sie besuchen den Katholikentag nur an einem bestimmten Tag? Dann setzen Sie den Filter (das sind die vier orangenen Felder unterhalb der Suchbegriff-Eingabe) und wählen hier Ihren Tag oder die Art der Veranstaltung aus, die Sie interessiert, dann klicken Sie auf „SUCHEN“ und schon werden Ihnen Ihre Veranstaltungen angezeigt. Bei Fragen melden Sie sich im Katholikentagsbüro der Diözese (07 11 6 74 47 15 50 | katholikentag(at)drs.de)

ALLES IN EINER APP

Das komplette Programm, aktuell und individuell zusammenstellbar!

Die kostenfreie App finden Sie in Ihrem App- oder Google-Play-Store.

Da das Veranstaltungsprogramm vollständig in die App integriert ist, benötigen Sie für Ihre Recherche keine dauerhafte Internetverbindung. Speichern Sie sich Ihre Favoriten ab, um einen guten Überblick über Ihr persönlich zusammengestelltes Programm zu haben, nutzen Sie den Stadtplan und vieles mehr! Laden Sie Sich die App herunter, loggen Sie sich mit Ihrem "Mein Katholikentag"-Konto ein (oder legen sich eines an) und dann kann es auch schon losgehen. Mit der App sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, haben einen vollständigen Überblick über alle Veranstaltungen und navigieren dank einer einfachen Bedienung sicher durch den Katholikentag. Und bei Fragen helfen wir Ihnen: 0711 20 70 38 48 | info(at)katholikentag.de   [Mehr zur KT-App]

AKTION WEGETEILEN

Mit Teamgeist für Solidarität

Die Seelsorgeeinheit (SE) Oberes Nagoldtal hat die diesjährige Fastenzeit unter das Leitwort „leben teilen“ gestellt. Mit ihrem Fastenangebot „Soli-Brot und Soli-Essen to go“ gewann die SE bei der Aktion Wegeteilen im Rahmen des Vorbereitungsprozesses auf den Katholikentag den Preis für den Monat April, einen "Tower of power", ein Team-Bildungs-Spiel, damit der tollen Team-Geist erhalten bleibt. [Mehr]

Wir laden nun alle Aktionsteilnehmenden ein, mit dem Wegweiser zum Katholikentag zu kommen. Dort erhält jede Gruppe gegen Abgabe des Schildes bei der Diözesanpräsentation am Schillerplatz (Do 26. bis Sa 28. Mai) eine kleine Überraschung.

 

 

AKTION MANTELTEILEN

Grundschüler:innen werben für den Katholikentag

Viertklässler der Grundschule Hofen haben am Donnerstag, 12. Mai, vor der Domkirche St. Eberhard rote Stoffstücke unter dem Leitwort „leben teilen“ des 102. Deutschen Katholikentages gestaltet. Diese werden nun zur Lederschmiede gebracht und dort zu einem riesengroßen Martinsmantel zusammengenäht. Voller Engagement sind die Schülerinnen und Schüler zudem mit Passanten über den Katholikentag ins Gespräch gekommen. Vertreterinnen und Vertreter der youngcaritas Stuttgart informierten darüber hinaus über nachhaltige Kleidung.

Die Aktion Mantelteilen in der Königstraße behandelte die Themen Nachhaltigkeit, Schöpfung bewahren und Respekt teilen. Sie entstand in Zusammenarbeit von youngcaritas, der Schuldekanin für Grund-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen sowie Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren und dem Katholikentagsbüro der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Dabei wurde auch über das vielfältige Programm mit 1.500 Veranstaltungen des 102. Deutschen Katholikentages in Stuttgart informiert.

Wie der Heilige Martin, der Diözesanpatron von Rottenburg-Stuttgart, wollten die Initiatoren der Aktion Mantelteilen in der Königstraße ganz konkrete Beispiele vorleben, wie das Leben im Bewusstsein der Nachhaltigkeit geteilt werden kann.

Um auf der Königstraße mit den Passanten zu den Themen Textilkreislauf und nachhaltiger Konsum ins Gespräch zu kommen, wurde eine Bodenzeitung von der youngcaritas gestaltet. Diese hat dazu angeregt, sich Gedanken über die eigene Nachhaltigkeit zu machen. Ein konkretes Beispiel, um die Schöpfung zu bewahren, war, beim Tauschrausch am vergangenen Samstag mitzumachen.

An dieser Stellen dankt das Vorbereitungsteam der Aktion allen unterstützenden Religionslehrer:innen und Schulleitungen.

DANKE allen, die mit der Aktion dazu beigetragen haben, das Leitwort des Katholikentages in all seinen Facetten in das Bewusstsein der jungen Menschen zu rücken.

Es sind wunderbare Bilder von gestalteten Stoffstücken eingegangen, die ein Teil des riesengroßen Martinsmantels werden. Bilder hierzu werden auf der Homepage des Schuldekanats und der Diözese eingestellt.

ABEND DER BEGEGNUNG

Straßenmusik, Tanz, Theater und Kulinarik

Auf sechs Bühnen in der Stuttgarter Innenstadt gibt es schwäbisches Programm pur.

Mit dem Abend der Begegnung (AdB) stellt sich die Diözese (DRS) beim Katholikentag als Gastgeber vor. Das große Straßenfest startet im Anschluss an die Eröffnung am Mittwoch, 25. Mai, ab 19 Uhr auf sechs Bühnen in der Stuttgarter Innenstadt.

Verbunden werden die Bühnen durch Straßenmusik von Antonio Lobello, Mohammad Aldeeb & Mohammed Sellami oder der Band Original Gloria-Quintett aus Obermeckenbeuren mit dem Konzert "Geistreicher Genuss - Feinste Brassmusik vom Bodensee".

Das Programm reicht von Musik über Tanz bis hin zu regionalen Spezialitäten. „Wir freuen uns darauf mit dem AdB eine Visitenkarte unserer Diözese abgeben zu können“, sagt Prälat Klaus Krämer, in der DRS verantwortlich für den Katholikentag.

Um „Music, Food, Fun“ geht es beim Crown Festival auf der Bühne auf dem Kronprinzplatz. Dort präsentieren junge Menschen ein Bühnenprogramm für junge Menschen und zwar rund um Jazz und Swing, Poesie, Pop und Rock sowie Darbietungen junger Singer-Songwriter. Währenddessen geht es auf der Bühne im Oberen Schlossgarten „Dem Himmel ein bisschen näher“, wenn musikalische und künstlerische Programmpunkte den „wilden Südwesten“ in all seiner Vielfalt vorstellen… [Weiterlesen]

Direktlinks zum Programm:

  1. Dekanate Nord
  2. Dekanate Mitte
  3. Dekanate Süd/West
  4. Jugend
  5. Ökumene
  6. Muttersprachliche Gemeinden

SCHON GEWUSST

Von Kinderbetreuung bis Kirchenentwicklung

Kinderbetreuung

Der Katholikentag bietet eine professionelle Kinderbetreuung für bis zu zwei Stunden für Kinder von drei bis neun Jahren an. Weitere Informationen finden Sie auch hier: katholikentag.de/kinderbetreuung.

 

Programm zur Kirchenentwicklung

Im Rathaus, auf dem Schillerplatz und im Haus der Wirtschaft gibt es ein besonderes Programm zur Kirchenentwicklung der Diözese.

Es geht u.a. um das Rottenburger-Modell, um die weiteren Schritte nach dem Prozess "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten", um Engagemententwicklung und um die Zukunft der Gemeinden. Das Programm finden Sie hier.

 

Der Newsletter im Mai 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

der count down läuft – noch 20 Tage bis zum Katholikentag!

Die Vorbereitungen für eine der ersten Großveranstaltungen nach der Corona bedingten Pause sind inzwischen in die Zielgerade eingebogen. Jetzt geht es vor allem darum, möglichst viele Menschen zu erreichen und zu ermutigen, nach Stuttgart zu kommen, um sich dieses besondere Ereignis nicht entgehen zu lassen.

Der Katholikentag findet in einer in vielfacher Hinsicht außergewöhnlichen Situation statt. Vor allem der Krieg in der Ukraine wird ein durchgehendes Thema und Anliegen dieses Katholikentags sein, angefangen bei der Eröffnung – verbunden mit einer besonderen Solidaritätsaktion – bis zum Schlussgottesdienst am Sonntag! Zudem wird derzeit ein eigenes Friedensgebet vorbereitet, das voraussichtlich am Freitagmittag stattfindet. Und natürlich wird die aktuelle Situation Thema in zahlreichen Podien und Gesprächsrunden sein.

Ich möchte Sie herzlich einladen, auch diese letzte Phase vor dem Start des Katholikentags aktiv zu begleiten. Machen wir noch einmal kräftig Werbung für die Tage in Stuttgart und ermutigen wir die Menschen in unseren Gemeinden, Gemeinschaften und Gruppen, sich aufzumachen und ein Zeichen der Solidarität für den Frieden zu setzen, das gerade in diesen Zeiten besonders wichtig ist!

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und grüße Sie herzlich

Dr. Klaus Krämer

Beauftragter der Diözese für den Katholikentag

------------------------------------

TICKETS ZU SONDERKONDITIONEN FÜR PFARREIEN

Noch schnell bestellen!

Noch bis zum 15. Mai können Pfarreien und Dekanate (inklusive ihrer Einrichtungen und Verbände) für ihre Gruppen die sogenannten 50erPLUS DRS-Pfarreitickets im KTbüro ganz einfach via Mail an  katholikentag(at)drs.debestellen.

Machen Sie Ihren engagierten Gemeindemitgliedern, Mitarbeiter:innen oder Verbandsmitgliedern eine Freude und schenken Sie ihnen ein Tagesticket. Dies ist sogar günstiger als ein Danksagungsfest und sicherlich nachhaltiger.

Hinweis: Bei den 50erPLUS DRS-Pfarreitickets können  mindestens 50 (oder mehr) Tagestickets im Katholikentagsbüro bestellt werden. Da die Tickets weder personalisiert noch für einen bestimmten Tag vorgedruckt sind, können die Tickets vom 26. bis zum 28. Mai frei eingesetzt werden. Das Tagesticket kostet für Pfarreien ab einer Bestellung von 50 Stück 25 Euro pro Karte (inkl. Bahnticket VVS). Je Gemeindemitglied können maximal drei Tagestickets ausgegeben werden.

Wenn Sie als Gruppe mit dem Bus anreisen, denken Sie daran, dies bis zum 13. Mai2022 anzumelden, damit Sie so nah wie möglich an den Schlossplatz gelangen! Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter katholikentag.de/anreisen

Lassen Sie sich für Ihren Besuch beim Katholikentag inspirieren. In der Programmsuche auf der Webseite des Katholikentags finden Sie unter den Ihnen wichtigen Schlagworten wie beispielsweise "Bibel & Spiritualität", „Familie“, „Junge Erwachsene“ oder „Klima“ alle Veranstaltungen!

------------------------------------

UNTERBRINGUNG

Dringend Einzelhelfer:innen für Quartierteams und Betten/Schlafsofas/Liegen gesucht!

Wir können auf keine der Schulen verzichten!

Schüler:innen, Auszubildende, Studierende und alle weiteren Interessierten werden gebeten, sich so schnell wie möglich in der Geschäftsstelle bei t.buchholz(at)katholikentag.de zu melden!

Um unseren Helfer:innen die Unterbringung in den Stuttgarter Schulen möglich zu machen, suchen wir noch dringend Ehrenamtliche.

Als Helfer:in im Quartierteam übernehmen Sie eine oder mehrere Schichten an einer der Übernachtungsschulen, z.B. beim Frühstück, beim Einlassdienst oder bei der Nachtwache (ab 18 Jahre). Tagsüber sind die Quartiere geschlossen und Sie können die Veranstaltungen des Katholikentags besuchen.

Wir suchen: Helfende ab 18 Jahren, die eine oder zwei Schichten an einer Quartiersschule übernehmen.

Die Geschäftsstelle hat kompakt alle Informationen auf einer Anmelde-Website zusammengestellt. Dort finden Sie alles Wissenswerte zu den Quartierteams und können sich direkt anmelden: https://forms.office.com/r/gW7kRkg4QA

Konkret wird noch insbesondere für die folgenden Schulen tatkräftige Unterstützung gesucht:

  • Friedrich-Eugens-Gymnasium (Gemeinde St. Fidelis)
  • Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule (Gemeinde St. Nikolaus)
  • Lerchenrainschule (Gemeinde St. Josef)

Wir bieten:

  • pro Person ein Freiticket für alle Veranstaltungen des Katholikentags oder bei Gruppenanmeldung 50-300€ gestaffelt (5 Personen 50€; 10 Personen 100€; 20 Personen 200€ etc.) für die eigene Klassen-/Vereinskasse oder KHG/KSG/ESG-Kasse
  • eine Möglichkeit, als Gruppe am Katholikentag gemeinsam aktiv zu sein
  • die Gelegenheit, Menschen aller Altersgruppen aus ganz Deutschland kennenzulernen
  • ein Zertifikat über die Mithilfe

Anmeldung/Fragen:

Thilo Buchholz, Teilnahmeservice, Gemeinschaftsquartiere Tel.: 0711 207 03 162  t.buchholz(at)katholikentag.de

DRS-REGIONAL-HELFENDEN-SUCHE

Wir benötigen Ihre Hilfe!

Auch wir als Diözese benötigen weiterhin helfende Hände! 

Insbesondere benötigen wir noch:

  • Helfende beim großen Straßenfest in der Stuttgarter Innenstadt, dem Abend der Begegnung am Mittwochabend
  • Helfende für den Eröffnungsgottesdienst (am Mittwoch) sowie die Gottesdienste an Christi Himmelfahrt (am Donnerstag) und den Schlussgottesdienst (am Sonntag)
    • Helfende für den Mittwoch, Eröffnungsgottesdienst, sollten um 15:00 Uhr an der Bühne am Oberen Schlossgarten sein.
    • Helfende für den Donnerstag, Christi Himmelfahrt, sollten von 7:00 - 12:00 Uhr am Schlossplatz zur Verfügung stehen
    • Helfende für Sonntag, Schlussgottesdienst, sollten ab 7:00 am Schlossplatz bereitstehen.

Bislang haben sich rund 170 Helfende bei uns gemeldet. Dafür danken wir den gemeldeten Helfenden bereits jetzt sehr herzlich! Über weitere 100 Helfende würden wir uns sehr freuen, damit alle Veranstaltungen reibungsfrei ablaufen können.

Bitte prüfen Sie nochmal in Ihrem Umfeld, ob es dort noch Helfende für die angegebenen Bereiche gibt.

Anmeldung erfolgt wie immer über die Forms-Umfrage:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=N0HNzzZD_UmSmVd4w2a-HIMW_uib9URJn-2VemN-OKhUOVZUSEVUMVlSUVRUUDZaRUVPME81M1NCUi4u

------------------------------------

AKTION MANTELTEILEN

Riesiger Martinsmantel mit 240 Quadratmetern

Prälat Klaus Krämer und Petra Heinold-Sauber, Leiterin Lederschmiede. Bild: Diözese Rottenburg-Stuttgart / Eva Wiedemann

3 Meter breit und 80 Meter lang wird der Martinsmantel, der beim Katholikentag der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Seine Fläche von 240 Quadratmetern überbrückt die Strecke vom Neuen Schloss bis zum Altar des Eröffnungsgottesdienstes. Entstanden ist er bei der Aktion Mantelteilen, die die Diözese im Herbst vergangenen Jahres zur Vorbereitung des Katholikentags gestartet hatte. Dabei haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene Stoffstücke gestaltet und sich inhaltlich mit dem Leitwort auseinandergesetzt. Insgesamt 1.100 Stoffstücke gingen so an die Lederschmiede. In der Einrichtung der Stuttgarter Caritas werden sie derzeit zu einem großen Mantel zusammengenäht. [Weiterlesen]

------------------------------------

ABEND DER BEGEGNUNG

Visitenkarte der Diözese

Auf dem Schlossplatz steht eine der sechs Bühnen des Abends der Begegnung. Bild: TMBW Gregor Lengler

Musik, Kulinarik, Tanz, Theater und Poesie: Auf sechs Bühnen in der Stuttgarter Innenstadt gibt es schwäbisches Programm pur.

Mit dem Abend der Begegnung (AdB) stellt sich die Diözese (DRS) beim Katholikentag als Gastgeber vor. Das große Straßenfest startet im Anschluss an die Eröffnung am Mittwoch, 25. Mai, ab 19 Uhr auf sechs Bühnen in der Stuttgarter Innenstadt. Das Programm reicht von Musik über Poesie bis hin zu regionalen Spezialitäten. „Wir freuen uns darauf, mit dem ‚Abend der Begegnung‘ eine Visitenkarte unserer Diözese abgeben zu können“, sagt Prälat Klaus Krämer, in der DRS verantwortlich für den Katholikentag.

Auf dem Stuttgarter Marktplatz wird es beim AdB unter der Überschrift „(Fast) grenzenlos schwäbisch ökumenisch“ musikalisch-tänzerisch: Neben der Stuttgarter Bläserkantorei treten die Hymnus-Chorknaben, die Dancers Across Borders und die Salamaleque Dance Company auf; Gospelmusik zum Erleben und Mitfeiern bietet „Gospel im Osten“ und Stilbruch aus Leipzig zeigt, was passiert, wenn Klassik auf Deutschrock trifft.

Das Programm von jungen Menschen für junge Menschen sieht wie folgt aus… [Weiterlesen]

Direktlinks:

  1. Dekanate Nord
  2. Dekanate Mitte
  3. Dekanate Süd/West
  4. Jugend
  5. Ökumene
  6. Muttersprachliche Gemeinden

------------------------------------

SPANNENDES KULTURPROGRAMM

Konzerte, Kino, Tanz, Kunst und Literatur, Ausstellungen, Kabarett und Theater

Mehr als 200 kulturelle Veranstaltungen laden auf dem Katholikentag in Stuttgart zum Erleben und Staunen ein. Unter anderem:

  • JR and The Jam Gang - „Best of Blues and Rock“ Do 26.05.2022: 20.30–22.00, Schillerplatz: Musik voller Dynamik, Seele und Herzblut [Mehr]
  • KOENIGE & PRIESTER -Leuchtfarben“ Fr 27.05.2022: 20.30–22.00, Schillerplatz: Christliche Musik, die unter die Haut geht. Das Highlight wird der DRS-Song „Leben teilen“ sein. Schon jetzt ins Lyric-Video reinhören. [Mehr]
  • Gen Rosso, Loppiano/Italien - „Life - brisant, aktuell, authentisch“ Sa 28.05.2022: 20.30–22.00, Liederhalle: Auf der Bühne mit dabei: starke Teenager in Aktion. Das Konzert ist ein wahres Fest des Lebens mit einem Leitmotiv, das alles charakterisiert: Liebe als DNA eines jeden Menschen. Die Aufführung des Konzerts 'Life' während des Katholikentags ist Höhepunkt des Projekts 'We Talent' mit Jugendlichen aus Stuttgart. [Mehr]

…mehr als Pauken und Trompeten

"Mit unserem Kulturangebot wollen wir fünf Tage lang die Atmosphäre des Katholikentags in die Stadt transportieren", betont der Vorsitzende des Arbeitskreises Kultur des Katholikentags, Paul Magino. Eigens dafür wurden in einem Bewerbungsverfahren über 100 Bands, Chöre und Einzelkünstler:innen ausgewählt, die einen Großteil des Kulturprogramms gestalten. [Mehr]

------------------------------------

WORKSHOPS ZUR KIRCHENENTWICKLUNG

Engagemententwicklung, Rottenburger-Modell und vieles mehr

Im Rathaus, auf dem Schillerplatz und im Haus der Wirtschaft gibt es ein besonderes Programm zur Kirchenentwicklung der Diözese.

Es geht u.a. um das Rottenburger-Modell, um die weiteren Schritte nach dem Prozess "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten", um Engagemententwicklung und um die Zukunft der Gemeinden. Besonders Mitglieder in den Gremien wie haupt- und ehrenamtlich Engagierte an allen kirchlichen Orten sind eingeladen, um pastorale und spirituelle Impulse für das eigene Engagement  mitzunehmen und sich stärken zu lassen.

Das Programm ist digital hier abzurufen, kann aber auch bei der Expedition gedruckt bestellt werden.

------------------------------------

KINDERBETRUUNG

Kinderbetreuung ab 3 Jahre

Spielen, malen, lesen, dabei sein beim Erzähltheater oder einfach ausruhen? Während die Eltern einen Workshop oder Vortrag besuchen, freuen sich die Kinder über die Zeit mit Mitarbeitenden und angehenden Erzieher:innen der Katholischen Fachschule Stuttgart-Degerloch und der Kolping Fachschule für Sozialpädagogik

Der Katholikentag bietet eine professionelle Kinderbetreuung für bis zu zwei Stunden für Kinder von 3 bis 9 Jahren an.

Öffnungszeiten: Do 10.30-18.00 Uhr // Fr & Sa 9.30-18.00 Uhr

Standorte:

  • Liederhalle
  • Königin-Katharina-Stift
  • Rathaus
  • Falkertschule

Weitere Informationen finden Sie auch unter katholikentag.de/kinderbetreuung.

------------------------------------

DIE BILDSPRACHE DES KATHOLIKENTAGS

Icon des Monats – Klima/Ressource Wasser

Mit den „fridays for future“-Protesten war das Thema noch vor wenigen Jahren in aller Munde, bevor die Corona-Pandemie es fast verdrängte. Aber der Klimawandel hat keine Pause gemacht. Und mittlerweile sind die Folgen nicht nur „irgendwo weit weg“ zu sehen, sondern vor der eigenen Haustüre angekommen.

Der Grundwasserspiegel in Deutschland droht dauerhaft zu sinken und der Südwesten könnte nach Expertenmeinung besonders betroffen sein. Gleichzeitig macht die Abhängigkeit vom Erdgas und anderen fossilen Energiequellen klar, dass der Ausbau erneuerbarer Energien noch nicht weit genug fortgeschritten ist.

Die Schöpfung zu bewahren, ist Gottes Auftrag an den Menschen. Auf dem Katholikentag findet man im Programmheft 56 Veranstaltungen zu den Stichworten „Klima“ und „Umwelt“. Aber auch vor Ort gibt es Anlass, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Das kann auch ganz praktische Auswirkungen haben. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart unterstützt mit einem Nachhaltigkeitsfonts bei Kirchlichen Gebäuden die Heizungsoptimierung, die Installation von Photovoltaik und die Umstellung auf energieeffiziente Beleuchtung.

Mehr hierzu erfahren Sie in der Gruppe Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Mitarbeiterportal oder auf den Homepages unter https://ha-viiib.drs.de/bischoefliches-bauamt/klimaschutz.html und https://kirche-und-gesellschaft.drs.de/umwelt-klimaschutz-nachhaltigkeit.html.

Neugierig auf das KT-Programm geworden? Dann stöbern Sie doch einmal auf der KT-Webseite hier.

------------------------------------

AKTION WEGETEILEN

Wegweiserschild mit zum KT bringen und Überraschung erhalten!

Wir laden alle Gemeinden, Verbände, Einrichtungen, Schulen und Gruppen, die ein Wegweiserschild von uns erhalten haben ein, mit dem Wegweiser zum Katholikentag zu kommen. Dort erhält jede Gruppe gegen Abgabe des Schildes bei er Diözesanpräsentation am Schillerplatz (von Donnerstag bis Samstag) eine kleine Überraschung. Zudem erwartet Sie dort ein buntes Bühnenprogramm.

Auf dem Stuttgarter Schillerplatz zeigt die Diözese Rottenburg-Stuttgart als Gastgeberin des Katholikentags mit zahlreichen Angeboten, was in ihr steckt. Auf einer großen Bühne wechseln sich Talkrunden mit bekannten Persönlichkeiten und musikalische Highlights ab. Eine Ausstellung mit analoger und digitaler Kunst nimmt zentrale Themen der Diözese in den Blick. Große und kleine Gäste können bei der St. Martin-tiptoi-Rallye mitmachen. Das begehbare und interaktive Spiel zur Geschichte des Hl. Martin und zum Leitwort des Katholikentags wurde zusammen mit dem Spieleunternehmen Ravensburger entwickelt. An einer langen Tafel freuen sich Vertreter:innen der Diözese darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Genießen Sie Ihren Besuch auf dem Schillerplatz und nutzen Sie die Möglichkeit zur Entspannung und kulinarischen Stärkung. Die Präsentation wird ergänzt durch einige Werkstätten im Rathaus. Dort können Sie mehr über die gemeinsame Leitungsverantwortung im sogenannten Rottenburger Modell erfahren oder über Kirchenentwicklung und Ehrenamt in der Diözese diskutieren.

