Nachrichten

Das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement von Unternehmen würdigt der Mittelstandspreis, den Caritas, Diakonie und Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg am 3. Juli an das Bäckerhaus Veit aus Bempflingen, die Baugenossenschaft Familienheim eG mit Sitz in Villingen-Schwenningen und den Reiseveranstalter travel-to-nature GmbH aus Heitersheim verliehen.

Der undotierte Mittelstandspreis unter dem Motto „Leistung – Engagement – Anerkennung“ (Lea) ist bundesweit der teilnehmerstärkste Wettbewerb, der Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR) kleiner und mittlerer Unternehmen auszeichnet. „Diese Unternehmen sind wie Biotope einer vielfältigen Gesellschaft", betonte Bischof Gebhard Fürst bei der Preisverleihung im Stuttgarter Neuen Schloss. Durch oft ungewöhnliche Kooperationen mit Sozialpartnern entstünden wechselseitiges Verständnis und Zusammenhalt.

Unter über 300 Bewerbungen wählte die Jury drei Unternehmen aus. In der Kategorie von Unternehmen mit 150 bis 500 Beschäftigten siegte das Bäckerhaus Veit aus Bempflingen. Es hat mitgeholfen, den Dickkopfweizen vor dem Aussterben zu retten, und es unterstützt Asylcafés, Flüchtlingsheime und Tafeln in der Region durch die Belieferung mit Backwaren.

Die Baugenossenschaft Familienheim eG mit Sitz in Villingen-Schwenningen erhielt die Auszeichnung in der Kategorie 20 bis 150 Mitarbeitende für ein inklusives Wohnhaus in Kooperation mit der Stiftung Liebenau. Hier leben Menschen mit und ohne Behinderung unter anderem in Wohngemeinschaften. Der Preis in der Kategorie bis 20 Mitarbeitende ging an den Reiseveranstalter travel-to-nature GmbH aus Heitersheim.

Eva-Maria Bolay / Markus Waggershauser

Archiv