Nachrichten

Stuttgart. Die kirchliche Gesprächssendung "Alpha & Omega" feiert Jubiläum: Seit 20 Jahren gibt es das Talk-Format, dessen erste Ausgabe am 18. April 1999 ausgestrahlt wurde. Damit ist "Alpha & Omega" nach dem "Wort zum Sonntag" die langlebigste kirchliche Sendung im deutschen Fernsehen. Sie wird im wöchentlichen Wechsel von der katholischen Redaktion KiP-TV in Stuttgart und der Fernsehredaktion der Evangelisches Medienhaus GmbH Stuttgart verantwortet.

"Alpha & Omega" ist bei den Sendern der Regio TV-Gruppe im Umkreis von Stuttgart, Ulm und am Bodensee, L-TV im Raum Heilbronn/Franken, bw|family.tv landesweit und Bibel TV bundesweit zu sehen. Die katholische Sendereihe wird zusätzlich im Rhein-Neckar-Fernsehen um Mannheim/Heidelberg und Baden TV im Karlsruher/Freiburger Raum ausgestrahlt. Mit Wiederholungen werden geschätzt eine Million Zuschauer erreicht. In den 20 Jahren wurden über 1000 Sendungen aufgezeichnet, in denen rund 3200 Menschen zu Gast waren.

Begonnen hatte das kirchliche Erfolgsformat im April 1999. Als Studiogäste waren damals gleich zwei Bischöfe mit Namen Renz dabei: Der evangelische Landesbischof Eberhardt Renz und der katholische Weihbischof Thomas Maria Renz.

Nach Jahren in Ludwigsburg und Böblingen wird die Sendung inzwischen bei
Regio TV im Stuttgarter Römerkastell aufgezeichnet. Zu Gast im Studio waren auch Prominente wie Pater Anselm Grün, Heiner Geißler, Maite Kelly, Samuel Koch, Erwin Teufel und die "Miss Germany 2016" Lena Bröder. Zeitweise ging es tierisch zu. Begleit- und Rettungshunde traten mit gespitzten Ohren im "Alpha & Omega-Studio" ebenso auf wie gackernde Hühner in einer Ausgabe zum "Freiwilligen Ökologischen Jahr".

Mittlerweile sind die katholischen Alpha & Omega-Ausgaben im Internet neben der Seite kip-tv.de auch auf einem eigenen youtube-Kanal (Redaktion KiP) abrufbar. Am meisten angeklickt mit über 80.000 Aufrufen wurde darin eine Ausgabe mit Pater Anselm Grün, gefolgt von Sendungen über katholische Studentenverbindungen und die Montessori-Pädagogik. Gerne gesehen werden auch die regelmäßigen Gespräche mit den Bischöfen Gebhard Fürst und Stephan Burger.

ALPHA & OMEGA ist das Kirchenmagazin der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Erzdiözese Freiburg und der Evangelischen Landeskirche Württemberg bei privaten Fernsehsendern im Land. ALPHA & OMEGA behandelt in einer lockeren Gesprächsrunde und mit Filmbeiträgen aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft.


Hinweise:
Die Jubiläumssendung mit Ausschnitten aus der Premierensendung von 1999 sowie mit einem „Best of“ der interessantesten Gäste wird ab 6. April ausgestrahlt, ab 7. April ist die Sendung auch im Internet unter www.kip-tv.de zu sehen.

Ein Videofilm mit dem „Making off“ einer ALPHA & OMEGA-Sendung sowie einem Kurz-Interview mit Moderator Christian Turrey ist ab Ende kommender Woche auf der Website der Diözese unter www.drs.de zu sehen.

Weitere Informationen auch unter:
www.kip-radio.de, Kontakt zur Redaktion: redaktion(at)kip-radio.de

 

 

Archiv