Der Newsletter im April 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

der Katholikentag rückt immer näher!

Wir spüren eine große Vorfreude in unserer Diözese auf dieses besondere Glaubensevent  – viele zögern in der gegenwärtigen Situation aber auch noch, sich zum Katholikentag anzumelden. Hier bitten wir Sie herzlich um Ihre Mithilfe:

Machen Sie Werbung für den Katholikentag – in ihrem beruflichen und privaten Umfeld! Ermutigen Sie möglichst viele Menschen, sich zum Katholikentag anzumelden, sich als Helfende zur Verfügung zu stellen, ein Quartier anzubieten oder bei der Betreuung der Gemeinschaftsquartiere mitzuwirken!

Bischof Gebhard wendet sich mit einer eigenen Botschaft an die Katholikinnen und Katholiken unserer Diözese. Auch diesen Aufruf, der nach Ostern in allen Gemeindegottesdiensten verlesen werden soll, dürfen wir Ihnen mit diesem Newsletter schon jetzt zugänglich machen. (Download Bischofswort)

Die Zeiten, die wir gegenwärtig erleben, sind für viele Menschen in vielfacher Hinsicht belastend und bedrückend. Gerade jetzt ist es ein starkes Zeichen, wenn wir Ende Mai in Stuttgart zusammen kommen, um uns für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen und vor allem um für Frieden in der Ukraine und weltweit zu beten!

Die Osterbotschaft möge für uns alle eine Ermutigung sein, in unseren Anstrengungen nicht nachzulassen und ganz bewusst ein Zeichen der Hoffnung zu setzen – in schwieriger Zeit!

Ich wünsche Ihnen allen gesegnete österliche Tage!

Klaus Krämer

Beauftragter der Diözese für den Katholikentag

------------------------------------

DRS-REGIONAL-HELFENDEN-SUCHE

Psst… weitersagen!

Auch wir als Diözese benötigen helfende Hände! 

Ob als Einzel- oder Gruppenhelfende, Sie erwarten vielfältige Aufgaben, ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl und jede Menge Spaß!

Es wird viele verschiedene Bereiche geben, in denen Sie sich einbringen und engagieren können, insbesondere bei der Präsentation unserer Diözese auf dem Schillerplatz und beim Abend der Begegnung (AdB).

Wir benötigen:

  • Helfende im Backstage Bereich, die sich um die Akteure und Akteurinnen kümmern,
  • die beim Bühnenauf- und -abbau helfen,
  • Einlasskontrolleure und Einlasskontrolleurinnen,
  • Servicekräfte an unserem Verpflegungsstand,
  • Betreuer:innen unserer Tiptoi-Rallye, die die Stifte ausgeben und die Gäste einführen
  • Betreuer:innen unseres Wegweiserstands, die die Schilder in Empfang nehmen und aufhängen
  • … und vieles mehr.

Wir bieten:

  • ein kostenfreies Tagesticket
  • Reisekostenerstattung
  • Verpflegung

DRS-Regional-Helfende (1-3 Tage) – Melden Sie sich bis zum 18. April bei uns!

Egal ob Sie an einem, zwei oder drei Tagen helfen können, jede Hilfe zählt. Anmelden können Sie sich ganz einfach online über folgenden Link:  https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=N0HNzzZD_UmSmVd4w2a-HIMW_uib9URJn-2VemN-OKhUOVZUSEVUMVlSUVRUUDZaRUVPME81M1NCUi4u

Sollten Sie Schwierigkeiten oder Fragen zur Anmeldung haben, das Katholikentagsbüro der Diözese steht Ihnen zur Verfügung: katholikentag(at)drs.de oder Tel. 07 11 / 67 44 71-520

------------------------------------

UNTERBRINGUNG

Quartierteams & Bleibe gesucht!

Quartierteams gesucht!

Schüler:innen, Auszubildende, Studierende können sich noch bis zum 26. April in der Geschäftsstelle melden.

Um unseren Gästen die Unterbringung in den Stuttgarter Schulen möglich zu machen, suchen wir noch dringend ehrenamtliche Quartierteams.

Als Quartierteam übernimmt man eine oder mehrere Schichten an einer der Übernachtungsschulen, z.B. beim Frühstück, beim Einlassdienst oder bei der Nachtwache (ab 18 Jahre). Tagsüber sind die Quartiere geschlossen und eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist möglich.

Wir suchen:

Helfende ab 18 Jahren, die eine oder zwei Schichten an einer Quartiersschule übernehmen können.

Konkret wird noch tatkräftige Unterstützung gesucht für insbesondere die folgenden Schulen:

  • Friedrich-Eugens-Gymnasium (Gemeinde St. Fidelis)
  • Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule (Gemeinde St. Nikolaus)
  • Lerchenrainschule (Gemeinde St. Josef)

Wir bieten:

  • eine Möglichkeit, als Gruppe am Katholikentag gemeinsam aktiv zu sein
  • die Gelegenheit, Menschen aller Altersgruppen aus ganz Deutschland kennenzulernen
  • ein Zertifikat über die Mithilfe
  • pro Person eine Freikarte für alle Veranstaltungen des Katholikentags oder bei Gruppenanmeldung 50-300€ gestaffelt (5 Personen 50€; 10 Personen 100€; 20 Personen 200€ etc.) für die eigene Klassen-/Vereinskasse oder KHG/KSG/ESG-Kasse

Anmeldung/Fragen:

  • Thilo Buchholz, Teilnahmeservice, Gemeinschaftsquartiere Tel.: 0711 207 03 162  t.buchholz(at)katholikentag.de

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Unterstützung! Weiteren Infos unter katholikentag.de

Bleibe gesucht!

Um unseren Besucher:innen ohne großen Geldbeutel die Teilnahme zu ermöglichen, werden in ca. 30-45 Min Entfernung um Stuttgart herum Privatquartiere zur Verfügung gestellt, sofern es Menschen wie Sie gibt, die für ca. 4 Tage eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten. Als kleines Dankeschön bekommen Sie als Gastgebende:r auch zwei kostenfreie Tagestickets.

Für die Übernachtung genügt ein Bett, eine Couch oder eine Liege. Besonderer Komfort wird nicht erwartet. Die Gäste werden den ganzen Tag die Veranstaltungen besuchen und erst am Abend zu Ihnen nach Hause zurückkehren. Die Besucher:innen verpflegen sich tagsüber und abends selbst, daher genügt ein einfaches Frühstück am Morgen.

Weitere Infos für Gastgeber:innen finden Sie hier katholikentag.de/faq-region. Die Anmeldung läuft online über katholikentag.de/bleibe

------------------------------------

FRÜHBUCHERRABATT

bis zum 19. April sichern!

Bei einer Anmeldung bis zum 19. April 2022 können Sie beim Kauf von Dauerkarten 10 Euro sparen. Bei Familiendauerkarten sparen Sie sogar 20 Euro.

Lassen Sie sich für Ihren Besuch beim Katholikentag inspirieren. In der Programmsuche auf der Webseite des Katholikentags finden Sie unter den Ihnen wichtigen Schlagworten wie beispielsweise "Bibel & Spiritualität", „Familie“, „Junge Erwachsene“ oder „Klima“ alle Veranstaltungen!

------------------------------------

SCHON GEWUSST

Organisatorische Hinweise

Wenn Sie als Gruppe - sei es als Teilnehmende oder Mitwirkende - mit dem Bus anreisen, denken Sie daran dies bis zum 13. Mai2022 anzumelden, damit Sie so nah wie möglich an den Schlossplatz gelangen! Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter katholikentag.de/anreisen

Der Newsletter im März II 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

für mich wird der Katholikentag immer greifbarer! Das Programm ist veröffentlicht, die Helfer:innensuche und die Unterkünfte-Kampagne laufen auf Hochtouren und so verhält es sich auch mit den Detailplanungen für die Präsentation unserer Diözese auf dem Schillerplatz, bei der ich mitwirken darf:

Auf einer großen Bühne werden sich Talkrunden mit interessanten Persönlichkeiten und musikalischen Highlights abwechseln. Eine Ausstellung mit analoger und digitaler Kunst wird zentrale Themen der Diözese in den Blick nehmen. Große und kleine Gäste können bei der St. Martin-Tiptoi-Rallye mitmachen. Schon jetzt freuen sich Vertreter:innen der Diözese darauf, an einer langen Tafel mit Besucher:innen ins Gespräch zu kommen. Liegestühle laden alle ehrenamtlich Engagierten zu einer – wohlverdienten – Pause ein. Der Dank für den wertvollen und oft unermüdlichen Einsatz aller Ehrenamtlichen findet sich auch im Bühnenprogramm wieder: Jeden Tag um 12:15 Uhr gibt es unter dem Titel „Für Dich soll’s rote Rosen regnen“ eine kreative Danke-Aktion auf dem Schillerplatz – mit Musik, Überraschungsgästen und gemeinsamer Aktivität.

In den katholischen Verbänden und Organisationen, in den Schulen, in Kirchengemeinden und Dekanaten sind die Vorbereitungen für Veranstaltungen und gemeinsame Katholikentagsbesuche deutlich spürbar. Ich selbst freue mich auf ein tolles Programm, ein intensives Gemeinschaftsgefühl, besondere Gottesdienste und viele lebendige Begegnungen!

Bis zum Katholikentag!

Sarah Kubin-Scharnowski

Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen und Verbände der Diözese Rottenburg-Stuttgart (ako)

------------------------------------

UNTERBRINGUNG

Quartierteams & Bleibe gesucht!

Quartierteams gesucht!

Liebe Schüler:innen, Auszubildende, Studierende

Um unseren Gästen die Unterbringung in den Stuttgarter Schulen möglich zu machen, suchen wir noch ehrenamtliche Quartierteams.

Als Quartierteam übernimmt man eine oder mehrere Schichten an einer der Übernachtungsschulen, z.B. beim Frühstück, beim Einlassdienst oder bei der Nachtwache (ab 18 Jahre). Tagsüber sind die Quartiere geschlossen und eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist möglich.

Wir suchen:

Junge Menschen ab 18 Jahren, die eine oder zwei Schichten an einer Quartiersschule übernehmen können.

Wir bieten:

  • eine Möglichkeit, als Gruppe am Katholikentag gemeinsam aktiv zu sein
  • die Gelegenheit, Menschen aller Altersgruppen aus ganz Deutschland kennenzulernen
  • ein Zertifikat über die Mithilfe
  • pro Person eine Dauerkarte für alle Veranstaltungen des Katholikentags oder bei Gruppenanmeldung 50-300€ gestaffelt (5 Personen 50€; 10 Personen 100€; 20 Personen 200€ etc.) für die eigene Klassen-/Vereinskasse oder KHG/KSG/ESG-Kasse

Anmeldung/Fragen:

  • Thilo Buchholz, Teilnahmeservice, Gemeinschaftsquartiere Tel.: 0711 207 03 162 E-Mail: t.buchholz(at)katholikentag.de

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Unterstützung!

Weiteren Infos unter katholikentag.de

------------------------------------

Bleibe gesucht!

Um unseren Besucher:innen ohne großen Geldbeutel die Teilnahme zu ermöglichen, werden in und um Stuttgart herum (ca. 30-45 Min. Fahrt von der Stuttgarter Innenstadt entfernt) Privatquartiere zur Verfügung gestellt, sofern es Menschen wie Sie gibt, die für ca. 4 Tage eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten. Als kleines Dankeschön bekommen Sie als Gastgebende:r auch ein kostenfreies Tagesticket.

Für die Übernachtung genügt ein Bett, eine Couch oder eine Liege. Besonderer Komfort wird nicht erwartet. Die Gäste werden den ganzen Tag die Veranstaltungen besuchen und erst am Abend zu Ihnen nach Hause zurückkehren. Die Besucher:innen verpflegen sich tagsüber und abends selbst, daher genügt ein einfaches Frühstück am Morgen.

Weitere Infos für Gastgeber:innen finden Sie hier katholikentag.de/faq-region

Anmeldung unter katholikentag.de/bleibe

------------------------------------

DRS-REGIONAL-HELFENDEN-SUCHE

Psst… weitersagen!

Auch wir als Diözese benötigen helfende Hände! 

Es wird viele verschiedene Bereiche geben, in denen sich Interessierte einbringen und engagieren können, insbesondere bei der Präsentation unserer Diözese auf dem Schillerplatz und beim Abend der Begegnung (AdB).

Hier benötigen wir beispielsweise:

  • Helfende im Backstage Bereich, die sich um die Akteure und Akteurinnen kümmern,
  • die beim Bühnenauf- und -abbau helfen,
  • Einlasskontrolleure und Einlasskontrolleurinnen,
  • Servicekräfte an unserem Verpflegungsstand,
  • Betreuer:innen unserer Tiptoi-Rallye, die die Stifte ausgeben und die Gäste einführen
  • Betreuer:innen unseres Wegweiserstands, die die Schilder in Empfang nehmen und aufhängen
  • … und vieles mehr.

Wir bieten:

  • ein kostenfreies Tagesticket
  • Reisekostenerstattung
  • Verpflegung

DRS-Regional-Helfende (1-3 Tage) – Melden Sie sich bis zum 18. April bei uns!

Wenn Sie nur an einem, zwei oder drei Tagen helfen können, dann melden Sie sich hier online an:  https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=N0HNzzZD_UmSmVd4w2a-HIMW_uib9URJn-2VemN-OKhUOVZUSEVUMVlSUVRUUDZaRUVPME81M1NCUi4u

Für Fragen zu den DRS-Regional-Helfenden steht Ihnen das Katholikentagsbüro der Diözese zur Verfügung: E-Mail katholikentag@drs.de oder Tel. 07 11 / 67 44 71-520

------------------------------------

DIE BILDSPRACHE DES KATHOLIKENTAGS

Icon des Monats – Wahrnehmung/nicht wegsehen

Das Symbol „Auge“ im Zusammenhang mit Religion erweckt vielleicht gemischte Gefühle. „Ein Auge ist, das alles sieht …“ – Aber das Icon „Wahrnehmung/nicht wegsehen“ des Katholikentags steht nicht für einen überwachenden Gott. Es richtet sich an uns: Sieh hin, nimm war, schau nicht weg.

Ob Krieg in der Ukraine, Umwelt und Klima, hohe Corona-Inzidenzzahlen … die Versuchung, die Augen zu verschließen, ist groß. Aber Probleme verschwinden nicht, wenn man die Augen verschließt. Im Gegenteil, wenn man lange genug wegschaut, werden sie meist größer.

Nur wer hinsieht und wahrnimmt, kann Lösungen und Auswege finden. Sehen – Urteilen – Handeln. Dieser Dreischritt aus der christlichen Arbeiterbewegung und der Befreiungstheologie beginnt mit dem Sehen, „ein Auge darauf zu haben“. Die genaue Betrachtung und gründliche Wahrnehmung ist Grundlage dafür, die richtigen Schlüsse zu ziehen und das zu tun, was wirklich hilft. Wer beim ersten Schritt zu hastig ist, läuft Gefahr, vermeintliche Lösungen zu finden, die nur oberflächlich helfen, aber nachhaltig ohne Wirkung bleiben.

Katholikentage haben immer auch ein waches Auge auf die Entwicklungen in Gesellschaft und Politik gehabt. Immer wieder sind Teilnehmende dadurch zum Handeln motiviert worden. Auch in Gemeinden und Verbänden geht der Blick über den eigenen Kirchturm hinaus. Wenn Sie also im Vorfeld des Katholikentags bei einer Veranstaltung vor Ort hinschauen, Probleme genau betrachten, um sinnvoll handlungsfähig zu werden, dann ist das Icon „Wahrnehmung/nicht wegsehen“ genau das richtige fürs Werbematerial.

Alle Bilder und Icons zum Download finden Sie in unserem Medienpool.

------------------------------------

DAS LEITWORT ALS SONG – JETZT AUCH FÜR CHÖRE

Das Lied „LEBEN TEILEN“ der Band KOENIGE & PRIESTER gibt es jetzt auch in mehrstimmiger Fassung

Das Katholikentagsbüro hat zusammen mit der Arbeitsgruppe Motivationsprozess die Band KOENIGE & PRIESTERdafür gewonnen, einen Song für die Diözese zu schreiben, der sich mit dem Leitwort des Katholikentags „leben teilen“ auseinandersetzt. Nach der Solo-Fassung (MAP: Nachricht vom 03.03.2022) gibt es jetzt auch eine Fassung mit leicht zu singender Mehrstimmigkeit für Chöre.

Die Noten zum Download dürfen Sie für Ihre Mitmusiker:innen und Sänger:innen kopieren und verteilen. Fangen Sie im Kleinen an das Lied zu singen und zu teilen, damit der Kreis der Mitsingenden immer größer wird – ganz im Sinne von: „leben teilen – Noten teilen – Singen teilen – Freude teilen“!

Ziel ist es, den Song über Ostern das erste Mal in den Gemeinden ertönen zu lassen.

Hier kommen Sie zum Material im Mitarbeiterportal.

Oder auf Anfrage im KTbüro der Diözese (Tel.: 0711 674471-520 /-550; katholikentag(at)drs.de).

------------------------------------

LEBEN TEILEN IN DEN SCHULEN

Auch Schulen beschäftigen sich mit dem Leitwort

Schöpfung teilen - Würde teilen - Klima teilen - Licht teilen - Frieden teilen - Hoffnung teilen - Glück teilen - Leid teilen - Freiheit teilen - Menschenrechte teilen - Brot teilen - Nächstenliebe teilen - Freude teilen - Vielfalt teilen -  Wertschätzung teilen - Gleichberechtigung teilen - Liebe teilen - Leben teilen - Respekt teilen

Nach wie vor werden uns selbstverständlich erscheinende Menschenrechte weltweit missachtet. Ein selbstverständliches Gut und unangefochten ist der Grundsatz der Menschenwürde keinesfalls. Frieden, Demokratie und Menschenrechte scheinen gerade auf dem Rückzug und müssen verteidigt werden. Auch heute noch geht es um den Schutz dieser unveräußerlichen Menschenwürde – unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, Hautfarbe oder kulturellen Prägung. Die Überzeugung, dass alle Menschen die gleiche Würde haben und in Frieden leben können, setzt Respekt voraus. Und mit entgegengebrachtem Respekt entsteht Wertschätzung.

Wichtige Argumente also, dies im Unterricht zu thematisieren, zu diskutieren und diese so lebendig werden zu lassen. Auch und gerade im Religionsunterricht sind wir hierzu aufgerufen, das christliche Menschenbild als Quelle des respektvollen Umgangs miteinander zu entdecken.

Wie lernen wir Respekt, wie kann ein respektvoller Umgang im Unterricht gelingen und aussehen? Was zeichnet einen respektvollen Umgang (in der Schule) aus? Wie kann Respekt bilden, wie können wir Respekt teilen – ganz im Sinne des Katholikentagsleitwortes „leben teilen“?

Mit großem Engagement haben sich kirchliche Religionslehrkräfte aus dem Schuldekanatamt Stuttgart (für Grund-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen sowie Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren) aus Anlass des bevorstehenden Katholikentags mit diesen Themen auseinandergesetzt. Hieraus ist das Wortkreuz auf dem Banner entstanden.

Veranstaltungen zu diesen Themen finden Sie auch im Programm unter Lebenswelten: Jugend, junge Erwachsene und Familien.

Martina Palermo, Schuldekanin für Grund-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen sowie Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren.

------------------------------------

MARTINSMANTEL VERBINDET OST UND WEST

Partner entlang des Europäischen Martinuswegs beteiligen sich an der Aktion "Mantelteilen" des Katholikentags.

Auch die katholische Jugend aus der Diözese Eisenstadt in Österreich beteiligt sich mit einem Tuch. Bild: privat

Unter der Überschrift "Mantelteilen" beteiligen sich viele helfenden Hände, Stoffstück eines riesengroßen Martinsmantels für den Katholikentag in Stuttgart zu gestalten. Aus allen fertiggestellten Stoffstücken entsteht - getreu dem Katholikentag-Leitworts "leben teilen" ein überdimensionaler Martinsmantel und vor diesem Hintergrund freut sich Achim Wicker, Geschäftsführer der Martinusgemeinschaft in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, derzeit sehr über die Resonanz auf ein Schreiben an Partner entlang des Europäischen Martinuswegs in Österreich, Ungarn und anderen Diözesen Deutschlands.

Wie Wicker berichtet, wurde in diesem Schreiben darum gebeten, ebenfalls Tücher für den großen Mantel zu gestalten. Zwischenzeitlich seien Rückmeldungen eingetroffen, beispielsweise aus Worms, Linz, Szombathely oder aus dem Burgenland. "Mir war es einfach wichtig, die Idee auf den europäischen Martinusweg zu tragen und damit die Verbundenheit untereinander zu dokumentieren", sagt Wicker. Die Grundidee zu der Aktion sei so bereits im Jahr 2016 anlässlich der Eröffnung des europäischen Martinsweges entstanden, bei der in vielen Etappen ein Martinsmantel von Ungarn bis nach Luxemburg getragen wurde. "Für den Katholikentag fanden wir es ganz wichtig, dass diese Verbundenheit deutlich wird, und ich finde es großartig, dass es nun nicht nur aus unserer Diözese Beiträge gibt, sondern auch aus anderen Diözesen und anderen Ländern in Europa. Entsprechend würden am Katholikentag in Stuttgart auch Gäste aus Österreich und Ungarn begrüßt, mit denen gemeinsam man dann pilgernd unterwegs sein werde, sagt Wicker. "Dieser Weg verbindet Ost und West und ein Zeichen der Zusammengehörigkeit in Europa ist heute so wichtig, wie schon lange nicht mehr."

------------------------------------

ESSEN OHNE KOHLE

Der Gewinn geht nach Bad Cannstatt

Katholikentag / Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Neckar

Glück hatten bei der Wegeteilen-Ziehung Anfang März die Aktiven des Projekts „Essen ohne Kohle“ in Bad Cannstatt. Sie gewannen einen Lebensmittelgutschein, der ihr Projekt ganz im Sinne des Katholikentags-Leitworts „leben teilen“ unterstützt. Noch bis Mai finden im Rahmen der Aktion Wegeteilen die Verlosungen jeweils zum Monatsanfang statt.

Viele Gäste des Katholikentags werden den Weg von der Stuttgarter Stadtmitte durch den Schlosspark über den Neckar bis Bad Cannstatt nutzen. Aber reger Fußgängerverkehr herrscht dort das ganze Jahr über. Hier begegnet man vielen Menschen, einige von ihnen ohne Wohnsitz. In Bad Cannstatt sind viele Hilfsangebote für obdachlose Menschen angesiedelt: Frauen- und Männer-Wohnheime, die Essensausgabe am Cannstatter Wasen oder das Café 72 der Fachberatungsstelle für Wohnungslose.

Menschen in der Advents- und Weihnachtszeit nicht vergessen

Seit über 25 Jahren lädt die Gemeinde Liebfrauen an Weihnachten zu einem „Essen ohne Kohle“ ein – inklusive Weihnachtsfeier und Geschenken. Die Idee hinter der Aktion ist einfach: Menschen, die auf der Straße leben oder nur wenig Unterstützung bekommen, Menschen, deren Rente gerade so für das Nötigste reicht oder die krank und arbeitslos sind, sollen gerade in der Advents- und Weihnachtszeit nicht vergessen sein. 

