Nachrichten

Vier Jahre war die CDU-Politikerin Annette Schavan als Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland am Heiligen Stuhl tätig. Über diese Zeit spricht sie an der Akademie der Diözese am 8. Juli im Tagungshaus Weingarten und am 11 Juli im Tagungszentrum Stuttgart Hohenheim. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr. Im Eintritt von 6 Euro ist ein Imbiss enthalten, um Anmeldung wird gebeten.

Annette Schavan erlebte im Vatikan Papst Franziskus in persönlichen Begegnungen und wurde „unmittelbare Zeugin eines politischen Pontifikates“ und einer charismatischen Person. Sie gewann während dieser Zeit einen ganz neuen Eindruck der globalen Kirche. Dieser Papst löste eine Aufbruchsstimmung wie in den Jahren nach dem II. Vatikanischen Konzil aus, seine Regierungszeit fällt aber mit dem Missbraushsskandal zugleich in eine der dunkelsten, selbst verschuldeten Krisenzeiten der katholischen Kirche. Schavan spricht mit Akademiedirektorin Verena Wodtke-Werner über ihre Beobachtungen, Erfahrungen und Schlussfolgerungen.

Barbara Thurner-Fromm / Markus Waggershauser

Archiv