Die Coronapandemie machte das Weihnachtsessen dieses Mal nicht möglich, doch das hat die Kirchengemeinde nicht aufgehalten. 15 Ehrenamtliche haben Sachspenden gesammelt, 140 Gläser Eintopf gekocht und 100 Geschenketüten verpackt. Diese wurden am dritten Advent mit literweise dampfendem Kaffee und Punsch, einem wertschätzenden Lächeln und vielen angeregten Gesprächen auf dem Kirchplatz verteilt. Eine kleine Andacht, gestaltet vom Erwerbslosenseelsorger, ermöglichte, Weihnachtsliedern zuzuhören und mit dem Entzünden einer Kerze selbst aktiv zu werden – Leben zu teilen.

------------------------------------

SCHON GEWUSST

Unterstützung für die Ukraine

Die Kollegen und Kolleginnen in den Geschäftsstellen in Stuttgart und Berlin sowie im Katholikentagsbüro der Diözese haben privat knapp 1100 Euro für die Ukraine gesammelt! Damit unterstützen sie ganz konkret die Arbeit der Caritas International vor Ort in der Ukraine. Für Essen, Medizin und vieles mehr! Helfen Sie mit Ihrer Spende mit, Infos zum Projekt finden Sie unter: Wie kann ich helfen? hier

Der Newsletter im März 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

die Vorbereitungen auf den 102. Deutschen Katholikentag gehen aktuell in die entscheidende Phase. Das merken die Engagierten in den Arbeitsgruppen und das merken wir auch bei der Vorbereitung des Abends der Begegnung, bei dem wir als Diözese Gastgeberin für Menschen aus nah und fern sein dürfen.

In den Kirchengemeinden und Dekanaten stellt sich die Frage: Wie kommen wir nach Stuttgart? Vielerorts werden schon  gemeinsame Tages-Bus- oder Bahnfahrten  geplant. Wer es langsamer mag: Die St. Martinusgemeinschaft bietet ein Fußpilgern in drei Tagen ab Rottenburg an.

Neben aller Vorarbeit und auch Vorfreude auf den Katholikentag sind wir in diesen schweren Tagen mit unseren Gedanken und Gebeten besonders bei den Menschen in der Ukraine. Vielen Dank für alle Aktionen und Spenden für die Menschen dort. Die St. Martinusgemeinschaft lädt dazu ein, im Rahmen ihrer Aktion "Für wen gehst Du?" in den kommenden Tagen ganz bewusst für die Menschen in der Ukraine und den Frieden zu gehen. Andere Möglichkeiten zu helfen sind auf der Homepage der Diözese zu finden.

Ich merke bei mir und anderen, dass dieses große Glaubens- und Begegnungsfest auch realistisch näher kommt. Es wird uns die Chance bieten, über die uns wichtigen Themen ins Gespräch zu kommen. Die Chancen dafür, dass es ein Katholikentag ohne pandemiebedingte Einschränkungen wird, stehen gut.

Das „leben teilen“ war selten so wichtig, wie  im Moment. Ich freue mich (endlich wieder) auf Begegnungen mit vielen Menschen, auf Austausch und Diskussion und auf ein Glaubensfest, bei dem „leben teilen“ auch dafür steht, für eine zukunftsfähige Kirche nahe bei den Menschen von heute einzutreten. Ich hoffe auch darauf, dass der Katholikentag ein starkes Zeichen für den Frieden in Europa wird und ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine sowie allen Menschen, die von Krieg und Verfolgung betroffen sind. Das wäre für mich „leben teilen 2022“.

Lassen Sie uns alle gemeinsam im Mai in Stuttgart ein starkes Zeichen für eine Kirche setzen, die nahe bei den Menschen ist, die die Zukunft im Blick hat und für Frieden in Europa einsteht.

Herzliche Grüße

Achim Wicker

Diözesanreferent HA IV Pastorale Konzeption, Geschäftsführer der St. Martinusgemeinschaft und Dekanatsreferent Kath. Dekanat Balingen

------------------------------------

DAS PROGRAMM IST DA!

Das Programm ist online und schon bald als App verfügbar

Es ist endlich soweit - das Programm ist veröffentlicht worden! Nach langem Warten kann das Stöbern beginnen - unter katholikentag.de/programm können Sie ab jetzt das gesamte Programm, das Veranstaltungsgebiet und vieles mehr entdecken!

Und nicht genug! In wenigen Tagen soll das Programm auch als App herunterladbar sein. Um den Übergang ins Digitale zu vereinfachen, wird es in ein paar Wochen  auch eine ca. 80-seitige Broschüre mit Hinweisen zum Programm, zur Diözese und einer Einweisung in die digitale Programmdarstellung geben.

Zur Pressemeldung

------------------------------------

FRAUEN – MÄNNER – PARTNERSCHAFT – REGENBOGEN

Eine Lebenswelt mit spannenden Veranstaltungen

Bereits auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für viele spannende Veranstaltungen in der Lebenswelt „Frauen – Männer – Partnerschaft“, das beim Katholikentag in Stuttgart erstmalig auch das Zentrum Regenbogen miteinschließt. Untergebracht ist es im Königin-Katharina-Stift, das hinter dem Staatstheater am Rand des Oberen Schlossgartens liegt. Freuen Sie sich mit uns auf das Podium „Weil Gott es so will“, bei dem Sr. Philippa Rath zu Gast sein und über Frauenberufungen diskutieren wird. Oder interessieren Sie sich für Veranstaltungen rund um die Aktion #OutInChurch? Dann sind Sie beim Podium „Diverse Kirche: nur ein Traum?“ oder der Werkstatt „#OutInChurch - Für eine Kirche ohne Angst“ genau richtig. Frauen der Bewegung Maria 2.0 begegnen vielleicht Lisa Kötter, die beim Podium „Gehen oder bleiben? Frauen in der Krise“ über ihr Ringen um den Kirchenaustritt erzählt. Oder Männer lernen bei der Werkstatt „Praxis Männerarbeit“ Elemente aus der Körperarbeit kennen. Kommen Sie vorbei: Ob zu Frauengesprächen, Mitmachangeboten für Paare, Diskussionsformaten über Genderthemen oder einfach zum Ausruhen im Cafe – für jede:n ist in dieser Lebenswelt etwas Passendes dabei! Einen Einblick in das Katholikentagsprogramm erhalten Sie hier.

Claudia Schmidt, Geistliche Beirätin, Katholischer Deutscher Frauenbund, Diözesangeschäftsstelle

------------------------------------

DER SYNODALE WEG

Hingehen und Mitreden

Das Ringen um kirchliche Reformen ist angesichts der aktuellen Kirchenkrise intensiver geworden. Viele Haupt- und Ehrenamtliche in der Kirche verfolgen den Synodalen Weg und hoffen auf notwendige Veränderungen. Darum haben sich die Arbeitskreismitglieder des Themenbereichs „Unser Glaube: Hoffnung teilen“ in der Programmplanung dafür stark gemacht, dass Themen und Personen des Synodalen Wegs am Katholikentag ein Forum geboten wird. Um die Gewaltenteilung in der Kirche etwa geht es auf einem Podium mit Norbert Lammert. Über neue Wege der Bischofsbestellung denken der Kirchenrechtler Thomas Schüller und andere in einer weiteren Veranstaltung nach. Professorin Margit Eckholt stellt Impulse zur Synodalität in der Weltkirche zur Diskussion. Auf die Suche nach dem Priester von morgen begibt sich unter anderem Sr. Maria Stadler. Und mit Bischof Stephan Ackermann wird das Thema Sexualität diskutiert. Von solchen und weiteren Veranstaltungen des Katholikentags kann der Synodale Weg Rückenwind erhalten.

Nehmen Sie vom 25. bis 29. Mai am 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart teil und diskutieren Sie mit! Einen Einblick in das gesamte Katholikentagsprogramm erhalten Sie hier.

Dr. Oliver Schütz, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

------------------------------------

THEMA MISSBRAUCH AM KATHOLIKENTAG

Zahlreiche Veranstaltungen bieten hochkarätige Podien an

The same procedere as every year?

Wir werden wohl noch einige Gutachten in den nächsten Monaten und Jahren präsentiert bekommen, in denen wie zuletzt in Köln oder München immer wieder dasselbe deutlich wird: dass die katholische Kirche seit Jahrzehnten die Opfer nicht beachtet oder Fälle von sexuellem Missbrauch ignoriert oder bewusst vertuscht hat.

Das ist kein deutsches Problem, sondern wurde zuerst in den USA deutlich und zieht sich jetzt europaweit durch. Die Länder reagieren sehr unterschiedlich, auch, weil die Staats-Kirchenbeziehung sehr verschieden sind und kein einheitliches Vorgehen möglich machen.

Grundsätzlich stellt sich aber die Frage, ob der jetzt eingeschlagene Weg der Aufarbeitung, wie die Bischofskonferenz ihn angehen will, überhaupt möglich ist. Kann ein System, das in Missbrauch verstrickt ist, überhaupt Aufklärung betreiben? Wie lange wird der Staat hier noch zuschauen? Kann ein System Prävention in den eigenen Reihen wirklich ohne blinde Flecken betreiben? Und noch weiter gedacht: Sind nicht weitreichendere Reformen, vor allem am Haupt und auch an einigen Gliedern in der katholischen Kirche weltweit notwendig, weil es Webfehler im System gibt?

Zahlreiche Katholikentagsveranstaltungen bieten dazu hochkarätige Podien an; rund um das Thema sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche und zu den Reformanliegen des Synodalen Weges. Mischen Sie sich ein und diskutieren Sie mit! Einen Einblick in das Katholikentagsprogramm erhalten Sie hier.

Dr. theol. Verena Wodtke-Werner, Direktorin, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

------------------------------------

TICKETBESTELLUNG

Jetzt im KTbüro der DRS anfordern

Die DRS-Tickets zu Sonderkonditionen für DRS-Pfarreien, Aktionsteilnehmende und Schulen auf dem DRS Gebiet können nun im Katholikentagsbüro der Diözese bestellt werden.

Benötigt werden die Tages-/Dauerkarten für die Teilnahme an den Podien und Werkstätten, den Besuch der Zentren und Lebenswelten sowie für Teile des Kulturprogramms.

 

Übersicht zu den DRS-Sondertickets:

 

  • Sonderkonditionen für Pfarreien
    Alle Pfarreien der DRS haben das Anrecht auf 50erPLUS DRS-Pfarreitickets, bei denen mindestens 50 (oder mehr) Tagestickets im Katholikentagsbüro bestellt werden können. Da die Tickets weder personalisiert noch für einen bestimmten Tag vorgedruckt sind, können die Tickets vom 26. bis zum 28. Mai frei eingesetzt werden. Das Tagesticket kostet für Pfarreien ab einer Bestellung von 50 Stück 25 Euro (inkl. Bahn-/ticket VVS*) pro Karte. Je Gemeindemitglied können maximal drei Tagestickets ausgegeben werden.

* Wer sich ein 50erPLUS DRS-Pfarreiticket oder eine normale Dauer-, Tages- oder Abendkarte für den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart 2022 kauft, bekommt das VVS-Ticket direkt mit dazu. Das Angebot des Katholikentags gilt immer für die Laufzeit der jeweiligen Karte: Bei einer normalen Dauerkarte sind die Fahrten mit Bus und Bahn von Mittwoch, 25. Mai, bis Sonntag, 29. Mai 2022 im gesamten Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart, enthalten, bei einer normalen Tages- oder Abendkarte oder dem 50erPLUS DRS-Pfarreiticket immer für die jeweilige Zeit im Zeitraum vom 26. Mai bis zum 28. Mai 2022.

 

  • Sonderkonditionen für Aktionsteilnehmende
    Wer auf dem Gebiet der DRS bei den Aktionen Wegeteilen und Mantelteilen mitmacht, hat Anspruch auf ein vergünstigtes Tagesticket. Erwachsene zahlen 25 Euro (inkl. VVS) fürs Tagesticket, Jugendliche (12 bis 25 Jahre) 10 Euro (ohne VVS), Firmgruppen ebenfalls je 10 Euro (ohne VVS). In Sonderfällen (zum Beispiel Planung eines Aufenthalts über den gesamten Zeitraum) wenden Sie sich bitte an das Katholikentagsbüro der Diözese. Die Nachweise über die Teilnahme können an mantelteilen(at)drs.de oder wegeteilen(at)drs.de geschickt werden, dann erhalten Sie Ihren persönlichen Bestelllink.
  • Sonderkonditionen für Schulen
    Schulen auf dem Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart können – unabhängig vom Schulträger – nach Ermittlung des Kartenbedarfs Karten für ihre Schüler:innen (12 bis 25 Jahre) bestellen: Eine Dauerkarte kostet 15 Euro (ohne VVS), das Tagesticket 10 Euro (ohne VVS).

 

Ablauf: Wenn Sie die Sondertickets bestellen wollen, so kontaktieren Sie bitte das Katholikentagsbüro der Diözese: katholikentag(at)drs.de

Nach Prüfung des Anspruchs erhalten Sie auf diese Mail hin einen für Sie generierten Bestelllink, dem Sie einfach folgen.

Bitte leiten Sie diese Informationen gerne weiter oder kommunizieren Sie die Neuigkeiten über Ihren Newsletter, Ihre nächste Rundmail oder auf Ihrer Homepage. Besten Dank für Ihre Unterstützung.

Hinweis für DRS-Mitarbeiter:innen: Für Mitarbeiter:innen der Diözese als Besucher, als Begleiter von Gruppen oder mit einem dienstlichen Auftrag für den Katholikentag, kann Freistellung vom Dienst und Kostenersatz – also auch Ersatz der Anmeldekosten – gemäß der Regelung im Kirchlichen Amtsblatt (KABl. 2022, Nr. 1, S.29) gewährt werden.

Mitarbeiter:innen, die am offiziellen Programm des Katholikentags mitwirken (Podien, Werkstätten, Kirchenmeile, Kulturprogramm) werden direkt von der Geschäftsstelle des Katholikentags angeschrieben und erhalten über diesen Weg ein Mitwirkendenticket.

------------------------------------

HELFEN | TEILEN

Helfende gesucht – wir brauchen Sie!

Unser Großereignis sucht viele helfende Hände! Einzeln oder gleich mit einer ganzen Gruppe. Für einen, zwei oder drei Tage als DRS-Regional-Helfende:r oder als normaler KT-Helfender für fünf Tage.

Es gibt für Sie als Mitwirkende in der Diözese zwei Möglichkeiten der Anmeldung:

  • KT-Helfende (5 Tage)

Die Anmeldung als KT-Helfende funktioniert online. Wenn Sie beim gesamten Katholikentag helfen möchten, worüber wir uns natürlich sehr freuen würden, dann melden Sie sich bis zum 4. April unter diesem Link an: katholikentag.de/helfen/anmeldung-fuer-helfende

Für Fragen stehen Gaby Agosta und Christoph Münkel von den Helfendendiensten bereit: per Mail an helfen(at)katholikentag.de und telefonisch unter 07 11 / 20 70 38 43

  • DRS-Regional-Helfende (1-3 Tage)

Wir freuen uns auch über Ihre Anmeldung als DRS-Regional-Helfende:r. Hier können Sie bis zum 18. April wählen an welchen und an wie vielen Tagen Sie gerne die Diözese unterstützen möchten. https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=N0HNzzZD_UmSmVd4w2a-HIMW_uib9URJn-2VemN-OKhUOVZUSEVUMVlSUVRUUDZaRUVPME81M1NCUi4u

Für Fragen zu denDRS-Regional-Helfenden steht Ihnen das Katholikentagsbüro der Diözese zur Verfügung: per Mail an katholikentag(at)drs.de und telefonisch unter 07 11 / 67 44 71-520

Eins steht fest, wer als Helferin oder Helfer - ob an einem oder fünf Tagen - beim 102. Katholikentag in Stuttgart mitwirkt, erlebt dieses große Glaubensfest aus einer ganz besonderen Perspektive.

Gerade durch die pandemische Lage ist zuletzt vieles auf der Strecke geblieben – Treffen mit Freunden, Veranstaltungen, Vereins- und Jugendarbeit. Online-Formate fanden ihren Weg. Doch auch wenn wir uns auf einem Bildschirm sehen und miteinander interagieren können, sind Treffen in Präsenz einfach unersetzbar. Das direkte Gespräch zwischen Menschen, jemanden nicht nur am Bildschirm sehen können, wahrhaftig Gemeinschaft mit ihren Höhen und Tiefen, sowie realen zwischenmenschlichen Austausch zu erleben und vor allem zu spüren, ist unheimlich wertvoll. Wenn Sie dieses mit einer Sinn-stiftenden Aufgabe verbinden möchten, werben oder melden Sie sich als Helferin oder Helfer beim Katholikentag an.

Warum lohnt es sich zu helfen?

Der Katholikentag zieht mehrere zehntausend Menschen an. Menschen jeden Alters, sozialer oder nationaler Herkunft. Darunter zählen natürlich auch die Helfenden. Auf dem Katholikentag kann jede und jeder von uns richtig was erleben und etwas bewegen. Helferinnen und Helfer übernehmen Verantwortung – ganz konkret für die Veranstaltung, aber auch für das, was den Katholikentag ausmacht: Gemeinschaft. Diese vor allem wird bei Katholikentagen großgeschrieben. Der Katholikentag ist ein Ereignis, bei dem viele unterschiedliche Menschen sich kennenlernen, bei dem über und mit Gott diskutiert wird - über die großen und kleinen Dinge.

Sie können sich als Einzelhelfende/ Kleingruppe (bis 4 Personen) oder als Gruppe (ab 5 Personen) bei uns anmelden (Näheres zur Gruppenanmeldung unter katholikentag.de/helfen/downloads).

 KT-Helfende bekommen von der Geschäftsstelle:

  • einen Helfendenausweis, um verschiedene Veranstaltungen des Katholikentags besuchen zu können  (Übersicht über das Programm katholikentag.de/programm)
  • eine kostenfreie Unterkunft in einem Gemeinschaftsquartier oder Zeltlager
  • kostenfreie Verpflegung
  • das Ticket für den gesamten VVS-Bereich (ÖPNV)
  • ein kostenloses Helfendentuch
  • sowie ein kostenloses Helfenden-T-Shirt

Welche Voraussetzungen gibt es?

Sie sollten bereit sein an allen Veranstaltungstagen ca. 6 bis 8 Stunden im Einsatz zu sein. Als Einzelhelfende müssen Sie mindestens 18 Jahre sein. Wenn Sie mit einer Gruppe anreisen, liegt die Altersgrenze bei 16 Jahren – selbstverständlich in Begleitung einer volljährigen Gruppenleitung (in Einzelfällen können wir Ausnahmen genehmigen).

Wie sieht es aktuell mit den Corona-Regelungen für die Helfenden aus?

Aktuell gilt für alle beteiligten Personen, unabhängig ob Helfende, Mitwirkende oder Teilnehmende, dass sie genesen oder geimpft sein müssen (gültiger 2G Status). Wir raten dringend dazu, auch während des Katholikentags täglich die Bürgertests in Stuttgart wahrzunehmen (die Infrastruktur ist gut!). Von allen Helfenden fordern wir bei der Anreise einmalig einen negativen Corona-Test von einer offiziellen Teststation. Weitere Infos finden Sie unter diesem Link www.katholikentag.de/faq-helfen

------------------------------------

UNTERSTÜTZUNG BEI DER UNTERBRINGUNG

Ohne Ihre Kommunikation geht es nicht!

Um unseren Besucher:innen ohne großen Geldbeutel die Teilnahme am Katholikentag zu ermöglichen, werden in Stuttgart und in den Dekanaten um Stuttgart herum wieder Privat- und Gemeinschaftsquartiere zur Verfügung gestellt. Vor allem in den eingerichteten Klassenzimmern von verschiedenen Schulen auf dem Stuttgarter Stadtgebiet benötigt es noch Unterstützung. Um die Gäste aus ganz Deutschland und darüber hinaus willkommen zu heißen, wird nach ehrenamtlichen Quartiermeister:innen und Quartierteams gesucht!

Im Quartierteam übernimmt man eine oder mehrere Schichten an einer der Übernachtungsschulen. Das kann morgens beim Frühstück, abends beim Einlassdienst oder bei der Nachtwache sein. Tagsüber sind die Quartiere geschlossen – und man kann entspannt und flexibel am Programm des Katholikentags teilnehmen!

Ein:e Quartiermeister:in bereitet die Betreuung der Quartiere gemeinsam mit der Geschäftsstelle des Katholikentags vor, sodass die Betreuung vom 25.-29. Mai dann gut organisiert über die Bühne gehen kann.

Da die Gemeinden im Stuttgarter Stadtkern oft durch die vielen verschiedenen Aktivitäten während des Katholikentags schon mehrfach beansprucht sind, freuen diese sich umso mehr über Ihre und Eure Hilfe und Unterstützung! Auf den vergangenen Katholikentagen und auch zum Evangelischen Kirchentag in Stuttgart haben sowohl die Gastgeber:innen als auch die Gäste durchweg positive Erfahrungen mit der Unterbringung in den Gemeinschaftsquartieren gemacht. Die Teilnehmer:innen kommen manchmal in Gruppen, manchmal als Einzelgäste, aus den verschiedensten Orten in Deutschland und aus aller Welt und freuen sich riesig, vor Ort eine gemeinschaftliche Bleibe zu finden.

Gerade nach der vielen Isolation der vergangenen Jahre ist das Aushelfen im Gemeinschaftsquartier auch eine gute Möglichkeit, wieder neue Menschen kennenzulernen und Gemeinschaft zu leben. Die Gäste werden Ihnen sehr dankbar sein – schon ein kurzer Einsatz hilft dabei, den Katholikentag sozialer und lebendiger zu machen!

Wir hoffen auf Ihr Interesse, Ihre Unterstützung und Geschwisterlichkeit mit den Stuttgarter Innenstadtgemeinden. Können Sie sich vorstellen, im Quartierteam oder als Quartiermeister:in mitzuhelfen? Oder gibt es weitere Fragen zum Einsatz oder zu möglichen Aufgaben? Melden Sie sich gerne beim zuständigen Ansprechpartner in der  Geschäftsstelle des Katholikentages: Thilo Buchholz Telefon: +49 711 20703162 E-Mail: t.buchholz(at)katholikentag.de

------------------------------------

SCHON GEWUSST

Materialien für Kirchengemeinden, Organisationen und Verbände

Neben den Shop Produkte wie Glastrinkhalme, Kissenhüllen, Vogelhäuschen, Haargummis, dem Katholikentags-Schal usw., gibt es auch zahlreiches Werbematerialien, wie Fahnen zum Hissen am eigenen Fahnenmast im KT-Shop.

Flyer, Plakate, Gemeindebriefvorlagen aber auch Unterrichtsmaterial finden Sie auf der KT-Webseite unter Downloads sowie in unserem diözesanen Mitarbeiterportal in der offenen Gruppe „Katholikentag Stuttgart“ im Ordner Öffentlichkeitsarbeit.

Sie wollen in Ihrem Umfeld - sei es in der Gemeinde, Schule, Kindergarten - auf den Katholikentag mit Printprodukten aufmerksam machen? Ob Flyer oder Plakate - schreiben Sie gerne an shop(at)katholikentag.de mit Ihrer Postadresse und dem gewünschten Werbematerial. Die Plakate bietet die Geschäftsstelle in den Größen A1, A2, A3 und A4 an. Das Material wird Ihnen dann kostenlos zugeschickt!

Der Newsletter im Februar 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

durch die jüngsten Ereignisse in der Ukraine hat sich ein dunkler Schatten auf die Stimmung in unserem Land gelegt. Auf unerwartet drastische Weise haben wir erfahren, wie zerbrechlich und gefährdet Frieden und Freiheit auch in unserem Lebensraum sind.

Wenn wir Ihnen heute – mitten in dieser Situation – den bereits angekündigten aktuellen Newsletter zum Katholikentag zusenden, dann in dem Wissen darum, dass gerade auch Katholikentage freie und offene Räume der Begegnung und des Dialogs sind, in denen wir unterschiedliche Erfahrungen, Meinungen und Ansichten miteinander teilen können: Aktuelle Fragen aus Politik und Gesellschaft, aber auch die vielen kritischen und sorgenvollen Fragen, die uns mit Blick auf unsere Kirche in diesen Tagen besonders bewegen.

In dieser Hinsicht kann dem Stuttgarter Katholikentag eine besondere Bedeutung zukommen, dem wir nicht zuletzt mit Blick auf die Entwicklung der Pandemie-Situation mit Zuversicht entgegen gehen dürfen.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre!

Mit besten Grüßen

Klaus Krämer

Beauftragter der Diözese für den Katholikentag

------------------------------------

TICKETBESTELLUNG

Ab heute im KTbüro erhältlich

Die Sonderkonditionen für DRS-Pfarreien, Aktionsteilnehmende und Schulen auf dem DRS Gebiet, können ab heute im Katholikentagsbüro der Diözese bestellt werden. Zur Buchung schicken Sie uns eine E-Mail an katholikentag(at)drs.de. Sie erhalten nach Prüfung des Anspruchs von uns einen für Sie generierten Buchungslink dem Sie bitte folgen. Dort können Sie dann alle nötigen Angaben hinterlegen. Hinweis: Bei Ausfallen eines Teilnehmenden können diese Tickets leider nicht zurückgegeben/erstattet, jedoch weitergegeben werden. Für den Abend der Begegnung (25. Mai) und den Schlussgottesdienst (29. Mai), den Besuch von Gottesdiensten, der Kirchenmeile und ein paar Kulturveranstaltungen werden keine Tickets benötigt, für die Podien, Workshops und Indoor-Veranstaltungen in den Lebenswelten jedoch schon. Eine Übersicht zu den Kosten und Konditionen finden Sie unter drs.de/dossiers/katholikentag

Bitte leiten Sie diese Informationen gerne weiter oder kommunizieren Sie die Neuigkeiten über Ihren Newsletter, Ihre nächste Rundmail oder auf Ihrer Homepage. Besten Dank für Ihre Unterstützung.

------------------------------------

HELFEN | TEILEN

Helfende gesucht

Unser Großereignis sucht viele helfende Hände! Wer hat Lust dabei zu sein? Einzeln oder gleich mit einer ganzen Gruppe? Den Katholikentag einmal auf eine ganz andere Art und Weise mitzuerleben? Ganz nah am Geschehen?

Es wird viele verschiedene Bereiche geben, in denen sich Hilfsbereite einbringen und engagieren können, als Unterstützung an den Veranstaltungsorten, als offenes Ohr an den Servicepunkten, in der Fahrbereitschaft und vieles mehr. Die tägliche Einsatzdauer beträgt ca. 6 – 8 Stunden. Da es von 8 bis 22 Uhr ein tolles Programm geben wird, bleibt genügend Zeit vor oder nach seiner Schicht, um die Konzerte, Podien oder Workshops zu besuchen, wenn man nicht sowieso schon zu einer dieser Veranstaltungen eingeteilt ist. Alle Helfenden bekommen selbstverständlich eine kostenfreie Dauerkarte, Unterkunft, Reisekostenerstattung und Vollverpflegung.

Bitte machen Sie auch Werbung auf Ihren Kanälen und geben Sie den Helfer:innen-Aufruf weiter! Ein Schreiben zum Weiterleiten finden Sie hier: PDF

Alle Informationen zum Thema HELFEN TEILEN gibt es sonst auch unter katholikentag.de/helfen

------------------------------------

START UNTERBRINGUNG

Ohne Ihre Unterstützung geht es nicht!

Es spricht sich herum – unsere Diözese hat die Ehre und das Vergnügen den Katholikentag auszurichten. Um diesen so vielfältig und zugänglich wie möglich zu gestalten und auch Interessierten ohne großen Geldbeutel die Teilnahme zu ermöglichen, werden wieder Gemeinschaftsquartiere in den Klassenzimmern von verschiedenen Schulen auf dem Stuttgarter Stadtgebiet eingerichtet. Um die Gäste aus ganz Deutschland und darüber hinaus willkommen zu heißen, wird dringend nach ehrenamtlichen Quartiermeister:innen und Quartierteams gesucht!

Im Quartierteam übernimmt man eine oder mehrere Schichten „im Quartier“ (an einer der Übernachtungsschulen). Das kann morgens beim Frühstück, abends beim Einlassdienst oder bei der Nachtwache sein. Tagsüber sind die Quartiere geschlossen – und man kann entspannt und flexibel am Programm des Katholikentags teilnehmen!

Ein:e Quartiermeister:in bereitet die Betreuung der Quartiere in den Wochen vor dem Katholikentag gemeinsam mit der Geschäftsstelle des Katholikentags vor, sodass die Betreuung vom 25.-29. Mai dann gut organisiert über die Bühne gehen kann.

Da die Gemeinden im Stuttgarter Stadtkern oft durch die vielen verschiedenen Aktivitäten während des Katholikentags schon mehrfach beansprucht sind, freuen diese sich umso mehr über Ihre und Eure Hilfe und Unterstützung! Auf den vergangenen Katholikentagen und auch zum Evangelischen Kirchentag in Stuttgart haben sowohl die Gastgeber:innen als auch die Gäste durchweg positive Erfahrungen mit der Unterbringung in den Gemeinschaftsquartieren gemacht. Die Teilnehmer:innen kommen manchmal in Gruppen, manchmal als Einzelgäste, aus den verschiedensten Orten in Deutschland und aus aller Welt und freuen sich riesig, vor Ort eine gemeinschaftliche Bleibe zu finden.

Gerade nach der vielen Isolation der vergangenen Jahre ist das Aushelfen im Gemeinschaftsquartier auch eine gute Möglichkeit, wieder neue Menschen kennenzulernen und Gemeinschaft zu leben. Die Gäste werden Ihnen sehr dankbar sein – schon ein kurzer Einsatz hilft dabei, den Katholikentag sozialer und lebendiger zu machen!

Wir hoffen auf Ihr Interesse, Ihre Unterstützung und Geschwisterlichkeit mit den Stuttgarter Innenstadtgemeinden. Können Sie sich vorstellen, im Quartierteam oder als Quartiermeister:in mitzuhelfen? Oder gibt es weitere Fragen zum Einsatz oder zu möglichen Aufgaben? Melden Sie sich gerne beim zuständigen Ansprechpartner in der Geschäftsstelle des Katholikentages: Thilo Buchholz Telefon: +49 711 20703162 E-Mail: t.buchholz@katholikentag.de

------------------------------------

DER 102. DEUTSCHE KATHOLIKENTAG FINDET STATT!

Katholikentag trotz Corona

Das Leitwort für Stuttgart – „leben teilen“ – sei hochaktuell, sagt Irme Stetter-Karp. Die Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) ist auch Präsidentin des Katholikentags. Sie freut sich darauf, „dass hoffentlich wieder mehr Leben ins Leben kommt. Wir sind durch Corona vereinzelt, nicht wenige vereinsamt, andere verzweifelt. Jetzt soll es wieder aufwärts gehen!“ Die Katholikentagsleitung hofft, dass die Pandemie im Mai soweit eingedämmt ist, „dass wir ein fröhliches Fest miteinander feiern können. Drinnen und draußen, kommunikativ und kontrovers, spirituell und spontan.“ Mehr

DIE BILDSPRACHE DES KATHOLIKENTAGS

Icon des Monats - Vielfalt/Diversität

Dieses Icon besteht eigentlich nur aus einer Grundform: dem Viertelkreis. Aber so, wie der Viertelkreis insgesamt 24-mal zu diesem Icon zusammengesetzt wurde, sind die Augen beinahe überfordert. Ob farbig oder schwarzweiß: Es schwirrt und flirrt, ständig ordnen sich die Bestandteile zu neuen Einheiten oder Verschiedenheiten an.

Diese Verschiedenheit passt ganz gut zur Vielfalt/Diversität in der Gesellschaft. Das Einzelne für sich betrachtet lässt sich noch leicht erfassen. Zusammen ergeben sich daraus dynamische Wechselwirkungen. Das Miteinander, Zueinander und auch Gegeneinander ist nicht immer einfach. Manche fühlen sich überfordert, mit jemandem zusammenzuleben, der nicht dem eigenen Muster entspricht, die nicht die gleiche Sprache spricht, das eine andere sexuelle Orientierung hat.

Unsere Kirche bezeichnet sich als „katholisch“, als „das Ganze betreffend“. In ihrer langen Geschichte hat sie viel Verschiedenes integriert und diverse Dinge miteinander ausgesöhnt. Sie beherbergt Dinge, die man nicht unter dem gleichen Dach vermuten würde. Aber die letzten Wochen haben einmal mehr gezeigt, dass es auch Vielfalt und Diversität gibt, mit der sich die Organisation Kirche und die Menschen in ihr noch immer schwertun. Und es sind nicht nur „die da oben“. Vorbehalte und Unverständnis finden sich auch vor der eigenen (Gemeinde-)Haustüre. Dort gibt es aber auch die Chance, sich für eine „Einheit in der Vielfalt“ einzusetzen.  

Wenn Vielfalt und Diversität auf dem Weg zum Katholikentag bei Ihnen in der Gemeinde oder im Verband thematisiert werden, z. B. im Gottesdienst oder in einer Aktion, dann ist das Icon „Vielfalt/Diversität“ der passende Bildhinweis darauf, dass Sie hier „leben teilen“.

Alle Bilder und Icons zum Download finden Sie in unserem Medienpool.

------------------------------------

WELTGRÖßTER MARTINSMANTEL

Einsendeschluss verlängert auf 15. März

Viele Schulen, Jugendgruppen und Kindergärten haben bereits bei der Aktion Mantelteilen teilgenommen. Ein Teil hat die Stoffstücke auch schon eingesendet und die Bilder auf den eigenen Social Media Kanälen unter #mantelteilen gepostet. Doch noch sind nicht alle der 3.000 Stoffstücke bei der Lederschmiede eingetroffen! Damit es gelingt, den weltgrößten Martinsmantel zusammenzufügen, braucht es jedes Stoffstück – auch Ihres!

Wer Lust bekommen hat, an der Aktion teilzunehmen, kann noch schnell ein eigenes rotes Stoffstück (72x48cm) beisteuern, das jedoch am 15. März bei der Lederschmiede (Leobener Str. 78, 70469 Stuttgart) angekommen sein muss, um in den großen Mantel eingearbeitet zu werden. Weitere Informationen, wie die Möglichkeiten der Gestaltung, können Sie auf der Aktionsseite nachlesen.

------------------------------------

ROXY & GANI IN DER FASTENZEIT

LEBEN.Teilen.Abenteuer

Die Farben des Regenbogens stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Fastenaktion der Maskottchen Roxy Ross und Gani Gans für junge Familien. Dabei orientieren sich die beiden am Leitbild des Katholikentag vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart: „leben teilen“. Denn jede Fastenwoche setzt unter einer Farbe des Regenbogens das Leben als Schöpfung, die geschützt werden muss, in den Mittelpunkt.

Da dreht sich dann z. B. in der gelben Woche alles um Sonne und Energie. In der grünen Woche geht es um Pflanzen und Natur. In der Karwoche, der violetten Woche, wird dann nochmal die bedrohte Welt zum Thema. Bevor dann an Ostern der Regenbogen ein Zeichen der Hoffnung setzt – so wie die Auferstehung Jesu Hoffnung für jedes Leben schenkt.

„Mit dieser ‚farbigen‘ Fastenzeit wollen wir zeigen, wie bunt das Leben ist“, sagt Jugendreferentin Stephanie Vogt aus Nagold, „aber auch, dass dieses Leben an vielen Stellen in Gefahr ist, weil nicht gut mit der Schöpfung umgegangen wird. ‚Leben teilen‘ bedeutet dann eben auch, Verantwortung füreinander und für die Welt zu übernehmen.“ In jeder der acht Vorlagen gibt es kreative Vorschläge, Anregungen zum Katholikentag und spirituelle Impulse. Familien können sich einzelne Ideen herausgreifen oder alles ausprobieren. Einiges können Kinder alleine umsetzen, anderes sollte mit Erwachsenen zusammen gemacht werden.

Unter wir-sind-da.online/lebenteilenabenteuer2 stehen die Materialien zum Download bereit. Familien können sie sich selber herunterladen. Multiplikator:innen können sie bei sich in den Gemeinden, Kitas, Familienzentren, Jugendgruppen und Verbänden oder einfach ganz privat verteilen. Hinter der Aktion steht ein neunköpfiges Team aus Mitarbeiter:innen aus Seelsorgeeinheiten, Dekanaten und diözesanen Einrichtungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Gedacht ist die Aktion vor allem für Familien mit Kindergarten- und Grundschulkindern.

------------------------------------

AKTION PILGERN

Für wen gehst Du?

Zum Start der neuen Pilgersaison laden die St. Martinusgemeinschaft in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Diözese Eisenstadt zur Aktion „Für wen gehst Du?“ ein. Dabei geht es darum, beim Pilgern im Gebet und in Gedanken eine Person mitzunehmen. Dies können beispielsweise die Menschen in der Ukraine sein. Eine Handreichung mit Gebeten zum Frieden finden Sie auch im Mitarbeiterportal. Mehr

 

Auf den Spuren des Heiligen Martin

Die St. Martinusgemeinschaft bietet zudem von Montag, 23. Mai bis Mittwoch, 25. Mai 2022 ein gemeinsames Pilgern zum Katholikentag nach Stuttgart an. Der Pilgerweg führt auf dem Martinusweg der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom Rottenburger Domplatz zur Kirchenmeile des Katholikentags auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Es werden zwei Gruppen angeboten. Beide pilgern drei Tagen auf dem Martinusweg.

  • Gruppe 1 wird in drei Etappen (19, 29 und 21km) unterwegs sein.
  • Gruppe 2 wird in drei kürzeren Etappen (14, 17 und 18 km) unterwegs sein.

Die beiden Gruppen werden sich unterwegs zu örtlichen Führungen, Andachten und Vesper begegnen. Dabei werden sie nicht nur eine wunderbare Landschaft des Schönbuchs und der Region Stuttgart erfahren und erleben, sondern erinnern sich auch an das Leben und Wirken des Heiligen Martins.

Anmeldeschluss ist der 1. April. Weitere Informationen zu Stopps, Preisen und die Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

------------------------------------

JANUARGEWINNER DER AKTION WEGETEILEN

Der Preis geht nach Zußdorf

Das Katholikentagsbüro sagt: „Herzlichen Glückwünsch Katharina, Ceren, Hannah, Tabea, Sandra, Philipp, Johannes und Sabko zur Januar-Verlosung der Aktion Wegeteilen – Ihr habt gewonnen!“. Die Klasse des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums St. Christoph in Zußdorf hat sich mit großer Begeisterung an der Aktion Wegeteilen im Rahmen der diözesanen Vorbereitungen auf den Katholikentag beteiligt und einen Wegweiser gestaltet. Damit gewannen sie bei der Januar-Verlosung Eintrittskarten in die Wilhelma. Mitmachen lohnt sich, es gibt noch bis Mai tolle Preise zu gewinnen! Mehr

SCHON GEWUSST – NEUES AUS DER GST

Fahnen für Gemeinden

Um unseren Katholikentag auch innerhalb der Gemeinden des Veranstaltungsgebietes anzukündigen, bietet die Geschäftsstelle des Katholikentags (GST) Ihnen die Möglichkeit an, vorproduzierte Fahnen zu buchen. Die Fahnen werden von der GST gegen ein geringes Entgelt zur Verfügung gestellt. Um die Planungen konkretisieren zu können, freut sich die GST darüber, wenn Sie ihr als Gemeinde oder Einrichtung Ihren Bedarf alsbald per Mail an shop(at)katholikentag.de melden. Eine kurze Info zur von Ihnen benötigten Anzahl genügt. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Materialien für den Gottesdienst und Schulunterricht

Sie möchten Ihren Gottesdienst oder Unterricht anhand des Leitworts "leben teilen" gestalten? Unter katholikentag.de/flyer finden Sie unter anderem das Katholikentags-Gebet und die Katholikentags-Gebets-Broschüre. Unter katholikentag.de/unterrichtsmaterialien findne Sie Unterrichtsmaterialien für Grundschule und Sekundarstufen, den Schulgottesdienst und regelmäßig aktualisierte Wochenimpulse. Vertiefendes Material zur Aktion Mantelteilen finden Sie unter drs.de/dossiers/katholikentag/mantelteilen.

 

Katholikentags-Schal

Alle, die den Katholikentag kennen, kennen auch ihn: den Katholikentags-Schal. Er ist es, der die Veranstaltung so herrlich bunt macht. Erhältlich ist er ab sofort im Online-Shop unter katholikentag.de/shop

Zum diesjährigen Design: Der Schal hat die Farbe living coral. Er ist weiß bedruckt mit dem Logo sowie dem Leitwort "leben teilen". Das Material ist 100% Bio-Baumwolle, Öko-Tex-zertifiziert und wird vom Anbau bis über die Verarbeitung hin zum fertigen Produkt nach den Kriterien des Fairen Handels und den Standards der GOTS-Zertifizierung hergestellt.

Doch es gibt noch mehr! Stöbern Sie einfach mal im KT-Shop unter katholikentag.de/shop

Der Newsletter im Januar 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

der Countdown läuft – bis zum Katholikentag in Stuttgart sind es noch 117 Tage!

Die Vorbereitungen sind weit vorangeschritten. Die Programmplanung ist weitgehend abgeschlossen. Der Abend der Begegnung, mit dem unsere Diözese die Teilnehmer:innen des 102. Deutschen Katholikentags als ihre Gäste begrüßen wird, nimmt immer deutlicher Gestalt an – ebenso wie die Präsentation der Diözese auf dem Schillerplatz!

Die nicht bis ins Letzte vorhersagbare Entwicklung der Corona-Pandemie lässt viele fragen, wie sich das alles auf den Katholikentag auswirken wird. Die Katholikentagsleitung und die Geschäftsstelle beobachten die Entwicklung sehr genau und bereiten sich in engem Kontakt mit den Behörden darauf vor, falls erforderlich notwendige Anpassungen am Veranstaltungsformat vorzunehmen. Gerade vor dem Hintergrund dieser Vorkehrungen sind wir sehr zuversichtlich, dass es gelingen wird, den Katholikentag Ende Mai in Präsenz durchzuführen.

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie die Vorbereitung auf den Katholikentag in den kommenden Monaten aktiv begleiten und viele Menschen ermutigen, sich in vier Monaten auf den Weg nach Stuttgart zum Katholikentag zu machen!

Ihr Klaus Krämer, Beauftragter der Diözese für den Katholikentag

------------------------------------

DEZEMBERGEWINNER DER AKTION WEGETEILEN

Sich öffnen, um empfänglich zu sein

Das Team der "Öffentlichen Mittagspause" in Aalen ist Gewinner der Dezember-Auslosung bei der Katholikentags-Aktion Wegeteilen.

Damit das Team der "Öffentlichen Mittagspause" auch weiterhin das Leben teilen und genießen kann, freut sich das Katholikentagsbüro der Diözese als Gewinn einen Karton Bauernspätzle zu überreichen, der von der Firma Roßberg Teigwaren GmbH & Co.KG in Mössingen gespendet wurde. Weiterlesen

Machen auch Sie mit bei der Aktion Wegeteilen. Und so einfach geht’s: Eine Aktion zum Leitwort „leben teilen“ planen und durchführen, Bilder machen, diese per E-Mail an wegeteilen@drs.de schicken und sich qualifizieren. Vielleicht gibt es bei Ihnen auch schon eine passende Aktion – perfekt. Reichen Sie diese ein. Die Wegweiser zur Aktion Wegeteilen, also kostenfreie Schilder mit dem Katholikentags-Logo, können in den Dekanatsgeschäftsstellen abgeholt werden. Stellen Sie Ihren Wegweiser dann öffentlichkeitswirksam z.B. im Garten vor Ihrer Einrichtung oder im Foyer auf. Der Wegweiser zeigt Passantinnen und Passanten die Kilometer bis nach Stuttgart an. Mehr

------------------------------------

DIE BILDSPRACHE DES KATHOLIKENTAGS

Icon des Monats - Konfrontation

„Konfrontation“ klingt unangenehm – wird es doch gerne verwendet, wenn man den Begriff „Krieg“ vermeiden möchte. Das lateinische Wort „conflictus“ bedeutet „Gegenüberstellung“. Und das wird in diesem Icon gut deutlich: Dreiecke stehen sich gegenüber. Je nach Betrachtungsweise eins links, eins rechts – oder: eins unten, eins oben. Die gesellschaftspolitischen Assoziationen liegen auf der Hand.

Katholikentage werden meist eher mit Gemeinschaftsgefühl als mit Konflikt in Verbindung gebracht. Aber die katholischen „Laientreffen“ haben immer auch innerkirchliche, gesellschaftliche und politische Streitfragen diskutiert und die Konfrontation nicht gescheut. Und immer wieder wurde Kirche auf Katholikentagen mit der Realität konfrontiert, ließen sich die Teilnehmenden mit anderen Meinungen, anderen Sichtweisen, anderen Auffassungen konfrontieren – ob nun innerhalb der Gemeinschaft der Glaubenden selbst oder zwischen Kirche und anderen Gruppierungen in der Gesellschaft. Nicht selten offiziell im Programmheft angekündigt, manchmal ist eine Auseinandersetzung aber auch „durch die Hintertüre“ hinzugestoßen.

So wird es auch 2022 um Themen wie den Umgang mit sexuellem Missbrauch, die Position zu gleichgeschlechtlichen Partnerschaften, Diversität, die Gleichstellungsfrage oder den Klimaschutz gehen.

Sich dem Gegenüber zu stellen, ist Teil des Lebens; nicht immer schön, nicht immer angenehm. Aber wenn man das Gegenüber ernst nimmt und mit ihm Leben teilt, kann die Konfrontation sogar geeignet sein, einen Krieg zu vermeiden. Vielleicht gibt es auch bei Ihnen im Vorfeld Veranstaltungen, wo sich verschiedene Auffassungen gegenüberstehen.

Wenn ja, dann verwenden Sie doch dieses Icon, um auf den Katholikentag hinzuweisen.

Alle Bilder und Icons zum Download finden Sie in unserem Medienpool.

------------------------------------

WELTGRÖßTER MARTINSMANTEL

Einsendeschluss Mantelstücke 28. Februar

Viele Schulen, Jugendgruppen, Kindergärten und Kirchengemeinden haben bereits bei der Aktion Mantelteilen teilgenommen. Rund 50 von 3.000 Stoffstücken sind auch schon bei der Lederschmiede eingetroffen. Damit es gelingt, den weltgrößten Martinsmantel zusammenzufügen, fehlt jedoch noch Ihre Rücksendung!

Wer Lust bekommen hat, an der Aktion teilzunehmen, kann auch einfach eigenen roten Stoff beisteuern. Die Maße und die Möglichkeiten der Gestaltung können Sie auf der Aktionsseite nachlesen.

------------------------------------

KATHOLIKENTAG TROTZ CORONA

Maßnahmen möglich?!

In der derzeitigen Lage ist es für alle Entscheidungsträger:innen nicht einfach, eine Prognose für Mai 2022 abzugeben, doch unserer Diözese, der Geschäftsstelle und dem ZdK ist es wichtig, dass der 102. Deutsche Katholikentag Stuttgart 2022 wenn möglich in Präsenz stattfindet. Daher arbeitet die Geschäftsstelle derzeit an diversen Szenarien, unter welchen Bedingungen und mit welchen Maßnahmen das Großevent stattfinden kann. Diese werden momentan mit den Behörden abgestimmt. Schon Mitte/Ende Februar hoffen wir, Ihnen Genaueres zu den Planungen bekannt geben zu können. Bis dahin planen wir noch ohne Einschränkungen und hoffen auf ein baldiges Pandemieende.

------------------------------------

HINWEISE

Ticketbestellung

Die Sonderkonditionen wie die 50erPLUS DRS-Pfarreitickets oder die DRS-Gruppen-Schülertickets (Dauer-/Tageskarte; nur als Schule buchbar) für diözesane Teilnehmende können erst ab Ende Februar im Katholikentagsbüro der Diözese bestellt werden. Aufgrund der Coronalage verschiebt sich die Bestellmöglichkeit, da derzeit ungewiss ist, ob durch eventuelle Coronaverordnungen zusätzliche Angaben von den Besucher:innen bei der Ticketbuchung abgefragt werden müssen.

 

Start Unterbringung

Coronabedingt musste auch der Start der Quartierskampagne von Ende Januar auf Ende Februar verschoben werden. Wir vertrauen darauf, dass mit sinkender Inzidenz die Vorfreude auf den Katholikentag steigt und sich die Menschen in der Region Stuttgart im Mai sicher fühlen werden, Gäste aufzunehmen, selbstverständlich unter den dann gültigen Bestimmungen von Bund und Land.

Sie kommen aus dem Großraum Stuttgart, haben Interesse ein Gästebett zur Verfügung zu stellen oder haben Fragen? Dann haben wir hier ein paar Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Privatquartieren.

------------------------------------

HELFEN | TEILEN

Helfende gesucht

Für den Katholikentag brauchen wir zahlreiche helfende Hände. Und mit einzuhaltenden Hygienemaßnahmen vermutlich noch viele mehr, damit das Event für jeden und jede von uns sicher ist. Es wird viele verschiedene Bereiche geben, in denen Sie sich engagieren können. Selbstverständlich bekommen alle Helfende eine kostenfreie Dauerkarte, Unterkunft, Reisekostenerstattung und Vollverpflegung. Vielleicht haben Sie Lust oder Sie kennen jemanden oder auch eine kleine Gruppe, die den Katholikentag auf diese Weise ganz intensiv und mittendrin erleben möchte? Dann würden wir uns über die Weiterleitung und das Bewerben der Möglichkeit freuen. Mehr

 

Fachpersonal für Kinderbetreuung gesucht

Damit Eltern und Großeltern ihren Interessen am Katholikentag für ein paar Stunden nachgehen können, bieten die Katholische Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart und das Kolping Bildungswerk Württemberg in Zusammenarbeit mit der Diözese an vier Standorten eine Kinderbetreuung für Drei- bis Neunjährige an.

Damit die Kinder bestmöglich betreut werden, benötigt es neben den freiwilligen Auszubildenden auch geschultes Fachpersonal, das sich vorstellen kann, eine Halbtagsschicht am Katholikentag zu übernehmen. Selbstverständlich bekommen Sie für Ihren Einsatz von uns eine kostenlose Tageskarte, mit der Sie sämtliche Veranstaltungen vor oder nach Ihrer Schicht besuchen können. Sollten Sie jemanden kennen oder selbst Lust haben, zusammen mit anderen für ein paar Stunden eine kleine Gruppe von Kindern zu betreuen, würden wir uns über Ihre Nachricht sehr freuen. Auch für detaillierte Fragen zum Konzept stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter katholikentag(at)drs.de, Tel. 0711/674471-550.

Der Newsletter im Dezember 2021

Alles wirkliche Leben ist Begegnung (Martin Buber)

Liebe Leser:innen,

gerade in der diesjährigen Adventszeit, in der uns die Pandemie und ihre Folgen wieder fester im Griff haben, bekommt dieser Satz nochmals mehr Gewicht.

Derzeit finden viele unserer Begegnungen erneut in digitaler Form statt - noch immer für uns oft unbefriedigend, zumindest gewöhnungsbedürftig. Und dennoch: Begegnung findet statt und befruchtet unser Zusammenleben auf vielfache Weise. Sich begegnen, austauschen, arbeiten, leben, teilen -  all das gelingt eben auch digital.

Der ÖKT in Frankfurt dieses Jahr hat es uns in eindrucksvoller Weise gezeigt.

Anfang März kommenden Jahres wird das reichhaltige Programm des Stuttgarter Katholikentages der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Voller Hoffnung blicken wir damit auf eine Zeit hier in Stuttgart, in der wir uns persönlich begegnen können, um gemeinsam zu leben, zu teilen und ein großes Fest zu feiern.

Ich freue mich auf viele gute Begegnungen und heiße Sie schon jetzt alle recht herzlich in meiner Heimatstadt willkommen.

Im Namen der Katholikentagsleitung wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit, frohe und gesegnete Weihnachten und alles Gute, vor allem Gesundheit, für das kommende neue Jahr!

Ihre Claudia Friedrich, Diözesanrätin für das Stadtdekanat Stuttgart, Mitglied des ZdK und der Katholikentagsleitung

------------------------------------

AKTUELLES ZU DEN SONDERTICKETS

Jetzt bewerben

Seit dem letzten Newsletter erreichten das Katholikentagsbüro der DRS (KTbüro) einige Rückfragen zu den DRS Sonderkonditionen. Mit der zusammengefassten Darstellung hoffen wir Ihnen weiterzuhelfen. Sollten Fragen offenbleiben, zögern Sie nicht, das KTbüro zu kontaktieren.

I Sonderkonditionen für Pfarreien: Alle Pfarreien der Diözese Rottenburg-Stuttgart haben das Anrecht auf 50erPLUS DRS-Pfarreitickets, bei denen mindestens 50 (oder mehr) Tagestickets im KTbüro bestellt werden können. Da die Tickets weder personalisiert noch für einen bestimmten Tag vorgedruckt sind, können die Tickets vom 26.-28.05.2022 frei eingesetzt werden. Das Tagesticket kostet für Pfarreien ab 50 Stück 25 Euro (inkl. VVS) pro Karte.

Sollten Gemeindemitglieder interessiert sein alle Katholikentagstage zu besuchen, können pro Person maximal drei Tagestickets ausgegeben werden.

Hinweis: Für den Abend der Begegnung am 25.05. und den Schlussgottesdienst am 29.05. werden keine Tickets benötigt.

II Sonderkonditionen für Aktionsteilnehmende: Wer auf dem Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart bei den Aktionen Wegeteilen und Mantelteilen mitmacht, hat Anspruch auf ein vergünstigtes Tagesticket:

  • Erwachsene Teilnehmende können Tagestickets für 25 Euro (inkl. VVS) pro Karte erwerben
  • Jugendliche Teilnehmende (12-25 Jahre) können Tagestickets für 10 Euro (ohne VVS) pro Karte erwerben
  • Firmgruppen, die an den Aktionen teilnehmen, erhalten Tagestickets für 10 Euro (ohne VVS) pro Karte.  In Einzelfällen – wie bei der Planung eines Aufenthalts über den gesamten KT-Zeitraum – wenden Sie sich bitte an das KTbüro der Diözese.

Die Nachweise (Bild, Video, Flyer, etc.) über die Teilnahme können an mantelteilen(at)drs.de oder wegeteilen(at)drs.de geschickt werden, dann erhalten Sie ab Februar 2022 Ihren persönlichen Bestelllink. Für Rückfragen steht das KTbüro Ihnen gerne zur Verfügung.

III Sonderkonditionen für Schulen: Schulen auf dem Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart – unabhängig vom Schulträger – können nach Ermittlung des Kartenbedarfs als gesamte Schule Karten für ihre Schüler:innen (12-25 Jahre) bestellen:

  • Sonderticket15 für Schulen: Dauerkarte 15 Euro (ohne VVS) pro Karte
  • Sonderticket10 für Schulen: Tagesticket 10 Euro (ohne VVS) pro Karte

Es wird davon ausgegangen, dass Stuttgarter Schüler:innen bereits ein VVS Ticket haben und Jugendliche sowie Schüler:innen, die mit dem Baden-Württemberg-Ticket an- und abreist, das VVS-Gebiet inklusive haben (im Ba-Wü-Ticket). Zudem sind die gesamten Veranstaltungen des Katholikentags in der Innenstadt zu Fuß erreichbar. Für Rückfragen steht das KTbüro Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte leiten Sie diese Informationen gerne in Ihrem Umfeld weiter oder kommunizieren Sie die Neuigkeiten über Ihren Newsletter, Ihre nächste Rundmail oder auf Ihrer Homepage. Besten Dank für Ihre Unterstützung.

------------------------------------

HELFEN | TEILEN

Unterstützung bei den Vorbereitungen

Helfendensuche

Für den Katholikentag in Stuttgart brauchen wir richtig viele helfende Hände. 
Ganz egal ob als Unterstützung an den Veranstaltungsorten, als offenes Ohr an den Servicepunkten oder in der Fahrbereitschaft: Es gibt viele verschiedene Bereiche, in denen man sich engagieren kann. Sollten Sie jemanden kennen der Lust hat, so würden wir uns über die Weiterleitung und das Bewerben der Möglichkeit freuen. Eins ist nämlich klar: Das Helfen beim Katholikentag bietet spannende Möglichkeiten, hinter die Kulissen dieser Großveranstaltung zu blicken. Dabei ist es völlig egal, ob Du alleine oder mit einer Gruppe helfen möchtest oder ob Du zu einem Verband oder einer Gemeinde gehörst: Sei mit dabei, wenn wir gemeinsam mit hunderten Helfenden Großes möglich machen. Ob als Einzel- oder als Gruppenhelfende, Dich erwarten vielfältige Aufgaben, ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl und jede Menge Spaß! Mehr Informationen gibt es unter: katholikentag.de/helfen

Quartierssuche

Im Kreis Stuttgart hat die Suche nach Gemeindebeauftragten und Privatquartierbeauftragten für die Quartierskampagne, die Ende Januar starten soll, begonnen. Sollten Sie jemanden kennen, der vom Kirchentag in diesem Bereich Erfahrungen mitbringt, so freuen sich die Gemeinden im Großraum Stuttgart über Unterstützung. Empfehlungen nimmt das KTbüro gerne entgegen.

Alle Informationen finden Kandidaten und Kandidatinnen auf das Amt hier: katholikentag.de/gastgeben

------------------------------------

GEWINNER DER AKTION WEGETEILEN

Jetzt mitmachen und bis zum Katholikentag im Lostopf bleiben!

Novembergewinner

Im November gewann die Kirchengemeinde St. Magnus aus Friedrichshafen-Fischbach den Wegeteilen Preis für ihr Adventsbasteln. Der Erlös von mehreren Tausend Euro wird jedes Jahr sozialen Zwecken zugeführt. Dieses Jahr konnte die Stiftung Valentina unterstützt werden. Ein herzlicher Dank gilt auch dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg, das dem Vorbereitungsteam Eintrittskarten gespendet hat. Weitere Informationen gibt es unter: https://www.drs.de/ansicht/artikel/bastelnd-leben-teilen-9199.html

Oktobergewinner

Mit der Aktion „Äpfel und Geschichten teilen“, bei der Kardinal Bea Äpfel an neu zugezogenen Neuhäuser: innen verteilt wurden, hat die Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus bei der Aktion Wegeteilen gewonnen. Als Gewinn für die begegnungsreiche Aktion gab es gefüllte Nudelrucksäcke, die von der Firma ALB·GOLD Teigwaren GmbH gespendet wurden. Weitere Informationen gibt es unter: https://www.drs.de/ansicht/artikel/aepfel-und-geschichten-teilen-9088.html

------------------------------------

DIE BILDSPRACHE DES KATHOLIKENTAGS

Icon des Monats - Wandel

Der Kreis gilt als Zeichen für Vollständigkeit, Abgeschlossenheit, Perfektion. Halbkreise hingegen sind unfertig. Da ist noch was zu erledigen. Das Icon mit den beiden verschiedenfarbigen Halbkreisen steht also für Weiterentwicklung, gegenseitige Ergänzung und Wandel.

Wandel ist nicht einfach, denn das geht nur mit Veränderung. Einerseits bringt Wandel Neues, andererseits verlangt das aber auch Abschied von Gewohntem. Selbst wenn die beiden Halbkreise schon einen Kreis andeuten, sie haben verschiedene Farben. Es ist also noch etwas zu tun. Wandel ist nicht kostenlos; er erfordert Kraft – Kraft, die uns Christen der Glaube, die Beziehung zu Gott schenkt.

Wenn Sie in Vorbereitung des Katholikentags zu Veranstaltungen einladen, auf denen es um Wandel, um Veränderung geht, dann verwenden Sie doch dieses Icon, um auf den Katholikentag hinzuweisen.

Alle Bilder und Icons zum Download finden Sie in unserem Medienpool: https://medienpool.drs.de/web/643cf04b45c967fa/katholikentag-f-r-gemeinde/

------------------------------------

GESCHENKIDEEN FÜR DAS WEIHNACHTSFEST!

Haben Sie schon all Ihre Weihnachtsgeschenke?

Wir hätten da ein paar Ideen für Sie:

KT-Gutschein

Wie wäre es mit einem selbstgemachten Gutschein für ein KT-Tagesticket, einzulösen ganz unkompliziert bei Ihnen? In vielen Gemeinden, Einrichtungen und Verbänden mussten Gemeindefeste, Danksagungsessen für ehrenamtlich Engagierte und Mitarbeiterfeste pandemiebedingt ausfallen. Wie wäre es statt einer Absage des Festes mit einem Gutschein für ein Katholikentagsticket? Aber auch privat lässt sich mit dieser Idee Zeit schenken und die Vorfreude auf ein besseres Jahr 2022 teilen.  Eine Gutscheinvorlage finden Mitarbeitende im MAP: https://drs-map.viadesk.com/do/news?id=2512052-6e657773&settings=968742-647261676761626c6577696467657473657474696e6773

KT-Produkte

Sie sind eher der handfeste Typ? Dann stöbern Sie doch einmal im KT-Shop! Dort lassen sich neben der Katholikentags-Tasse, Glastrinkhalmen und dem Multifunktionstuch, jetzt auch exklusiv von Bischof Gebhard Fürst gesegnete Holzkreuze finden! Alle Produkte finden Sie unter: katholikentag.de/shop

KT-Kalender

Noch nichts dabei gewesen? Wie wäre es dann mit einem Kalender für 2022 aus der Diözese. Der Kalender „Leben teilen – Der Katholikentag 2022“ wird von Bischof Gebhard Fürst herausgegeben. „Leben teilen“, zwei Worte, die für jeden anders klingen. Welche Bedeutung sie für die haben, die in der Kirche von Rottenburg-Stuttgart an der großen Aufgabe mitwirken, das Reich Gottes aufzubauen, davon erzählen die kurzen Texte in diesem Kalender. 52 Texte und Bilder für das, wofür die Martinsdiözese Rottenburg-Stuttgart steht: Ihr Wirken für das Heil der Menschen in der Welt von heute. (Schutzgebühr7,00 €). Weitere Informationen finden Mitarbeitende im MAP: https://drs-map.viadesk.com/do/news?id=2542880-6e657773&settings=968742-647261676761626c6577696467657473657474696e6773

------------------------------------

SCHON GEWUSST

Katholikentag unter neuer Leitung

Irme Stetter-Karp ist die neue Präsidentin des ZdK

Mit großer Mehrheit ist Dr. Irme Stetter-Karp am 19. November zur neuen Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) gewählt worden. Sie erhielt 149 von 190 Stimmen. Sie folgt damit Prof. Thomas Sternberg nach, der nach sechs Jahren Amtszeit nicht erneut kandidiert hatte.

„Glücklich und mit tiefem Respekt vor dem Amt“ nahm Irme Stetter-Karp nach eigenen Worten die Wahl an. „Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung“, sagte sie der Vollversammlung. Mit Leidenschaft werde Sie ihr Amt ausfüllen. Hier der Link zur Pressemitteilung des ZdK zur neuen Präsidentin: https://www.zdk.de/veroeffentlichungen/pressemeldungen/detail/Irme-Stetter-Karp-ist-die-neue-Praesidentin-des-ZdK-1446x/

Das Programm nimmt Gestalt an

Das Einladungsverfahren hat begonnen, zusammen mit der Geschäftsstelle haben wir die ersten Zusagen. Das vollständige Programm enthält rund 1.200 Veranstaltungen – ein Teil davon sind auch die rund 95 Veranstaltungen im Rahmen der Diözesanpräsentation auf dem Schillerplatz, im Rathaus und im Haus der Katholischen Kirche. Das Programm wird voraussichtlich am 7. März veröffentlicht.

Der Newsletter im Oktober 2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Mit großer Begeisterung nehme ich wahr, dass sich bereits ein großer Teil der Gemeinden in unserer Diözese auf den Weg zum 102. Deutschen Katholikentag 2022 macht: ob mit der Teilnahme an den Aktionen Wegeteilen oder Mantelteilen, der Organisation der Diözesanbühne oder der Planung der Auftaktveranstaltung des Abends der Begegnung (AdB). Besonders freue ich mich über die Beteiligung der zahlreichen muttersprachlichen Gemeinden, die in unserer Diözese eine zentrale und wichtige Rolle spielen. Auch hier nehme ich wahr, dass sie sich in vielfältiger Art und Weise an der Gestaltung des Katholikentagsprogramms beteiligen. Neben den zahlreichen eingegangenen Bewerbungen zum Hauptprogramm engagieren sich Vertreter:innen an der Vorbereitung und Ausgestaltung des Abends der Begegnung am Mittwoch nach der offiziellen Eröffnung.

Der sogenannte AdB ist das Fest der Diözese, an dem wir alle Gäste herzlich willkommen heißen. Es freut mich zu sehen, dass wir uns an sechs Plätzen in der Innenstadt Stuttgarts als vielfältige Diözese präsentieren. Neben den Dekanatsbühnen werden auch die Jugend, die Ökumene sowie die muttersprachlichen Gemeinden einen Platz bespielen.

Seit einem guten halben Jahr arbeiten Vertreter:innen der muttersprachlichen Gemeinden gemeinsam mit den anderen AdB-Teams und dem Katholikentagsbüro an der Gestaltung der Plätze, auf denen neben typischen Gerichten aus der Heimat auch kulturell unterschiedliche Klänge, Gesänge und Tänze präsentiert werden. Wir können also gespannt sein!

Als Mitglied der Katholikentagsleitung, Stv. Zweite Vorsitzende des Stadtdekanatsrats und Vertreterin der kroatischen Gemeinde, danke ich allen Beteiligten für ihr Engagement und freue mich auf einen bunten Katholikentag im Herzen Stuttgarts.

Herzliche Grüße
Stefanie Milakovic, Mitglied der Katholikentagsleitung

 

------------------------------------

DIE BILDSPRACHE DES KATHOLIKENTAGS

Icon des Monats: Buch / Licht

Ist es ein aufgeblättertes Buch oder ein strahlendes Licht? Dieses Icon stellt beides dar. So, wie es im Kanon-Lied „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“ heißt: Das Wort Gottes, die Bibel, das Buch der Bücher, ist für uns Christen auch der Ursprung des Lichts, aus dem wir leben.

Als aufgeblättertes Buch zeigt das Icon viele Seiten – denn die Bibel ist nicht einseitig. Sie ist eine ganze Bibliothek aus vielen Büchern, in denen aufgeschrieben wurde, wie die Menschen zu unterschiedlichen Zeiten Gottes Wirken in der Welt erfahren haben. Wenn man das Icon als Zeichen für Licht versteht, dann dringen viele Lichtstrahlen in verschiedene Richtungen vor und erhellen so die unterschiedlichen Orte unseres Lebens.

Wenn Sie in Vorbereitung des Katholikentags zu Wort-Gottes-Feiern einladen oder sich zum Bibelteilen und anderen Bibelarbeiten treffen, dann verwenden Sie dieses Icon, um auf den Katholikentag hinzuweisen.

Alle Bilder und Icons zum Download finden Sie in unserem Medienpool.

------------------------------------

Gewinner der Aktion Wegeteilen im September

Bahnhofsmission gewinnt

Die monatliche Ziehung eines Teams unter den Teilnehmern der Aktion „Wegeteilen“ im Vorfeld des Katholikentags hat begonnen.

Fortüne hatten bei der ersten Ziehung Anfang Oktober die Aktiven der Bahnhofsmission Stuttgart. Sie gewannen Eintrittsgutscheine für einen Besuch des Fernsehturms in der Landeshauptstadt. Die SWR Media Services GmbH hatte die Gutscheine gespendet, wofür sich das Team vom Katholikentagsbüro der Diözese herzlich bedankt. Bis zum Mai kommenden Jahres finden die Verlosungen im Rahmen der Aktion Wegeteilen  nun immer zum Monatsanfang statt. Weiterlesen

Und so einfach geht’s: eine Aktion unter dem Leitwort „leben teilen“ planen, die Aktion durchführen, Bilder machen, diese einfach per E-Mail an wegeteilen(at)drs.de schicken und sich qualifizieren. Das Katholikentagsbüro unterstützt Sie bei Fragen (0711/674471-550).

------------------------------------

Material zur spirituellen Begleitung

Das Impulsheft und das offizielle Katholikentags-Gebet sind verfügbar

Druckfrisch stehen unsere Impulshefte sowie unsere Katholikentags-Gebetskarten zur Vorbereitung auf den Katholikentag in der Expedition und als Download zur Verfügung.

„Bereits jetzt wollen wir uns gemeinsam auf den Weg machen, Zeit und Leben zu teilen – Klein und Groß, Jung und Alt – im Gebet und in der Feier der Liturgie“, sagt Bischof Gebhard Fürst in der Einführung. Im Heft finden Sie daher verschiedene Anregungen, von Mitmachgeschichten für Kitas und Grundschulen, über Tisch- und Segensgebete, Meditationen bis hin zu Baustei­nen für Gottesdienste und Gruppenstunden. Auch das Katholikentagsgebet finden Sie dort abgedruckt. Im Pfarramtspflichtversand wurden die Gebetskärtchen bereits verschickt. Das Impulsheft ging den pastoralen Mitarbeitenden der Diözese per Post zu. Interessierte können sowohl das Heft als auch die Katholikentags-Gebetskärtchen in der Expedition für Ihre Kirchengemeinde bestellen.

Zudem würden wir uns freuen, wenn Sie als Gemeinde oder Organisation in Ihrer Signatur auf den Katholikentag hinweisen. Dazu stellen wir Ihnen ein Banner zur Verfügung, das Sie im Mitarbeiterportal in der offenen Gruppe „Katholikentag Stuttgart“ abrufen können.

Dieser Banner kann um die Verlinkung zur diözesanen Katholikentags-Homepage und zum Newsletter-Abo ergänzt werden und rundet somit die Signatur ab. Das Muster für eine solche E-Mail-Signatur finden Sie ebenfalls dort. Zudem eignet sich das Banner, das wir Ihnen auch im Medienpool zur Verfügung stellen, auch für Ihre Webseite. Indem Sie das Banner mit der diözesanen Katholikentagsseite verknüpfen, bleiben Ihre Gemeindemitglieder stets auf dem Laufenden.

Damit wünschen wir Ihnen viel Spaß und Freude bei der Vorbereitung auf den 102. Deutschen Katholikentag in unserer Diözese!

------------------------------------

Aktuelles zu den Sondertickets

Heute schon kommunizieren - ab Januar 2022 bestellen

Wer bei den Aktionen Wegeteilen und Mantelteilen mitmacht, hat es in den Aktionsflyern schon entdeckt: Allen, die an den beiden Aktionen teilnehmen, bieten wir Sonderkonditionen beim Ticketkauf an. Zusammengefasst gibt es folgende Sonderkonditionen in der Diözese:

Sonderticket25

  • 50erPLUS DRS-Pfarreiticket* – Mindestens 50 Tagestickets, pro Karte 25€ inkl. VVS, an einem der drei Katholikentag-Tage frei einsetzbar (Originalpreis 35€)
  • Erwachsene DRS-Teilnehmende an der Aktion Wegeteilen* – Tagesticket pro Karte 25€ inkl. VVS
  • Erwachsene DRS-Teilnehmende an der Aktion Mantelteilen* – Tagesticket pro Karte 25€ inkl. VVS

Sonderticket15

  • DRS Gruppen-Schülertickets (12-25 Jahre)* – Dauerkarte pro Karte 15€ OHNE VVS, nur als gesamte Schule buchbar.

Sonderticket10

  • DRS Gruppen-Schülertickets (12-25 Jahre)* – Tagesticket pro Karte 10€ OHNE VVS, nur als gesamte Schule buchbar.
  • Jugendliche DRS-Teilnehmende an der Aktion Wegeteilen (12-25 Jahre)* – Tagesticket pro Karte 10€ OHNE VVS
  • Jugendliche DRS-Teilnehmende an der Aktion Mantelteilen (12-25 Jahre)* – Tagesticket pro Karte 10€ OHNE VVS

All diese Sondertickets können frühestens ab Januar 2022 über das Katholikentagsbüro der Diözese bezogen werden. Bei Ausfallen eines Teilnehmenden können diese Tickets leider nicht zurückgegeben und erstattet werden. Zur Buchung schicken Sie uns Ihre Bestellung per E-Mail an katholikentag(at)drs.de. Sie erhalten daraufhin von uns einen für Sie generierten Buchungslink dem Sie bitte folgen. Dort können Sie dann alle nötigen Angaben hinterlegen.

Sollten Sie mit einer Firmgruppe teilnehmen wollen, so empfehlen wir Ihnen an der Aktion Wegeteilen oder Mantelteilen teilzunehmen, um die Sonderkonditionen nutzen zu können. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung katholikentag(at)drs.de, Tel. 0711/674471-550.

Bitte beachten Sie: Kinder bis einschließlich elf Jahren benötigen keine Karte für den Katholikentag. Bei Bedarf ist aber ein Fahrausweis der örtlichen Verkehrsbetriebe notwendig. Weitere Informationen zu regulären Karten (Dauerkarten, Ermäßigungen, etc.) und zum Kartenvorverkauf entnehmen Sie bitte der Katholikentags Webseite.

*Dieses DRS Angebot gilt nur für Kartenbuchungen auf dem Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart

------------------------------------

Ein Licht teilen

Gemeinsam Hoffnung teilen

Auch in diesem Jahr wird unser Diözesanpatron, der Heilige Martin, wieder bunt strahlen! Wir hoffen, dass es trotz der Pandemie an vielen Orten leuchtende Martinsumzüge geben wird, die Hoffnung ausstrahlen und das Sinnbild für unser Katholikentagsleitwort „leben teilen“ sind. Die St. Martinusgemeinschaft und die Hauptabteilung XI Fachbereich Ehe und Familie möchten aus diesem Anlass, wie auch schon im vergangenen Jahr, zu einer ganz besonderen Aktion einladen: gemeinsam ein Licht zu teilen und auch so anderen Menschen eine Freude zu machen.

Dafür gibt es das Bild von St. Martin für Ihre Lichttüte in der Expedition zum Download. Der Download soll Kitas, Schulen, Seelsorgeeinheiten etc. einladen eigene Lichttüten zu gestalten und ans Fenster zu stellen. Genauere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

------------------------------------

Schon gewusst?

Neues aus der Katholikentags Geschäftsstelle

Helfenden-Anmeldung hat begonnen!

Seid beim 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart als Helfende dabei! Ganz egal ob als Unterstützung an den Veranstaltungsorten, als offenes Ohr an den Servicepunkten oder in der Fahrbereitschaft: Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sich zu engagieren. Wir brauchen viele helfende Hände, um mit hunderten Helfenden etwas Großes zu ermöglichen! Ob Einzel- oder als Gruppenhelfende, Dich erwarten vielfältige Aufgaben, ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl und jede Menge Spaß! Alle Informationen findest Du unter katholikentag.de/helfen. Wir freuen uns auf Dich!

Neues vom Programm

Die Katholikentagsleitung hat das Programm des 102. Deutschen Katholikentags verabschiedet! Über die Website unter katholikentag.de/programm können Sie sich für unseren E-Mail-Service anmelden, um benachrichtigt zu werden, wenn es Neuigkeiten zur Veröffentlichung gibt! Als nächstes werden die Einladungen an mehrere tausend Mitwirkende verschickt - seien Sie gespannt!

Bestellen Sie Ihre Karte

Im September hat der Kartenverkauf für den 102. Deutschen Katholikentag begonnen! Unter katholikentag.de/teilnehmen finden Sie alle Informationen rund um Ihre Teilnahme am Katholikentag. Seien Sie dabei, wenn in Stuttgart bei über 1.000 Programmpunkten unter anderem Fragen aus Gesellschaft und Politik, Theologie und Kirche, Spiritualität und Religion diskutiert werden, ein vielseitiges Kulturprogramm angeboten wird und Verbände, Laienräte, Hilfswerke, Diözesen, Orden und ökumenische Organisationen sich auf der Kirchenmeile präsentieren.

Sie haben Fragen zur Anmeldung? Auf der Webseite katholikentag.de/downloads/anmelden erhalten Sie wertvolle Unterlagen wie die Liste "Gruppenanmeldung A bis Z" oder eine Checkliste für die Planung Ihrer Reise.

Buttons zum Teilen

Vorfreude mit jedem Schluck. Der Katholikentags-Shop füllt sich! Neben unserer Tasse mit dem Stuttgart-Logo, finden Sie unser nachhaltiges Glastrinkhalm-Set, Buttons zum Teilen und vieles mehr! Stöbern und bestellen können Sie unter katholikentag.de/shop

Katholikentags Newsletter

Sie möchten Allgemeines zum 102. Deutschen Katholikentag erfahren? Dann abonnieren Sie auch den allgemeinen Katholikentags Newsletter unter katholikentag.de/newsletter

------------------------------------

Leben.TEILEN.Abenteuer mit Roxy und Gani

Mit spannenden Abenteuern auf dem Weg zum Katholikentag

„leben teilen“ – unter diesem Leitwort wird es ab 1. November ein buntes Programm für Familien geben. Die Maskottchen Roxy Ross und Gani Gans werden den Weg zu diesem besonderen Ereignis in unserer Diözese begleiten und sogar an den Tagen selbst vor Ort sein.

Den Auftakt der Vorbereitung auf den Katholikentag macht das Leben.TEILEN.Abenteuer, bei dem das Teilen im Mittelpunkt steht. Von Sankt Martin bis Dreikönig bieten die beiden anhand der besonderen Tage und Zeiten im Kirchenjahr verschiedene Ideen rund um das Thema an.

Unter wir-sind-da.online/lebenteilenabenteuer1 können ab 1. November 2021 diverse Vorlagen heruntergeladen werden. Wir fassen für euch die einzelnen Abenteuer, den Adventskalender, Ausmalbilder sowie ein Plakat als Download zu unserer Aktion zusammen. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren können diese Materialien vor Ort auf unterschiedliche Weise nutzen und weitergeben, um damit Familien eine Freude machen.

Das Leben.TEILEN.Abenteuer-Team freut sich, wenn das Abenteuer geteilt wird und damit das Leitwort des Katholikentags lebendig wird.

Zielgruppe: Familien mit Kindern im Kita- und Grundschulalter

Roxy und Gani ist ein Projekt verschiedener Partner in der Diözese: Hauptabteilung XI – Kirche und Gesellschaft, Fachbereich Ehe und Familie, Bischöfliches Jugendamt

Stadtdekanat Stuttgart, Seelsorge bei Menschen mit Behinderung Allgäu-Oberschwaben, Seelsorgeeinheiten Riß-Federbachtal, Seelsorgeeinheit Freiberg/Pleidelsheim/Ingersheim, Seelsorgeeinheit Oberes Nagoldtal

Weitere Informationen ab dem 1. November: https://wir-sind-da.online/lebenteilenabenteuer1

------------------------------------

WEGETEILEN: VON DEN DEKANATEN IN DIE GEMEINDEN

Seit den Sommerferien laufen auch im Dekanat Balingen die Vorbereitungen auf den Katholikentag.

Bei der Aktion Wegeteilen sind Kirchengemeinden, Organisationen und Verbände eingeladen sich mit dem Leitwort „leben teilen“ kreativ auseinanderzusetzen und sich mit dem Wegweiser auf den Weg zum Katholikentag zu machen.

Dekanatsreferent Achim Wicker übergab herzu vier Wegweiser an Vertreter:innen der Seelsorgeeinheit Ebingen-Lautlingen-Margrethausen. Die Schilder werden nicht nur in den Gemeinden aufgestellt und zeigen die Entfernung nach Stuttgart an, mit ihnen entstehen auch Projekte unter dem Leitwort des Katholikentags. Wie die Aktionen jeweils aussehen, werden die Kirchengemeinden in den kommenden Wochen überlegen. Das kann ein Gottesdienst, eine Baumpflanzaktion, ein Upcycling-Projekt, eine Aktion bei der Zeit, Lebensmittel oder ähnliches mit anderen geteilt wird sein oder auch eine ganz eigene Idee. Im kommenden Jahr heißt es dann, das Schild mit zum Katholikentag nach Stuttgart zu nehmen und sich dort mit vielen anderen Gruppen aus der ganzen Diözese und weit darüber hinaus zu treffen – getreu dem Leitwort „leben teilen“.

Link zur Aktion Wegeteilen: https://www.drs.de/dossiers/katholikentag/wegeteilen.html

Foto: von links nach rechts: Holger Bosch, St. Josef, Diakon Thomas Vogler, St. Hedwig, Dekanatsreferent Achim Wicker, Pfarrer Uwe Stier, Diakon Michael Weimer, Lautlingen und Manuela Frühholz, St. Josef.

Der Newsletter im September 2021

Liebe Leserin, lieber Leser des Katholikentags-Newsletters,

es ist stark, wie viele Gruppen, Gemeinden, Verbände und Initiativen Beiträge für den 102. Deutschen Katholikentag vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart angemeldet haben. Er verspricht damit, ein großes und buntes Fest unserer Kirche zu werden: fröhlich und wohltuend für uns alle, aber auch nachdenklich und aufmerksam für die Fragen und Themen, die uns beschäftigen müssen. Wir werden im Sinn des Evangeliums und unseres Diözesanpatrons das "leben teilen" können, hoffentlich, nach allen Einschränkungen der Corona-Zeit. Wir werden Gottesdienste feiern, einander begegnen, diskutieren und uns austauschen und damit teilen, was wir zum Leben und Glauben brauchen.

Die Katholische Stadtkirche von Stuttgart freut sich, Gastgeberin des Katholikentags zu sein. Wir heißen Sie herzlich willkommen in unserer Stadt, in der ungefähr ein Viertel der Einwohner zu unserer Kirche gehören, davon fast die Hälfte mit einer Migrationsgeschichte. Stuttgart ist in den vergangenen Jahren nicht immer nur mit guten Nachrichten in die Schlagzeilen gekommen. Dabei ist die Landeshauptstadt ein "hidden champion" unter den deutschen Großstädten: als starker und innovativer Wirtschaftsstandort, mit einer beispielhaften Geschichte der Integration und des Zusammenlebens in Verschiedenheit, mit einem vielfältigen gesellschaftlichen und lebendigen religiösen und kirchlichen Leben und schließlich mit einer international beachteten Kulturszene.

Lernen Sie beim Katholikentag unsere Stadtkirche kennen! Deutsche und muttersprachliche Gemeinden und die innovativen kirchlichen Einrichtungen und pastoralen Schwerpunkte werden gastfreundlich ihre Türen öffnen. Wir freuen uns auf Sie!

Herzlich

Msgr. Dr. Christian Hermes, Stadtdekan von Stuttgart

------------------------------------

Tickets

Beginn des Kartenverkaufs

Ab Montag 20. September wird die Teilnahmeanmeldung möglich sein. Unter katholikentag.de können dann Tickets zum Vorverkaufspreis bestellt werden.

Es sei darauf hingewiesen, dass es für Pfarrgemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart die Möglichkeit gibt, mind. 50 Tageskarten zu einem Sonderpreis von je 25 € zu erwerben.

Auch die in der Diözese an den Aktionen Wegeteilen und Mantelteilen teilnehmenden Gruppen erhalten über das Katholikentagsbüro Sonderkonditionen. Diese sind jedoch nur mit Nachweis über die vollständige Teilnahme an der Aktion erhältlich.

Haben Sie eine Gruppe oder eine Partnergemeinde, die sich die Teilnahme am Katholikentag vielleicht nicht leisten kann? Würden Sie sie gerne unterstützen? Dann starten Sie in Ihrer Gemeinde beispielsweise eine Spendenaktion, einen Basar oder einen Kuchenverkauf.

Lassen Sie uns diese Info zudem gerne zukommen, dann berichten wir gerne darüber.

Für Fragen stehen wir Ihnen im Katholikentagsbüro der Diözese zur Verfügung katholikentag(at)drs.de, 0711/674471-550.

------------------------------------

Anmeldefrist Abend der Begegnung - Bühnen und Verpflegung

Anmeldeschluss am 30. September 2021

Noch bis Ende September freuen sich unsere Verantwortlichen für den „Abend der Begegnung“ im Bereich Verpflegung und Entertainment über Ihre Vorschläge. Egal ob Sie einen guten Caterer oder eine tolle Band kennen, die Verpflegungs- bzw. Bühnenverantwortlichen freuen sich über Ihren Hinweis. Den Kontakt zu den jeweiligen Verantwortlichen nehmen Mitarbeitende der Diözese über die offene Katholikentagsgruppe im Mitarbeiterportal (MAP) auf. Wer darauf keinen Zugriff hat, kann sich gerne an das Katholikentagsbüro wenden katholikentag(at)drs.de, 0711/674471-550.

------------------------------------

Materialien für die Aktionen Mantelteilen und Wegeteilen

Flyer und Materialien zur thematischen Vertiefung sind online abrufbar

Wir freuen uns sehr, dass die Aktionen Mantelteilen und Wegeteilen so gut bei Ihnen ankommen. Seit der Verteilung der Materialien in der Diözese gab es bereits einige Rückfragen. Deshalb fassen wir Ihnen die  Antworten auf die häufig gestellten Fragen gerne zusammen:

Die Aktion Wegeteilen richtet sich vor allem an Gemeinden, Seelsorgeeinheiten und Einrichtungen als Ganzes. Damit möglichst viele Gemeinden und Einrichtungen mitmachen können, haben wir in den Dekanatsgeschäftsstellen Wegweiser zur Abholung für Sie bereitgestellt. Leider ist es nicht möglich, die Schilder zu verteilen. Wichtig ist, dass Sie auch den zweiten und dritten Schritt der Aktion umsetzen und ein Projekt zum Leitwort "leben teilen" als Gruppe organisieren und im Anschluss Bilder davon auf Social Media posten und an die Mailadresse wegeteilen(at)drs.de senden. Der letzte Schritt folgt im Mai 2022, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Rückseite des Schilds gestalten und den Katholikentag damit besuchen. Deshalb wäre es sehr schön, wenn interessierte Gemeinden Ihre zugegangenen Aktionsflyer gezielt an verantwortliche Personen/Gruppen vor Ort weiterleiten, die Lust haben, die Aktion komplett umzusetzen.

Speziell für Schulen, Kindergärten, Jugendgruppen oder Vereine haben wir die Aktion Mantelteilen entwickelt. Hier gestalten Gruppen mit vier bis acht Personen ein Stoffstück in Gruppenarbeit. Klassen oder große Gruppen können das Stoffstück auch halbieren, damit 8 bis16 Personen ein Stoffstück gestalten können. Zur thematischen Vertiefung – als zweiten Teil der Aktion Mantelteilen – haben wir auf der Seite Mantelteilen verschiedenste Materialien zusammengestellt. Schauen Sie immer wieder mal auf die Webseite. Bis Mai 2022 werden regelmäßig neue Materialien für Kindertagesstätten, Schulen, die Jugendarbeit oder Tipps zu buchbaren Referentinnen und Referenten oder Ausflügen online gestellt. Auch hier wünschen wir uns mit der Teilnahme an der Aktion und der Vertiefung des Leitworts ein reges Posten auf diversen Social Media Kanälen und das Einsenden von Bildmaterial mantelteilen(at)drs.de.

Die Flyer sollten nun in allen Gemeinden der Diözese über den Pfarramtspflichtversand zugegangen sein. Aus Umweltschutzgründen haben wir nur eine geringe Zahl an Flyern drucken lassen. Daher hoffen wir auf Ihre Unterstützung und eine zielgerichtete Weiterleitung.

Die ausführliche Erklärungen der Aktionen für die Öffentlichkeit finden Interessierte auf: https://www.drs.de/dossiers/katholikentag/katholikentag.html

Für das Bewerben der Aktionen stehen allen DRS Mitarbeitenden (mit Zugang zum Mitarbeiterportal) Textvorlagen, Bilder für Newsletter, Pfarrbriefe etc. und die PDFs der Flyer im MAP zur Verfügung: "Katholikentag Stuttgart" > Öffentlichkeitsarbeit.

------------------------------------

Künstler:innen für Bühne gesucht!

Online-Bewerbung bis zum 30. September 2021 möglich

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart stellt sich ihren Gästen mit einem eigenen Bühnenprogramm vor. Kunstschaffende können sich mit einem Beitrag für die diözesane Bühne bewerben. Die Diözesanbühne steht auf dem Schillerplatz – mitten im Herzen der Stuttgarter Innenstadt. Dem Leitwort des Katholikentags gemäß „leben teilen“ präsentieren dort Katholiken und Katholikinnen aus Württemberg ihr Leben und ihre kulturellen Highlights den Gästen.

Für das dreitägige Bühnenprogramm können sich Bands, Chöre, Einzelpersonen oder Gruppen bewerben. Die Beiträge sollen in jeweils 30 oder 75 Minuten die Vielfalt des kirchlichen Lebens in Württemberg darstellen. Das Online-Bewerbungsverfahren läuft noch bis 30. September 2021. Unter den Einreichungen werden rund 40 Bewerbungen ausgewählt.

Ein wichtiges Auswahlkriterium ist, dass der Beitrag das Leitwort „leben teilen“ aufnimmt. Ob Tanz, Modenschau, Konzert, Theater oder Poetry Slam – die künstlerische Darstellungsform ist offen. Die Zulassungskriterien und das Online-Bewerbungsverfahren finden Sie unter dem Link www.katholikentag.de/dioezesanbuehne. Weitere Informationen rund um den Vorbereitungsprozess in der Diözese finden Sie unter https://www.drs.de/dossiers/katholikentag/katholikentag.html.

------------------------------------

Die Bildsprache des Katholikentags

„Icons“ zeigen, was teilen bedeutet

Bestimmt sind Ihnen schon die Bilder aufgefallen, mit denen der Katholikentag auf sich aufmerksam macht. Viele „Icons“, einfache Formen in modernen Pastellfarben oder auch schwarzweiß, geben dem bevorstehenden Glaubensfest schon jetzt ein prägnantes Gesicht. Sie erinnern an Bekanntes, sorgen aber in Kombination auch für Überraschungen und Abwechslungsreichtum. Das öffnet den Blick für Neues und macht neugierig. Ob auf Plakatwänden oder auf dem Smartphone, die Icons teilen mit: Hier geht es lebendig zu – eine Bildsprache, die nicht nur Katholiken, sondern auch andere Konfessionen, kirchenferne oder Menschen anderer religiöser Orientierung ansprechen will.

Dieses Icon hat einen besonderen Bezug zur Diözese Rottenburg-Stuttgart: Ein Kreisausschnitt, halbiert durch die verschiedene Färbung der Flächen, wird zu einem „geteilten Mantel“ und spielt damit auf den Diözesanpatron Martin von Tours an. Der teilte seinen Mantel mit einem Bettler und setzte damit im 4. Jahrhundert ein Zeichen der Barmherzigkeit. Gute Taten verwirklichen das Christliche in der Welt, machen Gottes Liebe sichtbar. Vielen Aktionen der Diözese Rottenburg-Stuttgart vor Katholikentag und am Katholikentag werden Sie an diesem Icon erkennen. Und wenn Sie selbst Veranstaltungen im Vorfeld des Katholikentags planen, die das Leitwort „leben teilen“ verdeutlichen, dann haben sie mit diesem „Mantel“ das passende Bild dafür. Dieses und andere Icons können sie herunterladen:

Falls Sie sich nun fragen, welche anderen Icons es gibt und wofür sie stehen, dann erfahren Sie in den nächsten Newsletter-Ausgaben mehr.

Entworfen hat diese Icons der Kölner Kommunikationsdesigner Rüdiger Quass von Deyen und sein Team. Grundgedanke war dabei, „dass Teilen zur Grundhaltung christlicher Weltverantwortung gehört“. Die Icons vermitteln mit ihrer klaren Bildsprache: „Teilen beginnt vor der eigenen Haustür und erstreckt sich über die ganze Erde.“

------------------------------------

Schon gewusst?

Offene Stellen

Jetzt weitersagen oder bewerben!

Die Geschäftsstelle sucht zeitnah eine:n Mitarbeiter:in für die Kirchenmeile und den Abend der Begegnung (Vollzeit), für Einkauf und Beschaffung (Vollzeit); für Verpflegung und Catering (Vollzeit) und eine:n Mitarbeiter:in als Assistenz für die Abteilung Infrastruktur (Vollzeit). Neben spannenden, herausfordernden, verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeiten wird Ihnen die Arbeit in einem jungen, motivierten und interdisziplinären Team geboten. Weitere Informationen unter: https://www.katholikentag.de/jobs. Über Ihre Bewerbung oder Ihre Unterstützung bei der Verbreitung dieser Stellenausschreibungen würden wir uns freuen!

 

Unterstützung durch die Pfarrgemeinden

Damit der 102. Deutsche Katholikentag ein voller Erfolg wird, benötigen wir Ihre Mithilfe. Machen Sie den Termin 25.-29. Mai 2022 publik und blocken Sie ihn sich schon jetzt in Ihrem Kalender.

Informieren Sie in Ihrer Gemeinde über den Katholikentag beispielsweise über Ihre Homepage, Ihre Social Media Kanäle, Ihren Newsletter oder Ihre monatlichen Rundmails. Motivieren Sie Ihre Kirchengemeinderät:innen, Leiter:innen sowie Mitarbeiter:innen sich an den Aktionen zur Vorbereitung auf den Katholikentag zu beteiligen. Für teilnehmende Gruppen gibt es Sonderkonditionen beim Katholikentag. Zudem gibt es unabhängig von der Aktionsteilnahme die Möglichkeit, mind. 50 Tageskarten zu einem Sonderpreis zu erwerben. Wie wäre es, Eintrittskarten als Ersatz für ausgefallene Ausflüge, Danksagungsessen oder Weihnachtsfeiern im vergangenen Jahr zu verteilen? Für Fragen stehen wir Ihnen im Katholikentagsbüro der Diözese zur Verfügung katholikentag(at)drs.de, 0711/674471-550.

 

Ende Anmeldefrist für die Kirchenmeile

Möchten Sie Ihre Organisation, Ihre Institution, Ihren Verband auf der Kirchenmeile des Katholikentags präsentieren? Dort können Sie die Ziele und Aktivitäten Ihrer Einrichtung vorstellen und mit vielen interessierten Menschen in Kontakt kommen. Sie sind herzlich eingeladen, dafür ein Zelt und einen Standplatz anzumelden. Die Bewerbungsfrist endet schon am 30. September 2021. Weitere Informationen unter: https://www.katholikentag.de/mitwirken/kirchenmeile. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Fachkräfte für die Kinderbetreuung gesucht

Ganz besonders Familien möchten wir 2022 nach Stuttgart einladen. So sagen wir ihnen schon heute zu, dass wir uns um ihre Kinder kümmern werden, damit auch sie ihren Interessen nachgehen und das Leben auf dem Katholikentag teilen können.

Viele Eltern werden das kennen: Sie würden gerne zu einer Veranstaltung gehen, doch wer passt solange auf die Kinder auf? Damit Eltern und Großeltern am Katholikentag ohne Bedenken Podien oder Workshops - die weniger für kleine Kinder geeignet sind - besuchen können, bieten wir ein Unterstützungsangebot an mehreren Standorten in Stuttgart an.

Als Gastgeber ist es uns nämlich wichtig, auch 2022 mit diesem dreitägigen, kostenfreien Angebot der Kinderbetreuung ein Zeichen der Familienfreundlichkeit zu setzen. Daher hat sich ein achtköpfiges Team bestehend aus Fachkräften aus dem Bereich Kindergärten und Sozialpädagogik sowie Vertreter:innen der Diözese gebildet, die zusammen ein Konzept für die Kinderbetreuung erarbeitet haben. Im nächsten Schritt geht es nun an die Planung der Umsetzung. So freuen wir uns, dass wir die Katholische Fachschule für Sozialpädagogik in Stuttgart mit ihren rund 120 Auszubildenden und Mitarbeitende vom Kolping Bildungswerk Württemberg e.V. dazu gewinnen konnten, Kinderbetreuung anzubieten. Damit die Kinder bestmöglich betreut werden, benötigt es neben den freiwilligen Schüler:innen auch geschultes Fachpersonal, das sich vorstellen kann, eine Schicht am Katholikentag zu übernehmen. Sollten Sie jemanden kennen oder selbst Lust haben, zusammen mit anderen für ein paar Stunden eine kleine Gruppe von Kindern im Alter von drei bis neun Jahren zu betreuen, würden wir uns über Ihren Kontakt sehr freuen. Auch für detaillierte Fragen zum Konzept stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung katholikentag(at)drs.de, 0711/674471-550.

Der Newsletter im Juli 2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Noch 307 Tage bis zum 102. Deutschen Katholikentag 2022 in Stuttgart.

307 Tage in denen wir Sie einladen, sich mit dem Leitwort ‚leben teilen‘ ganz bewusst auseinanderzusetzen. Dazu haben wir uns für Sie drei spannende Angebote überlegt:

Die Aktion Wegeteilen richtet sich primär an Gemeinden und Einrichtungen, die sich mit dem Aufstellen eines Wegweisers und einem begleitenden themenbezogenen Projekt auf den Weg zum Katholikentag machen. Mit der Aktion Mantelteilen laden wir vor allem Schulen, Jugendgruppen und Kindergärten ein, ein Stoffstück des großen Martinsmantels in Gruppenarbeit zu gestalten. Bei den digitalen Abenteuern von Roxy und Gani, unserem dritten diözesanen Angebot, werden vor allem Familien und Kinder angesprochen, die sich Anregungen und Inspirationen für zuhause wünschen.

Wir vom Katholikentagsbüro der Diözese freuen uns schon jetzt auf Ihre kreativen Beiträge.

Sollten bei der Vorbereitung oder Durchführung der Aktionen Fragen auftauchen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Sekretärin Ursula Vogler und ich, stehen Ihnen gerne für diese und weitere Fragen rund um den Katholikentag zur Verfügung.

Sie kennen Personen, die unseren KATHOLIKENTAG-NEWS.DRS Newsletter noch nicht abonniert haben? Dann leiten Sie ihn gerne weiter und informieren über die Möglichkeit, den DRS Newsletter zu abonnieren.

Dann aber: „Ran an die Aktionen – fertig – los!“.

Herzliche Grüße und einen schönen Sommer.

Ihre Luise Schadt, Referentin für Projektmanagement für den Katholikentag

 

------------------------------------

AKTION WEGETEILEN UND MANTELTEILEN

An die Materialien – fertig – los!

Diese Woche wurden unsere Materialien zu den beiden Aktionen Wegeteilen und Mantelteilen an alle Dekanatsgeschäftsstellen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart geliefert. Haben Sie Lust mitzumachen? Dann holen Sie für sich und Ihre Gruppe Ihren Wegweiser oder Ihre Stoffstücke und die Flyer zu den regulären Öffnungszeiten in der Dekanatsgeschäftsstelle ab. Bitte prüfen Sie, ob Ihre Dekanatsgeschäftsstelle auch in den Sommerferien geöffnet hat.

Starten Sie in Ihrer Gemeinde oder Einrichtung mit den Aktionen gleich nach den Sommerferien, denn unter allen teilnehmenden Gruppen verlosen wir bei der Aktion Wegeteilen ab Ende September bis zum Katholikentag 2022 tolle Preise. Alle Teilnehmenden bleiben bis zum Ende im Lostopf. Frühes Mitmachen erhöht somit die Gewinnchancen.

Bei der Aktion Mantelteilen können Sie bis Februar mitmachen, dann müssen die Stoffstücke an die Lederschmiede gesendet werden, damit bis zum Katholikentag noch ein überdimensionaler Mantel daraus genäht werden kann. Weitere Informationen finden Sie in den Aktionsflyern Wegeteilen und Mantelteilen.

------------------------------------

ROXY UND GANI

Komm mit zum WeltWEITAbenteuer!

Mit Roxy und Gani nach Südafrika reisen und dort lernen, eine eigene Trommel zu basteln, in Grönland ein Schneemann-Eis genießen und in Nepal den Himalaya besteigen. All das ist möglich im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms für Familien unter dem Motto "WeltWEITAbenteuer mit Roxy und Gani“.

Ein Paket an Ideen für Familien

Mit Beginn der Sommerferien steht Familien ein 16-tägiges Ferien-Ideenpaket zur Verfügung. Die beiden Maskottchen Roxy Ross und Gani Gans laden Kinder und Familien dazu ein, mit ihnen um die Welt zu reisen. Da aufgrund der aktuellen Situation Familien nicht so leicht verreisen können, nehmen die beiden Tiere des Heiligen Martins die Menschen auf ihre Weltreise mit. Die Reise führt durch 16 Länder, sie beginnt in Deutschland (genauer gesagt in Stuttgart) und geht über Südengland und Kanada nach Brasilien. Die beiden kommen durch Europa, Afrika, Nord- und Südamerika und Asien. Selbst Australien liegt auf der Reiseroute und viele weitere Länder. Dabei entdecken die Familien das jeweilige Land mit allen Sinnen. Ideen für landestypische Speisen, für Musik, für Spiele bis hin zu kulturellen Besonderheiten stecken im Ferienpaket. Die jeweiligen Tagesvorlagen können Familien über die Seite www.wir-sind-da.online/weltweitabenteuer abrufen.

Das Gemeinschaftsprojekt verschiedener Einrichtungen und Träger der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist kostenfrei und steht allen Interessierten zur Verfügung. Freigeschaltet werden die Ideen mit Ferienbeginn am 29. Juli 2021. Multiplikatoren können das Ideenpaket als Gesamtdokument schon jetzt auf der Internetseite abrufen, um es in ihrem Umfeld an Familien weitergeben zu können.

Roxy und Gani werden in diesem und im nächsten Jahr auch noch mit weiteren Abenteuern Kinder und Familien auf dem Weg zum 102. Deutschen Katholikentag 2022 in Stuttgart begleiten. Den Katholikentag selbst werden sie dann mit Kindern und Familien gemeinsam erleben und es wird sogar möglich sein, die beiden Martinstiere live in Stuttgart zu treffen.

Nähere Infos erhalten Sie auf der angegebenen Webseite sowie unter info(at)wir-sind-da.online. Weiter Informationen zum 102. Deutschen Katholikentag 2022 finden Sie unter www.katholikentag.de.

------------------------------------

INFORMATIONEN IM MITARBEITERPORTAL

Katholikentag von A-Z

Die Vorbereitung des Katholikentags prägt auch das Leben in den Dekanaten und Kirchengemeinden. Zur Unterstützung gibt es für alle Mitarbeitenden der Diözese im Mitarbeiterportal (MAP) jetzt die Gruppe „Katholikentag Stuttgart“. Zudem finden Sie im MAP eine kurze Übersicht zu Aufbau und Inhalt der Gruppe. Wer aktiv Benachrichtigungen aus der Gruppe bekommen möchte, klickt auf die Schaltfläche „Gruppe beitreten“. Die Gruppe taucht dann unter anderem in der Rubrik „Gruppen“ auf der Seite „Home“ (rechte Spalte) und in „Profil & Statusaktualisierung“ auf. Ab diesem Zeitpunkt erhalten Sie Benachrichtigungen über Neuigkeiten entsprechend Ihren „Persönlichen Einstellungen/Benachrichtigungen“, z. B. in der E-Mail „Neu in DRS MAP“. Damit können Sie künftig die neusten Informationen, wie diverse Downloads, Textbausteine und Banner für die Öffentlichkeitsarbeit abrufen, wichtige Deadlines im Kalender und Antworten auf aktuelle Fragen einsehen.

------------------------------------

DIÖZESANPRÄSENTATION UND BÜHNENBEITRÄGE

Präsentation der diözesanen Vielfalt

Der Katholikentag 2022 wird ein besonderer Katholikentag. Schließlich findet er in unserer Diözese statt und wir alle sind gemeinsam Gastgeber. Zudem wird er auch ein Katholikentag der kurzen Wege sein und passend zum Leitwort „leben teilen“ in der Stuttgarter Innenstadt, dort wo die Menschen leben, stattfinden: vom Hauptbahnhof über den Oberen Schlossgarten und den Schlossplatz, die Königstraße entlang, vorbei am Schiller-, Karls- und Marktplatz bis hin zur Liederhalle.
Die Diözese wird sich am Schillerplatz präsentieren, wo sie einen der schönsten Plätze mit der diözesanen Präsentation selbst gestalten und bespielen wird. Neben einigen Zelten der Kirchenmeile wird es auch diverse Ausstellungen, einen Begegnungsort und ein unterhaltendes Bühnenprogramm geben.
Das dreitägige Bühnenprogramm soll vor allem abwechslungsreich sein. Daher sind wir auf der Suche nach kreativen Veranstaltungsformaten. Ob Tanz, Modenschau, Konzert, Theater oder Poetry Slam, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache das Programm reißt das Publikum mit und zeigt, wie lebhaft Ihre Gemeinde oder Organisation und damit unser diözesanes Leben ist. Sind Sie ein/e begnadete/r Komödiant/in, Sänger/in, Moderator/in? Kennen Sie eine tolle Band, einen interessanten Verein oder eine Einrichtung auf dem Gebiet der Diözese mit innovativen Projekten? Dann bewerben Sie sich für einen 30- oder 75-minütigen Auftritt oder weisen Sie mögliche Akteure auf das online Bewerbungsverfahren vom 1. bis 30. September 2021 hin. Die Zulassungskriterien finden Sie bereits hier. Die Bewerbung wird Anfang September unter https://www.katholikentag.de/mitwirken möglich sein.

------------------------------------

ABEND DER BEGEGNUNG

Grandiose Speisen, stimmungsvolle Bands, faszinierende Künstler/innen, Engelszungen und vieles mehr gesucht!

Mit dem Abend der Begegnung (AdB) läuten wir am Mittwoch, den 25. Mai 2022 als Gastgeber den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart ein. Gemeinsam mit unseren sechs AdB-Bühnen mit den Arbeitstiteln „Dekanate Nord“, „Dekanate Mitte“, „Dekanate Süd/West“, „Jugend/Schulen“, „Ökumene“ und „Muttersprachliche Gemeinden“ möchten wir einen stimmungsvollen Ort des Kennenlernens schaffen, an dem Menschen miteinander ins Gespräch kommen und ihren Glauben feiern können. Sie haben Anregungen für das musikalische Bühnenprogramm, die landestypische Küche oder Interesse beim AdB mitzuhelfen? Dann freuen wir uns über Ihre E-Mail an katholikentag(at)drs.de.

------------------------------------

KIRCHENMEILE

Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021

Bis Ende September freuen wir uns über Ihre Bewerbung für die Kirchenmeile. Ob Stiftung oder Einrichtung, Verein oder Unternehmen, die Kirchenmeile bietet allen Mitgliedern der
Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen Deutschlands, allen diözesanen Räten sowie weiteren Einrichtungen der katholischen Kirche in Deutschland die Möglichkeit, sich an drei Tagen mit einem Stand in der Innenstadt Stuttgarts zu präsentieren. Es ist die Gelegenheit, sich als Organisation zu zeigen, sein neues Programm vorzustellen, neue Mitarbeiter/innen oder Helfer/innen zu akquirieren oder einfach nur, um mit den Menschen in Kontakt zu treten. Denken Sie daran, umso kreativer Ihr Stand aufgebaut ist, umso attraktiver wird er für die rund 30.000 erwarteten Besucher/innen des Katholikentags sein. Alle Zulassungskriterien und das Online-Bewerbungsverfahren im Überblick finden Sie hier.

Der Newsletter im Juni 2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Mit großer Freude darf ich heute im Namen des Diözesanrats und im Namen aller Katholikinnen und Katholiken der Diözese Rottenburg-Stuttgart einige Zeilen zur Einstimmung auf den 102. Deutschen Katholikentag an Sie richten.
Die Geschichte der Katholikentage beginnt im Jahr 1848, seinerzeit inspiriert durch katholische Verbände und Laienbewegungen. Katholikentage waren damals Ausdruck der bürgerlich-demokratischen Bewegung und des Protestes gegen die Unterdrückung der katholischen Bevölkerung. Heute sind unsere Katholikentage Feste der Freude über unseren Glauben an Gott, den wir gemeinsam mit unseren Glaubensgeschwistern der Christenheit und zusammen mit allen Menschen guten Willens feiern. Gleichzeitig bieten sie aber auch Raum, aktuelle Themen der Erneuerung aufzugreifen und gemeinsam – durchaus auch kritisch – darüber zu diskutieren.
Wir werden alles daransetzen, unsere Heimat mit all ihren schönen Glaubenstraditionen, zugleich aber auch mit ihren Wegen in die Zukunft unserer Kirche in guter Weise zu präsentieren. Wir haben Grund, für das Erreichte dankbar zu sein. Stuttgart, die Stadt mit der großen Vielfalt an Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern unserer Erde, wird uns dabei ein vorzüglicher Partner sein!
So sind wir voller Zuversicht auf dem Weg. Ich bin allen aktiv Mitwirkenden dankbar für das große Engagement, das schon jetzt bei der Vorbereitung sichtbar wird und freue mich mit Ihnen allen auf den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Johannes Warmbrunn
Sprecher des Diözesanrats Rottenburg-Stuttgart

 

------------------------------------

PRESSEKONFERENZ

„Nur geteiltes Leben ist ganzes Leben“

Ökumenisch, analog, gesellschaftsrelevant: So will sich der 102. Deutsche Katholikentag vom 25. bis zum 29. Mai 2022 in Stuttgart präsentieren. Veranstalter ist das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), die Diözese Rottenburg-Stuttgart der Gastgeber. Das Leitwort „leben teilen“ spreche vom Leben in allen Facetten, sagte der Präsident des ZdK, Prof. Thomas Sternberg, bei der Vorstellung der Werbelinie zum Katholikentag. Es vermittele auch: „Nur geteiltes Leben ist ganzes Leben.“

„Gemeinschaft zu erleben, Meinungen auszutauschen und zusammen ein großes Fest des Glaubens zu feiern. Danach sehnen sich nicht nur die Katholikinnen und Katholiken der Diözese Rottenburg-Stuttgart, sondern alle Menschen“, sagt Bischof Dr. Gebhard Fürst, „ich freue mich ganz besonders, dass wir die ersten Gastgeber dieses großen Festes der Christen in Deutschland nach der Pandemie sind.“

Der Kommunikationsdesigner Prof. Rüdiger Quass von Deyen von der Agentur KD1 präsentierte ein optisches Konzept, das „leben“ und „teilen“ in eine Icon-Sprache übersetzt.

So ökumenisch wie kein Katholikentag zuvor

„Die Pandemie hat unsere Gesellschaft maßgeblich verändert“, sagte Sternberg, der als ZdK-Präsident Vorsitzender der Katholikentagsleitung ist. „Wir erleben uns über Screens und in Livestreams. Ich glaube, da ist eine große Sehnsucht bei vielen, endlich wieder anderen Menschen direkt zu begegnen.“ Nach einem fast vollständig digitalen Ökumenischen Kirchentag sei es nun an der Zeit, den Katholikentag zu einem analogen Großereignis zu machen.

„Dieser Katholikentag wird so ökumenisch sein wie keiner zuvor – alle sind eingeladen! Er wird so wichtig sein, wie er nach einer Pandemie nur sein kann. Und er wird die Kraft entwickeln, die Menschen zuversichtlich stimmen kann.“ Die Rückkehr zu einem analogen Fest solle nach der Erfahrung des ÖKT flankiert werden mit digitalen Elementen, um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme am 102. Katholikentag zu ermöglichen.

Die Frage nach gelebter Solidarität steht im Fokus

Um sich für eine lebendige Gesellschaft stark zu machen, müsse die Leitfrage sein: „Wie wollen wir künftig miteinander leben?“ Sie werde in Stuttgart zu einem großen Thema, in einer Zeit des Aufbruchs, so Sternberg. „Es gibt kein Zurück in die Zeit vor der Pandemie. Die lange Durststrecke, die wir als Gesellschaft durchleben mussten, hat uns gezeigt, dass wir über vieles neu nachdenken müssen.“

Dazu gehöre die Frage, ob die gelebte Solidarität mit anderen Menschen in der Pandemie neue Kräfte geweckt habe. „Wir diskutieren heute anders über Einsamkeit, über Familien und ihre Belastung, über die Rechte der jungen Generation auf eine lebenswerte Zukunft.“ Zudem werde sich zeigen, wie die Weltgemeinschaft zu neuer Solidarität zurückfinde. In Stuttgart werde aber auch diskutiert werden, wie es um Mitbestimmung in der Kirche und den Synodalen Weg stehe. „Und nicht zuletzt teilen wir unseren Glauben in Gespräch, Gebet, Gemeinschaft.“

Der Bischof der gastgebenden Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, sagte: „Wir freuen uns darauf, das große Engagement der Katholikinnen und Katholiken in Württemberg zeigen zu können - sei es, was die Weltkirche anbelangt, einem der Schwerpunkte unserer Diözese; sei es, was das Rottenburger Modell anbelangt, das eine starke Beteiligung der Laien bis hin zur Hoheit über den Haushalt beinhaltet; oder sei es – zurückgeführt auf unseren Diözesanpatron, den Heiligen Martin – die gelebte Nächstenliebe.“

Icon-Sprache setzt neue Akzente

Prälat Dr. Klaus Krämer, Diözesanbeauftragter für den Katholikentag, fügte hinzu: „Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen.“ Man wolle viele Menschen zur Teilnahme und Mitwirkung motivieren. „Diesen Motivationsprozess planen wir gerade mit großer Energie und konkreten Aktionen.“

Rüdiger Quass von Deyen, Kommunikationsdesigner aus Köln, stellte anschließend die Werbelinie für den Katholikentag in einer Präsentation vor. Getragen habe ihn der Grundgedanke, „dass Teilen zur Grundhaltung christlicher Weltverantwortung gehört“, sagte Quass von Deyen. „Teilen beginnt vor der eigenen Haustür und erstreckt sich über die ganze Erde. Das setzen wir mit der Werbebotschaft zum Katholikentag um.“

Im Fokus stehe dabei, mit der Icon-Sprache neue Akzente zu setzen. Sie funktioniere, weil sie Menschen einerseits an Bekanntes erinnere, andererseits Überraschungseffekte und Lebendigkeit schaffe. Die Dreifaltigkeit, das Buch der Bücher und die christliche Botschaft als animiertes Icon – das funktioniere gleichzeitig „auf mobilen Endgeräten, in den sozialen Medien und auf Werbeflächen in der Stadt“. Es führe zurück zu den zentralen Aussagen des Christlichen, ohne sie engzuführen: „Der Katholikentag will ja auch kirchenferne Menschen und Menschen anderer religiöser und weltanschaulicher Orientierung neugierig machen.“

So hat auch die Diözese Rottenburg-Stuttgart ihr eigenes Icon, basierend auf dem Heiligen Martin und dem Symbol der Mantelteilung. Daran werden Sie künftig die Aktionen der Diözese erkennen.

Ein Download der Kampagne ist unter katholikentag.de/downloads möglich.

10. Juni 2021 Rottenburg/Stuttgart Britta Baas (Änderungen 16. Juni 2021 Luise Schadt)

------------------------------------

AKTION WEGETEILEN

Materialien stehen ab den Sommerferien zur Verfügung

Schon jetzt möchten wir Sie einladen, ab Spätsommer an der AKTION WEGETEILEN mitzuwirken. An der Aktion können neben Kirchengemeinden und Einrichtungen auch Gruppierungen und Verbände mitmachen.

Mit der Aktion möchten wir zusammen mit Ihnen vor Ort auf den 102. Deutschen Katholikentag 2022 in Stuttgart aufmerksam machen und Gruppen animieren, sich mit dem Leitwort des Katholikentages „leben teilen“ auseinanderzusetzen.

Wie kann man mitmachen?

  • Aufstellen des Wegweisers
  • Umsetzen des Leitworts in einer Aktion
  • Gestaltung der Rückseite des Wegweisers
  • Mitbringen des Wegweisers zum Katholikentag

Dazu werden für Sie vor den Sommerferien mit dem Katholikentags-Logo bedruckte Schilder in den Dekanatsgeschäftsstellen bereitstehen, die Sie für Ihre Einrichtung kostenfrei abholen und vor Ort öffentlichkeitswirksam platzieren können. Die Wegweiser sollen Passantinnen und Passanten die Kilometer bis nach Stuttgart anzeigen und Gruppen einladen, kreative Aktionen zum Thema „leben teilen“ zu entwickeln.

Unter allen teilnehmenden Gruppen, die unter dem Leitwort eine Aktion oder ein Projekt durchführen, von dieser/m auf ihren Social-Media-Kanälen (oder auf ihrer Internetseite) berichten und uns die Bilder oder Videos einreichen, verlosen wir ab Ende September 2021 bis Ende April 2022 tolle Preise.

Weitere Informationen finden Sie ab Spätsommer im Aktionsflyer in Ihrem Dekanat und in den kommenden KATHOLIKENTAG-NEWS.DRS Newslettern.

------------------------------------

AKTION MANTELTEILEN

Nach den Sommerferien geht es los!

Gestalten Sie mit uns einen überdimensionalen Martinsmantel. Ab dem neuen Schuljahr laden wir Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler ein, zusammen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften, Leiterinnen und Leitern ein Stück des Martinsmantels zum Leitwort des Katholikentags zu gestalten und sich mit den verschiedenen Bedeutungsdimensionen des Mottos „leben teilen“ auseinan­derzusetzen. Zur Vertiefung und Begleitung stellen wir Ihnen umfangreiches didaktisches Material zu Themen wie gerechte Güterverteilung, nachhaltige Produktion und Konsumverhalten zur Verfügung.

Die roten Stoffstücke in den Maßen 72 x 48 Zentimeter sind für Kleingruppen (4 bis 8 Personen) geeignet und können ab den Sommerferien zusammen mit dem Aktionsflyer zu den jeweiligen Öffnungszeiten in Ihrer Dekanatsgeschäftsstelle kostenfrei abgeholt werden.

Weitere Informationen zu dieser Aktion und dem Abruf des Begleitmaterials entnehmen Sie dem Flyer und den kommenden KATHOLIKENTAG-NEWS.DRS Newslettern.

------------------------------------

ROXY UND GANI

Familien auf dem Weg zum Katholikentag

Roxy Ross und Gani Gans sind die zwei in unserer Diözese bereits bekannten Maskottchen, die angelehnt an die Geschichte des Heiligen Martin sind.

Mit Blick auf den Katholikentag 2022 in Stuttgart werden uns Roxy und Gani helfen, den Katholikentag bei Familien und Kindern bekannter zu machen, und dazu anregen, sich mit dem Motto „leben teilen“ auseinanderzusetzen. 

Im Rahmen der Aktion "mantel teilen" werden zudem Ideen und Anregungen für Kindertagesstätten und Schulen entwickelt, bei denen Roxy und Gani auftauchen. Für die Zeit von Sankt Martin bis Advent 2021 sowie in der Fastenzeit 2022 wird es zwei „Leben-teilen-Abenteuer“ geben, bei denen Anregungen und Material für Familien und Kinder zuhause entwickelt werden.

Weitere Informationen sowie die vielen anderen Online-Angebote von Roxy und Gani finden Sie bereits auf wir-sind-da.online. Schauen Sie doch einmal vorbei!

------------------------------------

ABEND DER BEGEGNUNG

Unser Willkommensfest!

Maultaschen, Musik aus dem Ländle und viel mehr Schwäbisches bietet das Straßenfest „Abend der Begegnung“ (AdB) in der Stuttgarter Innenstadt am 25. Mai 2022. Unmittelbar nach der Eröffnungsveranstaltung dürfen  Besucherinnen und Besucher des Katholikentags mit dem Feiern beginnen, denn die Diözese Rottenburg-Stuttgart stellt sich vor: kulinarisch und musikalisch, mit regionalen Spezialitäten und einem bunten Bühnenprogramm. 

An sechs verschiedenen Orten in der Innenstadt sorgen auf der Bühne zum einen die verschiedenen Dekanate für Stimmung: Vom Hohenlohekreis und von der Ostalb über die Landeshauptstadt bis hin zum Schwarzwald, zu der Wissenschaftsstadt Ulm, dem barocken Oberschwaben und dem schwäbischen Meer kommt die ganze Vielfalt der Diözese zum Vorschein. 

Zum anderen geht es thematisch übers "Ländle" hinaus, wenn die rund 100 muttersprachlichen Gemeinden im Rampenlicht stehen und sich und ihre Herkunftsländer vorstellen. Außerdem ist ein spezielles Programm für die Jugend geboten, genauso wie eine Bühne der Ökumene gewidmet sein wird. 

Mit dem AdB läuten wir stimmungsvoll den Katholikentag ein – und schaffen einen Ort des Kennenlernens, an dem Menschen miteinander ihren Glauben feiern können.

Sie haben Anregungen für das musikalische Bühnenprogramm, die landestypische Küche oder Interesse beim AdB mitzuhelfen? Dann freuen wir uns über Ihre E-Mail an katholikentag(at)drs.de.

------------------------------------

KIRCHENMEILE

Abgabeschluss am 30. September 2021

Sie teilen Ihr Leben nicht nur in Ihrer Organisation, Institution, Ihrem Verband oder Ihrer Ordensgemeinde, sondern mit den Menschen? Dann freuen wir uns, wenn Sie dies in kreativer Form auf der Kirchenmeile ins Gespräch bringen und sich präsentieren. Auf der Kirchenmeile können Sie Ihre Ziele und Aktivitäten vorstellen und mit vielen interessierten Menschen in Kontakt kommen. Seien Sie bei Ihrer Darstellung kreativ! Damit locken Sie jede und jeden zu Ihrem Stand. 

Die Kirchenmeile wird sich über die gesamte Stuttgarter Innenstadt vom Hauptbahnhof über die Königstraße, den Schloss-, Markt- und Schillerplatz bis hin zur Liederhalle erstrecken und die Veranstaltungsplätze so miteinander verbinden.

Bei der Online-Bewerbung ist eine Beschreibung Ihrer Organisation und des Schwerpunkts Ihrer Standpräsentation erforderlich.

Sie haben die Möglichkeit, die für Sie passende Standgröße auszusuchen. Je nach Stand- bzw. Zeltgröße gestalten sich die Preise (Standtyp A: 9m², 6 Ausweise, 624,70 €; Standtyp C: 25 m², 12 Ausweise, 1.963,50 €; etc.). In den Preisen enthalten sind Mitwirkendenausweise inklusive Fahrausweise, Stromanschluss und die Zeltbeschriftung.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Standbetreuung an allen drei Tagen gewährleistet ist. Zudem wird ein nachhaltiges Standkonzept empfohlen, das Ihre Organisation nach dem Katholikentag wiederverwenden kann. Um die Standkosten zu senken, ist eine Kooperation mit einer ähnlichen/verwandten Institution möglich.

Alle Zulassungskriterien im Überblick können Sie hier downloaden.

Hinweis: Die Bewerbung können Sie jederzeit speichern und später fortsetzen. Zum Online-Bewerbungsformular geht es hier.

Der Newsletter im Mai 2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Ich freue mich, dass wir Ihnen heute den zweiten Newsletter auf unserem Weg zum 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart 2022 zusenden können.

Die Vorbereitungen nehmen immer mehr an Fahrt auf. Für die thematischen Veranstaltungen hat es mehr als 800 Vorschläge gegeben – zu einem sehr großen Teil auch aus unserer Diözese! Nun arbeiten die 16 Arbeitskreise der Programmkommission daran, daraus ein ansprechendes und vielfältiges Katholikentagsprogramm zu entwickeln.

Auch unsere diözesanen Projektgruppen arbeiten auf Hochtouren an den Programmpunkten, die wir als gastgebende Diözese zu einem erfolgreichen Katholikentag beitragen wollen. Mit diesem Newsletter können wir Ihnen erste Überlegungen zum Abend der Begegnung und für den diözesanen Vorbereitungs- und Motivationsprozess präsentieren.

In vielen Gesprächen, die ich in diesen Tagen mit den unterschiedlichsten Gruppen und Gremien unserer Diözese führe, spüre ich eine große Vorfreude auf den Katholikentag. Die Aussicht auf ein ungezwungenes Fest der Begegnung nach der für uns alle immer anstrengender werdenden Corona-Pandemie ist für viele eine positive und ermutigende Perspektive.

Ich freue mich, wenn auch Sie sich frohen Muts auf den Weg zum Katholikentag machen und dabei möglichst viele Menschen mitnehmen!
In herzlicher Verbundenheit

Ihr Klaus Krämer
Beauftragter der Diözese für den Katholikentag

------------------------------------------------------------

KULTURPROGRAMM

Abgabeschluss ist am 15. Juni 2021

Kennen Sie eine tolle Band, Musiker, Kabarettisten, Clowns, Künstler oder Akrobaten, der/die sogar aus dem Ländle kommt? Dann sprechen Sie ihn/sie an. Wir freuen uns über die Bewerbung.

Egal ob Poetry Slam, Blaskonzert, Kammermusik, Musicalaufführung, Gospel oder Pop-Rock Konzert, beim Einreichen des Kulturprogrammpunkts kommt es dem Arbeitskreis, der alle Bewerbungen sichtet, vor allem auf die Qualität und den Bezug zum Leitwort an. Daher ist die Bereitstellung von Demomaterial (online), zum Beispiel auf einer von Ihnen verantworteten Webseite oder in einem geschützten Bereich, erforderlich.

Zusammengefasst:

  • Es dürfen sich neben Gruppen auch Einzelpersonen bewerben.
  • Bereitstellung von Demomaterial ist erforderlich.
  • Der Bezug zum Leitwort muss aus der Konzeption hervorgehen.
  • Das eingereichte Angebot sollte bereits einen Titel und einen Untertitel haben. Zudem sollte die mögliche Teilnehmeranzahl angegeben werden.
  • Die Veranstaltungen müssen selbstständig konzipiert und eigenverantwortlich durchgeführt werden.
  • Je nach Angebot können Sie ermäßigte Mitwirkendenausweise erhalten.

Alle Mitwirkungsbedingungen im Überblick finden Sie hier zum Download.

Die Bewerbung können Sie jederzeit speichern und später fortsetzen. Zum Online-Bewerbungsverfahren kommen Sie hier.

------------------------------------------------------------

ABEND DER BEGEGNUNG

Seien Sie Teil des Abends

Der Katholikentag beginnt am 25. Mai 2022 mit dem Abend der Begegnung. Dieser Abend ist der Auftakt zur Präsentation unserer Diözese. Auf sechs diözesanen Bühnen möchten wir für drei Stunden unsere Gäste mit einem ausgefeilten Unterhaltungsprogramm verwöhnen. Dafür wird es drei Dekanats-Bühnen geben, an denen sich die Dekanate aus dem Norden, der Mitte sowie aus dem Süden und Westen Württembergs mit regionaltypischen Programmbeiträgen präsentieren. Zudem wird es ein Bühnenprogramm unserer muttersprachlichen Gemeinden, eins für die Jugend und eines zur Ökumene geben.

Außerdem sind in der gesamten Stuttgarter Innenstadt Verpflegungsmeilen geplant, die mit ortstypischen Speisen zum Gelingen des Abends beitragen. Da an allen Bühnen regionale Spezialitäten und kulturtypische Bühnenprogramme geplant werden, benötigen wir Ihre ortskundigen Anregungen.
Zudem ist das Planungsteam derzeit auf der Suche nach organisations- und kommunikationsfreudigen Personen, die die Bühnenprogramme planen, organisieren und koordinieren sowie nach Verantwortlichen für die Planung der Verpflegungsmeilen.

------------------------------------------------------------

AKTION WEGWEISER

Ein Wegweiser zeigt zum Katholikentag

Ab Sommer möchten wir Sie, Ihre Kirchengemeinde, Ihr Dekanat, Ihren Verband oder Ihre Einrichtung einladen, an der Aktion Wegweiser mitzuwirken. Dazu werden für Sie vor den Sommerferien Schilder in den Dekanatsgeschäftsstellen bereitstehen, die Sie für Ihre Einrichtung kostenfrei abholen und vor Ort öffentlichkeitswirksam platzieren können. Die Wegweiser sollen Passantinnen und Passanten die Kilometer von Ihrem Ort bis zum Katholikentag 2022 in Stuttgart anzeigen und Gruppierungen einladen, kreative Aktionen zum Thema „leben teilen“ zu entwickeln. Unter allen teilnehmenden Gruppen verlosen wir ab September bis zum Katholikentag im Mai 2022 tolle Preise.  

Weitere Informationen werden Sie ab Sommer im Aktionsflyer in Ihrem Dekanat und in den kommenden KATHOLIKENTAG-NEWS.DRS Newslettern finden.

------------------------------------------------------------

AKTION MARTINSMANTEL

Abgabeschluss am 15. Juni 2021

Gestaltet mit uns einen überdimensionalen Martinsmantel!
Nach den Sommerferien laden wir Kinder und Jugendliche ein, zusammen mit ihren Lehrkräften und Leiterinnen und Leitern ein Stück des Martinsmantels zum Leitwort des Katholikentags „leben teilen“ zu gestalten. In den Dekanaten werden dafür große Stoffstücke und Begleitmaterial zur Verfügung gestellt. Das Begleitmaterial ist speziell für Jugendgruppen, Schulen und Kitas aufbereitet. Aus allen eingesendeten Patches soll dann bis zum Katholikentag ein großer Martinsmantel entstehen. Weitere Informationen zu dieser Aktion erfahren Sie im Aktionsflyer und in den kommenden KATHOLIKENTAG-NEWS.DRS Newslettern.

------------------------------------------------------------

SCHON GEWUSST?

Fragen und Antworten rund um den Katholikentag 2022

Im Katholikentagsbüro erreichen uns täglich verschiedene Fragen, ein paar Antworten können wir Ihnen heute schon geben.

In welchem Umkreis wird nach Quartieren gesucht?
Privatquartiere werden von der Geschäftsstelle in der Stadt Stuttgart und in einzelnen gut angebundenen Kommunen außerhalb gesucht. Dazu gehören Ludwigsburg, Fellbach, Waiblingen, Esslingen, Leinfelden und Böblingen. Für diese Aktion werden noch ehrenamtliche HelferInnen aus den Pfarreien gesucht. Diese werden ab Herbst von der Geschäftsstelle informiert und auf ihre Aufgaben vorbereitet. Die Werbung für die Privatquartiere startet jedoch erst Ende Januar 2022.
Gemeinschaftsquartiere sind immer Schulen (keine Sporthallen), diese wird es nur im Stadtgebiet Stuttgarts geben. Die Auswahl der Schulen soll bis September abgeschlossen sein, dann werden von der Geschäftsstelle auch die Pfarreien informiert.
Alle Anfragen, Reservierungen etc. laufen gebündelt über die Geschäftsstelle. Haben Sie weitere Fragen? Dann steht Ihnen die Geschäftsstelle zur Verfügung (info@katholikentag.de) oder Sie schauen auf der Webseite des Katholikentags nach.

Wo und bis wann kann sich ein Chor anmelden, der im Bereich Liturgie z.B. in einem Gottesdienst auftreten möchte und zudem sein geistliches Liedgut auch in Form eines Konzerts anbieten kann?
Auch Chöre und Bands mit geistlichem Liedgut können sich bis zum 15. Juni beim Kulturprogramm bewerben. Dort können sie angeben, ob sie auch Gottesdienste oder Podien begleiten möchten. Im Bewerbungsformular werden sie nach diesen und weiteren Optionen gefragt, einfach mal anmelden und durchklicken.
Der endgültige Gottesdienst, den sie mitgestalten werden, wird ihnen jedoch erst nach der Auswertung aller eingereichten Angebote ab Herbst mitgeteilt.
Bei weiteren Fragen, steht Ihnen das Katholikentagsbüro und die Geschäftsstelle (0711 20 70 38 41, programm@katholikentag.de) zur Verfügung.

Wie kann ich mich beim Katholikentag engagieren?
Der Katholikentag und wir als Gastgeber sind auf viele helfende Hände angewiesen. Wir freuen uns stets über Unterstützung, sei es im Rahmen des Motivationsprozesses, in der Öffentlichkeitsarbeit, bei der Planung und Durchführung des Abends der Begegnung oder des diözesanen Bühnenprogramms, beziehungsweise als Helferinnen und Helfer beim gesamten Katholikentag. Ab Herbst wird es von der Geschäftsstelle eine HelferInnen Kampagne geben.
Bei Interesse melden Sie sich gerne im Katholikentagsbüro.

Weitere Antworten, wie z.B. zu allgemeinen Fragen zum Katholikentag, zu Beteiligungsmöglichkeiten, Veranstaltungen aus Anlass des Katholikentags (unten) oder Ticketpreisen, finden Sie auf der Webseite des Katholikentags.

Der Newsletter im Februar 2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Im kommenden Jahr wird der Katholikentag in der Diözese Rottenburg-Stuttgart stattfinden. Darüber freue ich mich sehr! Denn Katholikentage sind wichtige Orte der Begegnung, des Austauschs und der Auseinandersetzung mit relevanten Fragen unserer Zeit. Bereits 2004 war die Diözese Gastgeberin des Katholikentags in Ulm. 55.000 Menschen kamen damals in die Donau-Stadt, um miteinander ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren und um auf den Straßen und Plätzen – aber vor allem in den Gottesdiensten – ein großes buntes Fest des Glaubens zu feiern.

Ein Fest soll auch der nächste, der 102. Katholikentag werden, der vom 25. bis 29. Mai 2022 in der Landeshauptstadt Stuttgart stattfinden wird! Nach den begegnungsarmen Monaten der Corona-Pandemie, die wir hoffentlich dann wohlbehalten überstanden haben, wird der Katholikentag in Stuttgart das erste große Event sein, an dem Katholikinnen und Katholiken, Christinnen und Christen anderer Konfessionen, Menschen unserer Region und aus ganz Deutschland zusammenkommen.

Geschwisterlichkeit und soziales Miteinander werden den kommenden Katholikentag in der Landeshauptstadt Stuttgart prägen, der unter dem Leitwort „leben teilen“ steht. Das Motto des Stuttgarter Katholikentags greift das Wirken eines der bedeutendsten Heiligen der Kirche auf, der zugleich Patron der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist – Martin von Tours (316-397).

Veranstaltet wird der Stuttgarter Katholikentag vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK). Die Vorbereitungen zusammen mit uns als gastgebender Diözese haben bereits begonnen. Ich bin dankbar, dass bereits jetzt viele ihre Unterstützung zugesagt und sich bereit erklärt haben, auf unterschiedliche Weise am Katholikentag mitzuwirken. Und noch immer sind viele helfende Hände gesucht.

Herzlich lade ich Sie ein: Wirken Sie mit, dass der Katholikentag ein Fest des Miteinanders wird!

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Bischof Dr. Gebhard Fürst

------------------------------------------------------------

AUF DEM WEG ZUM KATHOLIKENTAG

Start der diözesanen Vorbereitung

Prälat Dr. Klaus Krämer ist Beauftragter der Diözese für den Katholikentag. Ihm zur Seite stehen Luise Schadt als Referentin für das Projektmanagement (Mitte) und Ursula Vogler im Sekretariat (rechts). Bild: Katholikentag

Bereits Mitte des vergangenen Jahres hat sich die aus 14 Personen bestehende Katholikentagsleitung unter Vorsitz von Prof. Thomas Sternberg, dem Präsidenten des ZdK, konstituiert. Dieses Gremium trägt die Verantwortung für die Gesamtplanung des Katholikentags. Als organisatorische Basis wurde gemeinsam vom ZdK und der Diözese Rottenburg-Stuttgart der Trägerverein „102. Deutscher Katholikentag Stuttgart 2022 e.V.“ gegründet mit einer Geschäftsstelle, der die praktische Organisation, Planung und Durchführung des Katholikentags übertragen ist.

Das inhaltliche Programm des Katholikentags wird von 16 Arbeitskreisen erarbeitet. Hier werden die im Online-Bewerbungsverfahren eingegangenen Vorschläge für die drei Themenbereiche, die Lebenswelten und Zentren, die Kirchenmeile, die Gottesdienste und das Kulturprogramm ausgewertet und zu einem Programm zusammengeführt, mit dem das Thema des Katholikentags „leben teilen“ Gestalt annehmen kann. Am Ende wird nicht ein dickes Programmheft stehen, sondern eine multifunktionale App, die dem Katholikentagsbesucher tagesaktuelle Informationen bietet. Die Vorsitzenden der Arbeitskreise bilden die Programmkommission unter Vorsitz des Generalsekretärs des ZdK.

Auch die Diözese hat sich auf den Weg gemacht, um sich auf das große Ereignis vorzubereiten und ein guter Gastgeber für den 102. Deutschen Katholikentag zu sein. Bereits im April des vergangenen Jahres hat Bischof Gebhard Fürst Prälat Dr. Klaus Krämer zum Beauftragten der Diözese für den Katholikentag berufen. Ihm zur Seite steht das Katholikentagsbüro der Diözese im Haus Stella Maris in Stuttgart. Zum Team des Katholikentagsbüros gehören Luise Schadt als Referentin für das Projektmanagement und Ursula Vogler im Sekretariat. In einem diözesanen Koordinierungsgremium laufen die verschiedenen Stränge der Vorbereitung und Information zusammen. Für einzelne Aufgabenbereiche wurden bereits eigene Projektgruppen gebildet, die vor allem den Abend der Begegnung zu Beginn des Katholikentags und die Präsentation der Diözese vorbereiten. Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen zur Teilnahme und Mitwirkung am Katholikentag zu motivieren. Um dieses Ziel zu erreichen beschäftigen sich zwei weitere Projektgruppen mit der Planung eines eigenen Motivationsprozesses und der Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld des Katholikentags.

Wichtig für das Gelingen des Katholikentags ist es, dass möglichst viele Menschen in unserer Diözese vom Katholikentag erfahren und sich motivieren lassen, als Mitgestalter im Programm, als freiwillige Helferinnen und Helfer, als Anbieter eines Privatquartiers für die Gäste und natürlich als aktiv Teilnehmende am Katholikentag mitzuwirken!

------------------------------------------------------------

THEMATISCHES PROGRAMM

Abgabeschluss am 7. April 2021

Zum Leitwort „leben teilen“ wird es neben den drei Themenbereichen „Unser Glaube: Hoffnung teilen“, „Unsere Verantwortung: Herausforderungen teilen“ und „Unsere Zukunft: Chancen teilen“ noch weitere thematische Angebote wie das Zentrum Bibel und Spiritualität, die Lebenswelten und Gottesdienste geben. Sie möchten mit Ihrer Gruppe einen Beitrag zum Programm leisten? Prima! Dann bewerben Sie sich.

Egal ob es sich um einen Gottesdienst, eine Podiumsdiskussion, ein Werkstattangebot, eine Ausstellung oder Führung handelt, der Beitrag mit dem Sie sich bewerben, sollte einen Aspekt des Leitworts beinhalten und für den Arbeitskreis, der Ihre Bewerbung durchgeht, ersichtlich sein.

Zusammengefasst:

  • Nur Gruppen/ Organisation können sich bewerben, Bewerbungen von Einzelpersonen sind nicht zulässig.
  • Der Bezug zum Leitwort muss aus der Konzeption hervorgehen.
  • Das eingereichte Angebot sollte bereits einen Titel und einen Untertitel haben. Zudem sollte die mögliche Teilnehmeranzahl.
  • Die Veranstaltungen müssen selbstständig konzipiert und eigenverantwortlich durchgeführt werden.
  • Je nach Angebot können Sie ermäßigte Mitwirkendenausweise erhalten.
  • Sie können den Plan nach erfolgreicher Zulassung noch konkretisieren oder anpassen.

Alle Mitwirkungsbedingungen im Überblick finden Sie hier zum Download

Die Bewerbung können Sie jederzeit speichern und später fortsetzen. Zum Online-Bewerbungsverfahren kommen Sie hier.

------------------------------------------------------------

KIRCHENMEILE

Abgabeschluss am 30. September 2021

Präsentieren Sie Ihre Organisation, Ihre Institution oder Ihren Verband. Auf der Kirchenmeile können Sie die Ziele und Aktivitäten Ihrer Einrichtung vorstellen und mit vielen interessierten Menschen in Kontakt kommen.

Die Kirchenmeile wird sich über die gesamte Stuttgarter Innenstadt erstrecken und die Veranstaltungsplätze so miteinander verbinden. Bei der Online-Bewerbung ist eine Beschreibung Ihrer Organisation und des Schwerpunkts Ihrer Standpräsentation erforderlich.

Sie haben die Möglichkeit die für Sie passende Standgrößen auszusuchen. Je nach Stand- bzw. Zeltgröße gestalten sich die Preise: Standtyp A: 9m², 6 Ausweise, 624,70€; Standtyp C: 25 m², 12 Ausweise, 1.963,50€. In den Preise  enthalten sind Mitwirkendenausweise inkl. Fahrausweis, Stromanschluss und die Zeltbeschriftung.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Standbetreuung an allen 3 Tagen gewährleistet sein muss. Zudem wird ein nachhaltiges Standkonzept, das Ihre Organisation nach dem KT wiederverwenden kann, empfohlen. Um die Standkosten zu senken, ist eine Kooperation mit einer ähnlichen/verwandten Institution möglich.

Alle Zulassungskriterien im Überblick gibt es hier zum Download.

Die Bewerbung können Sie jederzeit speichern und später fortsetzen. Zum Online-Bewerbungsformular kommen Sie hier.

Auf dem Weg zum Katholikentag

Start der diözesanen Vorbereitung

Bereits Mitte des vergangenen Jahres hat sich die aus 14 Personen bestehende Katholikentagsleitung unter Vorsitz von Prof. Thomas Sternberg, dem Präsidenten des ZdK, konstituiert. Dieses Gremium trägt die Verantwortung für die Gesamtplanung des Katholikentags. Als organisatorische Basis wurde gemeinsam vom ZdK und der Diözese Rottenburg-Stuttgart der Trägerverein „102. Deutscher Katholikentag Stuttgart 2022 e.V.“ gegründet mit einer Geschäftsstelle, der die praktische Organisation, Planung und Durchführung des Katholikentags übertragen ist.

Das inhaltliche Programm des Katholikentags wird von 16 Arbeitskreisen erarbeitet. Hier werden die im Online-Bewerbungsverfahren eingegangenen Vorschläge für die drei Themenbereiche, die Lebenswelten und Zentren, die Kirchenmeile, die Gottesdienste und das Kulturprogramm ausgewertet und zu einem Programm zusammengeführt, mit dem das Thema des Katholikentags „leben teilen“ Gestalt annehmen kann. Am Ende wird nicht ein dickes Programmheft stehen, sondern eine multifunktionale App, die dem Katholikentagsbesucher tagesaktuelle Informationen bietet. Die Vorsitzenden der Arbeitskreise bilden die Programmkommission unter Vorsitz des Generalsekretärs des ZdK. Auch die Diözese hat sich auf den Weg gemacht, um sich auf das große Ereignis vorzubereiten und ein guter Gastgeber für den 102. Deutschen Katholikentag zu sein.

Bereits im April vergangenen Jahres hat Bischof Gebhard Fürst Prälat Dr. Klaus Krämer zum Beauftragten der Diözese für den Katholikentag berufen. Ihm zur Seite steht das Katholikentagsbüro der Diözese im Haus Stella Maris in Stuttgart. Zum Team des Katholikentagsbüros gehören Luise Joubert als Referentin für das Projektmanagement und Ursula Vogler im Sekretariat. In einem diözesanen Koordinierungsgremium laufen die Stränge der Vorbereitung und Information zusammen. Für einzelne Aufgabenbereiche wurden bereits eigene Projektgruppen gebildet, die vor allem den Abend der Begegnung zu Beginn des Katholikentags und die Präsentation der Diözese vorbereiten. Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen zur Teilnahme und Mitwirkung am Katholikentag zu motivieren. Um dieses Ziel zu erreichen beschäftigen sich zwei Projektgruppen mit der Planung eines eigenen Motivationsprozesses und der Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld des Katholikentags.

Wichtig für das Gelingen des Katholikentags ist es, dass möglichst viele Menschen in unserer Diözese vom Katholikentag erfahren und sich motivieren lassen, als Mitgestalter im Programm, als freiwillige Helferinnen und Helfer, als Anbieter eines Privatquartiers für die Gäste und natürlich als aktiv Teilnehmende am Katholikentag mitzuwirken!